IWC: Happy New Year – 2014 wird zum Jahr der Aquatimer-Kollektion

Eines der aus persönlicher Sicht einflussreichsten Modelle in der Geschichte von diveintowatches.com ist zweifelsohne die GST Aquatimer von IWC, die in den letzten 13 Jahren noch zwei weitere, nicht minder umfangreiche Artikel über die nachfolgenden Generationen (2004 und 2009) hervorgebracht hat. Somit dürfte es nicht überraschen, dass auch die jüngste Überarbeitung der Familie, über die in den letzten Monaten schon recht viel spekuliert wurde und die kurz vor Weihnachten mit ersten inoffiziellen Bildern für Aufsehen sorgte, automatisch wieder einen ziemlich gewichtigen Platz einnehmen wird. – Und vermutlich nicht nur hier: denn nachdem sich derzeit mindestens 15 neue Familienmitglieder abzeichnen (siehe dazu die vorläufige Modell-Übersicht am Ende des Beitrags), scheint klar, dass pünktlich mit dem ersten Beitrag des Jahres am 1. Januar 2014 auch bereits eine der bedeutendsten Taucheruhrenneuheiten des Jahres offiziell fest steht.

Anmerkung: Bis zum Launch am SIHH Ende Januar in Genf erfolgt die Vorstellung der neuen Aquatimer-Modelle primär anhand des offiziell vorliegenden Pressematerials zu derzeit drei näher vorgestellten Modellen (Ref. IW358002, IW379503 und IW379502), insofern wäre ein abschliessendes Fazit zu Form und Funktionen noch völlig verfrüht. Deshalb: Ein- und Ansichten aus erster Hand folgen noch in den nächsten Wochen.

Die wichtigsten Veränderungen auf einen Blick:

    • Die Saphirglas-Lünetteneinlagen und damit auch die eher farbenprächtige Anmutung vorheriger Modelle scheinen einem etwas erwachseneren Look zu weichen.
    • Die gesamte Kollektion wird nach oben und unten erweitert; mit der auf 50 Exemplare limitierten Perpetual Calendar Digital Date-Month (Ref. IW379401) mit 49mm Durchmesser definitiv am obersten Ende der Skala, …
    • …und mit der 42mm “kleinsten” Uhr der Kollektion wird die Aquatimer Automatic (Ref. IW329001 bis IW329004) zur neuen Einstiegsuhr.
    • Erstmals gibt’s mit dem Aquatimer Chronograph “Expedition Charles Darwin” (Ref. IW379503) nun auch bei IWC Bronze als Gehäusematerial (siehe Bilder unten),
    • das Kal. 89365 setzt sich bei den 4 Spezial-Editionen des Chronos durch, beim regulären Stahl-Modell scheint nach wie vor das Kal. 79320 verbaut zu sein.
    • Der mechanische Tiefenmesser findet sich bei der Aquatimer Deep Three (Ref. IW355701) wieder.
    • Ein neues, patentiertes Armband-Schnellwechselsystem kommt zum Einsatz, …
    • …und die neue Lünettenkonstruktion klingt mehr als spannend:

Der neue Drehring oder probably the best of both worlds” – das neue IWC-SafeDive-System

Während die Tauchlünette bei den ersten beiden Generationen der Aquatimer innenliegend war, wanderte sie in den 80er- und 90er-Jahren klassisch nach aussen, um 2004 wieder nach innen, und 2009 schliesslich wieder aussen liegend umgesetzt zu werden. Beim Jahrgang 2014 scheint man es nun geschafft zu haben, beide Varianten zu kombinieren – ein Ansatz, der in sehr viel einfacherer Art von Eterna mit der KonTiki im Jahr 2002 (Ref. 15901.40.21.541) erstmals verfolgt wurde, aber im Vergleich zu den bis zu 2’000 Metern bei IWC damals “nur” bis 200 Meter Druckfestigkeit umgesetzt werden konnte (ab 2005 dann bis 1’000 Meter mit der Concept Diver), und aus nur einem Stück bestand. Dazu die Pressemitteilung von IWC:

“Der Mechanismus kombiniert die Vorteile des präzise in Minutenschritten rastenden innen liegenden Drehrings […] mit dem Bedienkomfort des Aussendrehrings, der sich auch mit Taucherhandschuhen […] einfach bewegen lässt. Ein Kupplungssystem verbindet beide Ringe, indem die Drehbewegung der Lünette in das Gehäuseinnere auf den innen liegenden Drehring übertragen wird. Aus Sicherheitsgründen kann der Innendrehring nur gegen den Uhrzeigersinn bewegt werden.” (Anm.: Während der äussere Drehring wie eine Ratsche hör- und spürbar in beide Richtungen gedreht werden kann.)

Damit dürfte auch die Konstruktion bei 9 Uhr auf der Gehäuseseite erklärt beschrieben sein, die mancherorts als Heliumventil fehlinterpretiert wurde. Dazu nochmals die Pressemitteilung:

“Der neue Drehringmechanismus verleiht der aktuellen Aquatimer-Kollektion insgesamt eine raffinierte Optik, trotz der neu hinzugekommenen Abdeckung des Kupplungssystems auf der linken Gehäuseseite.”

IWC Aquatimer Automatic 2000 (Ref. IW358002)
Als nach wie vor ideologisches Herzstück der Kollektion beansprucht die Aquatimer Automatic 2000 die seit der Ocean 2000 eingeführten 2’000 Meter Wasserdichtheit auch weiterhin für sich. Gestalterisch nimmt die mit 20mm sehr hoch bauende Uhr bei den Lünetteneinkerbungen jetzt auch tatsächlich leichten Bezug zu diesem Klassiker der 80er-Jahre, das 46mm grosse Gehäuse ist – entsprechend der Vorreiterrolle, die IWC damals in diesem Bereich einnahm – aus Titan. Beim Werk kommt das Kaliber 80110 mit Pellaton-Aufzug zum Einsatz.

Als Premiere bietet IWC hier erstmals ein Kautschukband mit den klassischen, flexiblen Falten an (mehr zu deren Funktion gibt’s hier), eine XXL-Version soll zudem genügend Umfang selbst für den Einsatz über dem Trocki bieten. Dank einem erneut neuen IWC-Armband-Schnellwechselsystem soll der Wechsel zwischen Edelstahl- und Kautschukarmband rasch und einfach gelingen:

“Das Armband wird von oben in den Spannsteg eingehängt und rastet hörbar ein. Zum Lösen wird der Rasthebel mit dem Daumen nach aussen gedrückt”

Damit zu den restlichen beiden bereits ausführlicher kommunizierten Modellen:

IWC Aquatimer Chronograph Edition “Expedition Charles Darwin” (Ref. IW379503)
Als eine von derzeit vier bekannten Sondereditionen (für die Charles Darwin Foundation sowie der Cousteau Society) führt die unten abgebildete Ref. IW379503 wie schon eingangs erwähnt erstmals Bronze als Material für ein Uhrengehäuse bei IWC ein. Als Werk kommt bei der bis 300 Meter wasserdichten Uhr das Kaliber 89365 zum Einsatz (und scheint das 79320 zu verdrängen).

Derzeit noch unbekannt ist, ob es sich dabei um eine einzeln nummerierte Auflage handelt, und in welcher Höhe diese Auflage dann wäre (obschon der Gehäuseboden keinen Hinweis darauf zulässt, siehe Bild unten Mitte).

IWC Aquatimer Chronograph Edition “Galapagos Islands” (Ref. IW379502)
Mit der auf 500 Stück limitierten Aquatimer Chronograph Edition “50 Years Science for Galapagos” (Ref. IW379504) und dem ebenfalls abgebildeten baugleichen Aquatimer Chronograph Edition “Galapagos Islands” (Ref. IW379502) kommt gleich bei zwei Modellen die im Jahr 2009 eingeführte, schwarze Kautschukbeschichtung des Gehäuses wieder zum Einsatz. Beide Uhren werden ebenfalls vom Kaliber 89365 angetrieben und sind im Vergleich zum Vorgänger (120m) neu bis 300m wasserdicht.

Damit zum nächsten Modell:

IWC Aquatimer Deep Three (Ref. IW355701)
Bereits zum dritten Mal präsentiert IWC eine Taucheruhr mit mechanischem Tiefenmesser. Das 46mm grosse und 16,5mm hohe Gehäuse aus Titan bietet eine Wasserdichtheit bis 100 Meter, der Tiefenmesser geht bis 60 Meter. Er zeigt sowohl aktuelle Tiefe (blau) wie die maximal erreichte Tiefe (rot) an. Hinter dem verschraubten und damit perfekt ausgerichteten Boden arbeitet das Kaliber 30120 auf Basis ETA 2892.

Voilà, damit wird zumindest ein erster Teil der stattlichen Kollektion schon etwas greifbarer. Es bleiben aber noch zahlreiche Modelle, auf die man mehr als gespannt sein darf – Aussagen wie…

“zweifarbige Super-LumiNova-Beschichtung”, “das neue, patentierte IWC-Armband-Schnellwechselsystem” oder “die zweitgrösste Armbanduhr der IWC-Geschichte”

…bieten noch viel Raum für Neugierde auf den Rest der Kollektion:

Die IWC Aquatimer-Kollektion 2014 im Überblick
(Daten so weit bekannt/bestätigt)

Ref. Name Gehäuse Tiefe Grösse Werk

Bild

IW329001 Aquatimer Automatic, schwarzes Zifferblatt, schwarzes Kautschukband Edelstahl 300 Meter 42mm / 14mm 30120
IW329002 Aquatimer Automatic, schwarzes Zifferblatt, Stahlband Edelstahl 300 Meter 42mm / 14mm  30120
IW329003 Aquatimer Automatic mit silberfarbenem Zifferblatt und Kautschukband Edelstahl 300 Meter 42mm / 14mm  30120
IW329004 Aquatimer Automatic mit silberfarbenem Zifferblatt und Stahlband Edelstahl 300 Meter 42mm / 14mm  30120
IW355701 Aquatimer Deep Three mit Kautschukband Titan 100 Meter 46mm / 16,5mm 30120
IW358002 Aquatimer Automatic 2000 mit Kautschukband, Preis: CHF 9’900.- Titan 2000 Meter 46mm / 20,5mm 80110
IW376801 Aquatimer Chronograph mit silberfarbenem Zifferblatt und Kautschukband Edelstahl 300 Meter 44mm / 17mm 79320
IW376802 Aquatimer Chronograph mit silberfarbenem Zifferblatt und Stahlband Edelstahl 300 Meter 44mm / 17mm 79320
IW376803 Aquatimer Chronograph mit schwarzem Zifferblatt und Kautschukband Edelstahl 300 Meter 44mm / 17mm 79320
IW376804 Aquatimer Chronograph mit schwarzem Zifferblatt und Stahlband Preis CHF 8’200.- Edelstahl 300 Meter 44mm 79320
IW376805 Aquatimer Chronograph Edition “Expedition Jacques-Yves Cousteau” mit Kautschukband, blaues Zifferblatt; Preis: CHF 7’400.- Edelstahl 300 Meter 44mm 79320
IW379401 Aquatimer Perpetual Calendar Digital
Date-Month, auf 50 Exemplare limitiert, mit Lederband
Rotgold, Titan mit Kautschukbeschichtung 100 Meter 49mm / 19mm 89801
IW379502 Aquatimer Chronograph Edition “Galapagos Islands”, schwarzes Zifferblatt mit weissen Akzenten, schwarzes Kautschukband Kautschukbeschichtung 300 Meter 44mm / 17mm 89365
IW379503 Aquatimer Chronograph Edition “Expedition Charles Darwin”, schwarzes Kautschukband; Preis CHF 10’800.- Bronze 300 Meter 44mm / 17mm 89365
IW379504 Aquatimer Chronograph Edition “50 Years Science for Galapagos”, auf 500 Exemplare limitiert, schwarzes Zifferblatt mit blauen Akzenten, schwarzes KautschukbandPreis: CHF 10’900.- Kautschukbeschichtung 300 Meter 44mm / 17mm 89365

Ausgeliefert werden die neuen Modelle schrittweise ab August 2014.

Dieser Artikel wirdwurde laufend aktualisiert.

Weiterführende Links: Die Geschichte der IWC Taucheruhren bis zur GST Aquatimer (1966 bis 2003) / Die Aquatimer-Kollektion ab 2004 / Die Aquatimer-Kollektion ab 2009 / Die Aquatimer-Kollektion ab 2014 (WIP) / IWC Schaffhausen Website (dazu gehört auch das Forum mit zusätzlichen Bildern) / Watch-Insider.com mit weiteren Bildern / Watches by SJX mit ersten Angaben zu Preisen / Watchtime.net zur Aquatimer Automatic / Watchtime.net zur Aquatimer Perpetual / Watchtime.net zur neuen Aquatimer Deep Three

Ein Kommentar zu “IWC: Happy New Year – 2014 wird zum Jahr der Aquatimer-Kollektion

  1. Iwc super geile Uhren habt Ihr möchte gerne einen Katalog bei Ihnen bestellen. Meine Adresse lautet XXXXXXXXXXXXXXXXXXX (aus Gründen der Privatsphäre durch den Betreiber entfernt). liebe Grüße aus dem Elsass

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s