Watchtime.net: die beliebtesten Taucheruhren des Jahres

Das deutsche Uhrenportal Watchtime.net hatte seine Nutzer in den letzten Wochen dazu eingeladen, aus über 40 Taucheruhren die beliebtesten Modelle zu küren. Resultat: über 8’000 Teilnehmer haben folgenden Uhren ihre Stimme gegeben:

Kategoriebis 1’500 Euro1’501 bis 2’500 Euro2’501 bis 5’000 Euroab 5’001 Euro
1. PlatzSeiko Prospex Diver’s 1965 Modern Re-interpretation Save the Ocean Special Edition (Ref. SPB297J1)Stowa Prodiver Vintage 95 LimitedSinn Spezialuhren EZM 13.1 (Ref. 613.011)Glashütte Original SeaQ Panoramadatum (Ref. 1-36-13-07-83-33)
2. PlatzTissot Seastar 2000 Professional Powermatic 80 (Ref. T120.607.37.041.00)Union Glashütte Noramis Datum Sport (Ref. D012.907.17.367.00)Oris Aquis Date Calibre 400 Bi-Color (Ref.
01 400 7769 6355-07 4 22 75FC)
Omega Seamaster Planet Ocean 6000m Co-Axial Master Chronometer Ultra-Deep (Ref. 215.92.46.21.01.001)
3. PlatzCertina DS Action Diver 43mm (Ref. C032.607.11.051.00)Tutima Glashütte M2 Seven Seas S (Ref. 6156-02)Rado Captain Cook High-Tech Ceramic Diver (Ref. R32144202)Panerai Submersible QuarantaQuattro Carbotech Blu Abisso (Ref. PAM01232)

Was an der Liste auffällt:

  • Community-Favorit: Stowa hat’s mit der Prodiver Vintage 95 Limited zum zehnten Mal in Folge aufs Podest geschafft
  • Treue: Drei der vier Gewinner-Uhren stammen aus Deutschland, resp. fünf von total 12 Uhren stammen aus deutscher Produktion
  • Schlusslicht: keine Schweizer Uhr hat’s in den vier Kategorien auf den ersten Platz geschafft
  • Geschmacksicher: die Hälfte aller Uhren kommt von der Swatch Group
  • Einstimmig: den mit 3’096 Stimmen mit Abstand höchsten Anteil hat Sinn mit dem EZM 13.1 geholt

Glückwunsch den ausgezeichneten Uhren, und natürlich auch dem Gewinner der Oris Aquis Date Upcycle (Ref. 01 733 7766 4150-Set). Zum ganzen Beitrag auf Watchtime.net: Link

3 Kommentare

  1. Ganz ehrlich das ist völlig daneben und von Chauvinismus geprägt. Das kann niemand ernst nehmen, auch wenn Du da arbeitest bleiben doch auch bei Dir Zweifel an der Objektivität dieser Umfrage.

    1. Hi Markus,
      da teile ich ausnahmsweise Deine Meinung nicht (und so waren meine Beobachtungen weiter oben übrigens auch nicht gedacht): es sollte niemanden überraschen, dass eine mehrheitlich deutsche Leserschaft sich den Produkten aus heimischer Produktion nahe fühlt, und die in der Einstiegsklasse bestplatzierte japanische Seiko beweist, dass „Chauvinismus“ hier auch definitiv nicht als Argument gelten darf. Viel eher haben Marken wie Sinn und Stowa – unter anderem dank direktem Verkauf an Endkunden, digital starker Präsenz und einem exzellenten Preis-/Leistungsverhältnis – einen enorm starken Rückhalt bei Uhrenfans im Web, und das nachweislich schon seit Jahren.
      Die von Dir unterstellte mangelnde „Objektivität“ hätte man allenfalls durch eine repräsentative Wahl der „Jury“ erreichen können, also quasi eine Vorselektion einer möglichst grossen Gruppe mit möglichst unterschiedlichen Interessen und Präferenzen (was schlichtweg nicht umsetzbar ist, dann hätte man eine Fachjury machen müssen, keine Publikumsabstimmung). Hier konnte jeder abstimmen, der einen Internet-Zugang hat, und über 8’000 Leute haben das getan. Für mich hat das Resultat – vor dem Hintergrund der 40 zur Wahl stehenden Uhren – somit weder ein „Gschmäckle“ noch hat es mich gross überrascht. – Ganz unabhänig, in welcher Beziehung ich zum Veranstalter stehe.
      Wie bei jeder „Wahl“ ist halt das Problem, dass man nicht aus allen existierenden Produkten von allen Menschen eine Meinung einholen kann. Insofern wäre da die „meisterverkaufte“ Taucheruhr (basierend auf Menge oder Wert) auf Basis einer transparenten Rückmeldung des gesamten Fachhandels in D/A/CH sicher „objektiver“, aber gleichzeitig auch völlig unmöglich in der Umsetzung.
      Gruss
      rr

      1. Ja, Deine Argumente überzeugen. Es erinnert mich halt einfach an die Wahl des Autos des Jahres in der Zeitschrift Auto Motor und Sport, wo immer deutsche Autos gewinnen. Vielleicht wäre es ja auch möglich die Kategorien nochmals aufzuteilen Deutsche Uhren und Rest der Welt oder Schweizer Uhren und Rest der Welt. Viele Grüsse aus Bangkok Markus

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: