Le Jour: Vintage Diver

Le Jour bietet unter der eher kritisch zu hinterfragenden Produkt-Bezeichnung „Vintage Diver“ eine recht ansprechend gestaltete Uhr im Retro-Design mit 40 mm Gehäuse, gewölbtem Saphirglas, ETA 2824 und mehreren Zifferblattvarianten (die goldfarbene Option LJ-VD-006 ist nicht etwa Bronze, sondern vergoldet, die blaue LJ-VD-003 bereits ausverkauft). Kosten tut das Ganze je

Ganzen Artikel lesen

Edox: Neue Delfin-Kollektion

Edox hat die Delfin Taucheruhren-Kollektion massiv erweitert: Die 43 mm grosse Dreizeigeruhr kommt mit Automatik-Werk (Basis ETA 2824 oder SW 200), zwölfeckiger Lünette mit zweifarbigem Inlay, integriertem Bandanstoss, Schraubboden und -krone. Fünf mechanische Versionen werden momentan gezeigt: mit grauer (Ref. 80110-357GNM-GIN), goldfarbener (Ref. 80110-357JNCA-DI), schwarzer (Ref. 80110-357RNCA-NIR) oder blauer (Ref.

Ganzen Artikel lesen

Mido: Ocean Star legt zu

Von wegen Bikini-Figur – die in diesem Jahr einhundertjährige Marke lancierte kürzlich ein neues Modell der Ocean Star Diver mit dreifach höherer Wasserdichtheit und grösserem Gehäuse: Ebenfalls scheint die Krone und Lünettenbeschriftung etwas markanter geworden zu sein, und die Tages-/Datumsanzeige wurde auf das Datum reduziert. Die neu dreieckigen Indexe bei 3

Ganzen Artikel lesen

Hands-On: Angelus U50 Diver Tourbillon

Anfangs Jahr überraschte Angelus mit einer Taucheruhr mit innenliegender Lünette und fliegendem Tourbillon. Die Kombination „Diver und Tourbillon“ in einem bis 300 Meter wasserdichten und 45 mm grossen Titangehäuse (mit Heliumventil bei 9 Uhr) ist grundsätzlich natürlich nicht die naheliegendste, nichtsdestotrotz wirkt die U50 Diver Tourbillon überraschend gut am Handgelenk.

Ganzen Artikel lesen

Ebel: Discovery 200m

Es dürfte schon eine Weile her sein, da man von der Schweizer Marke Ebel (seit 2003 bei Movado) eine mechanische Uhr mit Drehring kaufen konnte. Die Discovery-Kollektion schafft nun Abhilfe mit einer 41 mm grossen Uhrenneuheit mit Drehlünette und einer Wasserdichtheit von bis zu 200 Meter. Es handelt sich dabei

Ganzen Artikel lesen

Vintage VDB: P1000

Für Menschen mit etwas kräftigeren Handgelenken hat der Erfurter Hersteller von Kleinstserien wieder einmal eine ziemlich ausgewachsene Uhr mit 48 mm Gehäuse im Angebot, die zudem als „geprüfter Chronometer“ noch mit einem Zertifikat aus Glashütte ausgestattet wurde. Im Innern der bis 1’000 Meter wasserdichten P1000 tickt ein ETA 2824-4, das

Ganzen Artikel lesen

Zodiac: 50 Jahre Super Sea Wolf

Zodiac feiert ein halbes Jahrhundert Super-Seewolf und lanciert eine auf 182 Stück limitierte Sonder-Edition der bis 1’000 Meter wasserdichten Taucheruhr. Angetrieben wird die 44 mm grosse Super Sea Wolf 68 von einem COSC-zertifizierten STP 3-13 (Swiss Technology Production produziert für die Konzernmutter Fossil Basiswerke). Im Lieferumfang enthalten sind drei Bänder,

Ganzen Artikel lesen

Marinemaster – Quo vadis?

Für heute geht’s einmal ganz tief in die Gerüchteküche, nachdem sich Seikos Produktpolitik der letzten Jahre alles andere als vorhersehbar erwiesen hat. Fakt ist, dass seit 2018 die reguläre Marinemaster 300 mit dem 8L35 Werk nicht mehr länger die Bezeichnung „Marinemaster“ auf dem Zifferblatt trägt. Wir wissen auch, dass seit

Ganzen Artikel lesen

Ulysse Nardin: Neuer Diver zum GPHG

Offenbar hat Ulysse Nardin seine Taucheruhrenlinie überarbeitet, oder zumindest erweitert: Offenbar, weil mit heutiger Bekanntgabe der eingereichten Uhren des Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2018 (GPHG) eben auch jenes Modell gewollt oder ungewollt Premiere feierte: „The designers at Ulysse Nardin have entirely revamped the diving watch, […] The numbers on the night

Ganzen Artikel lesen

Tissot Seastar 1000 Powermatic 80

Tissot hatte ja erst zur Baselworld im vergangenen März ein neues Modell der Seastar gezeigt, jetzt sind die Uhren bereits erhältlich: Die Kollektion besteht derzeit aus der Ref. T120.407.17.041.00 mit blau-schwarz changierendem Zifferblatt (abgebildet), der Ref. T120.407.11.041.00 mit blauem Zifferblatt (nicht abgebildet) und der Ref. T120.407.11.051.00 mit dunkelgrauem Zifferblatt (abgebildet) –

Ganzen Artikel lesen

JLC Memovox Polaris

Wir bleiben noch kurz bei der Marke aus Le Sentier: Die anfangs 2018 neu lancierte Polaris-Kollektion umfasst selbstverständlich auch das namengebende Modell mit Alarm (REF. 9038670), das heuer 50jähriges Jubiläum feiert. Die auf 1000 Exemplare limitierte Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox wird vom Inhouse-Kal. 956 angetrieben, das Gehäuse misst 42 mm Durchmesser und bleibt bis 200

Ganzen Artikel lesen

Baselworld 2018: Best in Show

Die Baselworld 2018 wird definitiv nicht als die best besuchte resp. ausgebuchte Ausgabe der weltgrössten Uhrenmesse in die Geschichte eingehen, die anwesenden Hersteller haben es indes vortrefflich verstanden, Uhrenneuheiten zu präsentieren, die kommerziell vielversprechend sind, resp. oftmals direkt aus Kundenfeedbacks entstanden sind und erstaunlich oft mit einem vernünftigen Preis kommen.

Ganzen Artikel lesen

Omega: neue Seamaster 300

Zum 25. Geburtstag der Seamaster 300 Diver wurde die Linie einer gründlichen Erfrischungskur unterzogen: grösseres Gehäuse (42 mm), Keramik-Lünette mit Emaille-Einlage (ausgenommen die Version mit Tantalum), Keramik-Zifferblatt , ein Upgrade zum Kal. 8800 Master Chronometer, Sichtglasboden und mehrere Material-/Farbvarianten zum Start. Bspw.: Preise starten bei überraschend moderaten CHF 4’400.00.

Ganzen Artikel lesen

Franck Dubarry: neue Taucheruhr zur Baselworld

Franck Dubarry, der 1997 mit Technomarine bereits ein Gespür für Lifestyle-Taucheruhren gezeigt hat, präsentierte an der Baselworld mit seiner aktuellen Marke auch ein neues Modell mit Drehring; interessant daran: der Einsatz von Materialien wie Karbon für die Lünette, Damaszener Stahl fürs Gehäuse und selbstverständlich auch (beschichtete) Bronze. Preislich liegen die

Ganzen Artikel lesen

Bulova: Tauchgang mit Schnorchel

Streng genommen keine Basel-Neuheit, aber definitiv ein weiteres Highlight der Messe: die Neuauflage des Snorkel „Devil Divers“ von Bulova. Das Modell wird’s in zwei Versionen geben, als limitierte Auflage (666 Stück) mit orangem Zifferblatt, 40 mm Gehäuse und Schweizer Automatik-Werk, sowie als 44 mm unlimitierte Version mit schwarzem Blatt und

Ganzen Artikel lesen