Dive into Watches

Archiv

Anlässlich der aktuellen, auf 5007 Stück limitierten Seamaster 300 zum kommenden Bond-Streifen „Spectre“ (siehe auch Beitrag hier), präsentiert Omega am Flughafen Zürich (und in Genf etwas kleiner) momentan gleich eine ganze Sonderausstellung zum Thema, die Fans der Marke (und/oder von Englands berühmtestem Agenten) die Wartezeit mehr als verkürzen sollte. Überraschend: dass nebst den Film-Darstellern auch die Limited Editions der letzten 20 Jahre gezeigt werden. Ein paar schnelle Eindrücke (Grossansicht nach Klick): Und den Clip zur… Weiterlesen

Mit der Veröffentlichung des Filmplakats zum kommenden James-Bond-Streifen „Spectre“ zeichnete sich auch ab, dass heuer eine Seamaster 300 Master Co-Axial mit dem (bereits seit der Submariner bekannten) schwarz-grau gestreiften Nato-Band zum Einsatz kommen würde. Jetzt wurden anlässlich des kürzlichen Besuchs von Daniel Craig in Biel weitere Details zum Sondermodell mit der Ref. 233.32.41.21.01.001 bekannt gegeben: Wichtigste Unterschiede zum Serienmodell: Der runde „Lollipop“-Sekundenzeiger und die mit thematischem Bezug auf den Film beidseitig drehbare Lünette mit… Weiterlesen

Für rund 2 Minuten hat’s mich in Basel ausnahmsweise mal vor die Kamera verschlagen, nachdem das deutsche Uhrenportal Watchtime.net nach den persönlichen Highlights der Messe gefragt hatte. Dank Oris gibt’s dazu noch einen kurzen Gastauftritt der Sixty Five Diver:  

Ausnahmsweise gibt’s von Clerc (noch) keine neue Version der Hydroscaph zu sehen, dafür aber die Bekanntgabe einer interessanten Kooperation mit Sub Aviators Systems, einem Anbieter von Kleinst-Ubooten für den persönlichen Gebrauch quasi: „Clerc has entered into a multi-level partnership with Sub Aviators Systems, an American producer of the Orcasub – a personal luxury submersible. […] In many ways, thanks to this partnership, Clerc gets access to the most revered and prestigious “underwater exploration laboratory”… Weiterlesen

Die englische Marke Christopher Ward hat ihre Taucheruhrenkollektion angepasst. Wichtigste Neuheit: Das im letzten Jahr vorgestellte/eingeführte Werk SH21 kommt nun wie erwartet auch in der Trident in zum Einsatz, wenn auch vorerst in limitierter Auflage. Dazu die Pressemitteilung: „C60 Trident COSC – Limited Edition (42mm) is available as a worldwide limited edition of just 300 pieces and features Christopher Ward’s in-house movement, Calibre SH21, at the heart of this chronometer version. Retail price: From £1500“ Das… Weiterlesen

Vom Montag 19. Januar bis am Freitag 23. Januar 2015 findet in Genf die 25. Ausgabe des Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) statt, der als wichtigste Plattform der mehrheitlich zur Richemont-Gruppe gehörenden Marken einerseits sein 25-Jahre-Jubiläum feiern darf, andrerseits aber dennoch wenig Grund zum Feiern haben dürfte angesichts der am Donnerstag gefällten Entscheidung der Schweizer Nationalbank, den Franken nicht länger an den Euro zu koppeln. 2015 wird somit vermutlich als… Weiterlesen

Wer sich für die Rekordfahrten der Trieste interessiert (und damit auch für die beeindruckende Rolex Deep-Sea Special), findet im Verkehrshaus Luzern nebst Uhr immerhin ein kleines Modell von diesem legendären Tauchgefährt, mit dem Auguste Piccard und dessen Sohn Jacques am 30. September 1953 auf ihrem ersten „richtigen“ Tauchgang bereits auf die Rekordtiefe von 3’150 Meter abtauchten: Und mit dem dann vor allem am 23. Januar 1960 Jacques Piccard und Don Walsh im Pazifischen Ozean… Weiterlesen

Gewohnt schöner und vor allem thematisch passender Beitrag aus einer 2012er Ausgabe der Graham Norton Show: Jeremy Clarkson nutzt den Drehring seiner Seamaster 600 Planet Ocean gekonnt, um auf James Mays unterstellte Zwangsstörung hinzuweisen (Ungeduldige starten den Clip ab 4:02 resp. 4:20 bis 5:24). Und es scheint zu wirken… :-) die ganze Sendung gibt’s hier zu sehen.

Fred Barthes der North East Diving Equipment Group bietet Tauchgänge mit altem Helmtauchgerät an, die Kurz-Doku darüber zeigt ein paar schöne Aufnahmen dieser faszinierenden Tauchart und wie aufwändig die Vorbereitungen dafür sind. Wunderbares Statement eines Teilnehmers: „This is like the closest I am ever gonna get to being an astronaut“

Wie letzte Woche schon angekündigt, enthüllte Rolex heute abseits der Baselworld tatsächlich eine Neuheit mit Drehring: Und das dürfte vermutlich auch die eigentliche Sensation am Ganzen gewesen sein, wenn man ehrlich ist. Denn bei der Neuheit selbst handelt es sich wie vielerorts schon (dank des aussagekräftigen Source-Code-Klassikers) spekuliert tatsächlich um eine Deepsea mit blauem Blatt (aber genau genommen blau mit schwarzem Farbverlauf und grünem, nach unten versetzten Deepsea-Schriftzug). „Rolex Deepsea mit Zifferblatt… Weiterlesen