Dive into Watches

Archiv

Die 2017er Ausgabe der Baselworld wäre somit Geschichte, und obschon die Messe spürbar weniger Besucher und Aussteller als auch schon hatte, neue Uhren mit Drehring gab’s weiterhin genügend zu sehen. Obschon „neu“ in diesem Kontext eher ein gewagter Begriff ist, berücksichtigt man, wie häufig sich die Hersteller für ihre Neuheiten doch an der eigenen Vergangenheit orientiert haben. Besonders aufgefallen an der Baselworld 2017 sind folgende zehn Kandidaten: Blancpain Fifty Fathoms “Tribute to Fifty… Weiterlesen

Heute gab Seiko an der Baselworld bekannt, „Grand Seiko“ ab sofort als unabhängige Marke zu behandeln, was sich für Endkonsumenten unter anderem darin zeigt, dass nur noch das GS-Logo auf dem Zifferblatt zu finden ist (neu bei 12 Uhr). Nebst den klassischeren Modellen wird damit auch die erste, rein mechanische Taucheruhr der Marke lanciert, und zwar in zwei Ausführungen (die blaue Version ist auf 500 Stück limitiert, links ist die unlimitierte Version… Weiterlesen

Nach dem ersten Tag in Basel scheint es, dass Seiko gleich mehrere Kandidaten für eine Top-Ten-Liste der Baselworld-Taucheruhren mitgebracht hat: Angefangen bei der Rückkehr der (nun offiziell so bezeichneten) 43,8 mm grossen „Samurai“ (erste Reihe links und Mitte) mit dem Kaliber 4R36, der auf 2’000 Stück limitierten Neuauflage (SLA017J1) von Seikos erster Taucheruhr (erste Reihe rechts) auf Basis 8L35 (39,9 mm Durchmesser, 200m Wasserdichtheit, Saphirglas, 3’800 Euro), deren zeitgemässe Weiterentwicklung (zweite Reihe… Weiterlesen

Eine der zweifelsohne auffälligeren Versionen innerhalb der wiederbelebten „Turtle-Kollektion“ von Seiko (siehe auch Beitrag hier) ist zweifelsohne die für die Professional Association of Diving Instructors (PADI) aufgelegte Sonderedition mit blauem Zifferblatt und zweifarbiger Lünette; umgangssprachlich gerne als Pepsi-Ausführung bezeichnet. Das 45 mm grosse Modell, eines von derzeit* zwei PADI-Modellen, wurde im März angekündigt, an der Baselworld erstmals in Natura gezeigt und liegt seit ein paar Wochen endlich beim Fachhandel. Der offizielle Listenpreis beträgt 525.00 Dollar,… Weiterlesen

Für die Kollegen der deutschsprachigen Watchtime.net durfte ich nach dem Auftritt vom letzten Jahr wieder ein Baselworld-Fazit ziehen und bin dabei unbewusst etwas Chronographen-lastig geworden: Aufgrund des grösseren  Themengebiets ist die Taucheruhrenfraktion dabei logischerweise etwas zu kurz gekommen. Aber dafür hatten wir ja zum Glück diesen Beitrag.

Während den ersten Stunden auf der Messe sind unter anderem folgende Kandidaten aufgefallen (mehr in den nächsten Tagen):

Ende letzten Jahres kündigte Seiko die Neulancierung der „Turtle“ an, mittlerweile sind die unterschiedlichen Versionen auch erhältlich. Das blaue Modell (SRP773K1) konnten wir bereits vor die Linse kriegen, sie kostet in hiesigen Regionen 459 Euro (inkl. Stahlband). Wie ihre Schwestern kommt sie mit einem 44,3 mm grossen Gehäuse, 200 Meter Wasserdichtheit, verschraubter Krone (ohne Prospex-Logo), Hardlex-Glas und dem Kaliber 4R36 mit rund 41 Stunden Gangreserve. Ansichten (Grossansicht nach Klick): Fazit: das Warten… Weiterlesen

Hatten wir ja Ende Oktober schon mal kurz erwähnt (siehe Beitrag), jetzt gibt’s endlich offizielles Bildmaterial der Neuauflage der „Turtle“ von Seiko. Das Modell wird innerhalb der Prospex-Reihe (siehe Logo auf dem ZB) ab Januar 2016 in Europa verfügbar sein, die Preise reichen dabei von 419 bis 459 Euro. Als Antrieb für die 44 mm grosse Uhr gibt’s das 4R36, beim Glas kommt das firmeneigene Mineralglas Hardlex zum Einsatz, und die Wasserdichtheit… Weiterlesen

Seiko gibt weiter Gas: Nach der auf 700 Stück limitierten SBEX001 mit Hi-Beat-Werk 8L55 kommt das Modell bereits im November mit angepasstem Zifferblatt (Wellenmuster und blau-weissen Akzenten) sowie einer strengeren Limitierung auf 500 Stück (siehe Bild) nochmals raus. Der Preis für die bis 1’000 Meter wasserdichte Uhr liegt bei 650’000 JPY oder knapp 5’000 Euro. Mehr Infos zum Modell gibt’s bei Interesse hier und hier (auf Japanisch).

WatchTime, das führende Uhren-Fachmagazin Nordamerikas, bot über 700 Uhrenfans und -sammlern eine aussergewöhnliche Gelegenheit, mit 20 Top-Marken in Kontakt zu treten: der heuer erstmals durchgeführte Event „WatchTime New York“ in der Gotham Hall stand Besuchern vom 23. bis 24. Oktober 2015 offen und bot nebst den gezeigten Uhren auch Vorträge von Branchen-Experten wie Joe Thompson und Jeff Kingston. Ebenfalls dürfte mit Watch Anish eine der schillerndsten Figuren der Szene vor Ort gewesen sein (links)…. Weiterlesen

Im Juli 2015 eröffnete Seiko in Frankfurt den bislang grössten (und meiner Meinung mit Abstand schönsten) Shop in Europa. Ein paar Eindrücke der Prospex-Auslage (Grossansicht nach Klick):  

Bei der soeben veröffentlichten Shortlist für den Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2015 (GPHG) haben sich drei Kandidaten mit Drehring durchgesetzt (allesamt in der Kategorie Sport): Blancpain Bathyscaphe (Rotgold, Mitte) Tudor Pelagos mit Inhouse-Werk (Review Vorgängermodell siehe hier) Seiko Marinemaster 1000 Hi-Beat Die Gewinner werden am 29. Oktober bekannt gegeben.

Die Kurzfassung: Cellini wie auch die neue Bremont-Boutique an der Madison Avenue haben sonntags prompt nicht geöffnet (und somit bleiben auch die Auslagen leer), bei der kürzlich eröffneten Citizen-Boutique (siehe früherer Beitrag) am Times Square hat’s mit der blauen GT Diver gerade mal ein mechanisches Modell ausgestellt, dafür gibt’s in der Seiko-Boutique schon relativ viele 2015er Neuheiten und u.a. auch eine der 700 Marinemaster mit Schnellschwinger-Werk zu sehen. Breitling zieht demnächst ein paar… Weiterlesen

Eigentlich nicht ganz überraschend, dass die im Zusammenhang mit der Vereinheitlichung der Prospex-Linie eingeführten Veränderungen irgendwann mal auch die Marinemaster 300 betreffen würden: Die SBDX001 wird nach 15 Jahren eingestellt und (keine Panik!) durch die SBDX017 ersetzt – ein im Prinzip baugleiches Modell, das aber (leider) mit dem Prospex-Logo mindestens auf der Krone ergänzt wurde. Gleichsam wurde das 8L35-Werk offenbar leicht modifiziert, wird aber unter der selben Kaliber-Bezeichnung weitergeführt. Beim Glas kommt laut Quelle oben… Weiterlesen

Dem grossartigen Gedächtnis des früheren Berufstauchers, Autors, Tauchhistorikers und Redaktors der englischen Historical Diving Society Peter Dick haben wir es zu verdanken, dass wir heute, fast 50 Jahre nach der ersten Veröffentlichung, nochmals einen Blick auf etwas werfen können, was mir in all den Jahren bislang so nicht unter die Augen gekommen ist: Ein Praxistest von sage und schreibe 93 Taucheruhren auf über 7‘200 Tauchgängen. Im Jahr 1966 stellte der British Sub-Aqua Club… Weiterlesen

Die nominierten Uhren des Watchstars Awards 2016 stehen fest, und heuer gibt’s endlich auch mehr für die Leser dieser Plattform zu sehen: Von über 200 Kandidaten verfügen bereits 11 über einen Drehring resp. können als Taucheruhr bezeichnet werden. Insofern hat sich meine Interview-Aussage vom Frühling bereits beim zweiten Jurierungsdurchlauf bewahrheitet. Die nominierten Uhren sind: Kategorie “Classic Stars Nominees” Tudor Pelagos (Review hier) Oris Sixty-Five Diver (Vorstellung hier) Omega Seamaster 300 Master Co-Axial (Review… Weiterlesen

Am zweitletzten Juni-Wochenende traf sich in der Pfalz auf Einladung der Historischen Tauchergesellschaft e.V. erneut (siehe Bericht Vorjahr) eine wunderbare Gruppe von Menschen aus der ganzen Welt, die sich vor allem um die historischen Aspekte der Taucherei kümmern. Am Samstag-Abend gab’s zu diesem Thema ein paar Fachvorträge, unter anderem zum Thema Taucheruhr, der Sonntag fiel bedeutend praktischer aus am Ufer des Marxweihers: Equipment und Erfahrungen wurden am Ufer des beliebten Tauchweihers rege getauscht. Besonders erfreulich… Weiterlesen

Diveintowatches.com revolutioniert* die Art und Weise, wie Taucheruhren geprüft werden: Anhand radikal neuer und massiv verschärfter Kriterien soll damit endlich ein – bspw. im Vergleich zur DIN und ISO – bedeutend aussagekräftigerer und vor allem realistischerer Ansatz verfolgt werden, Käufern von mechanischen Uhren mit Drehring eine echte Orientierungshilfe zu bieten. – Ein Anspruch, der in dieser Kompromisslosigkeit bislang von keiner anderen Publikation umgesetzt worden ist. Oder anders gesagt: was nutzen Aussagen beispielsweise… Weiterlesen

Nach sieben enorm intensiven Tagen, zwei gefüllten Kamera-Speicherkarten, einem Handy-Totalverlust, 35 Beiträgen sowie einem neuen Besucherrekord auf http://www.diveintowatches.com (und das pünktlich zur Messe-Eröffnung) schloss am Donnerstag die Baselworld 2015 ihre Tore. Und damit wird’s auch wieder Zeit, den zahlreichen Neuheitenvorstellungen der letzten Tage eine abschliessende, persönliche Zusammenfassung sowie das fast schon traditionelle „Best in Show“ zu widmen: Smart Choices Selbstverständlich war nebst der Genfer Pilotenuhr das Thema „Smartwatch“ in Basel omnipräsent. – Es scheint, dass derzeit… Weiterlesen

Mit der SBDX014 präsentiert Seiko (ebenfalls im Rahmen der 50-Jahre-Kollektion zum Bestehen der Taucheruhrenlinie) im Prinzip eine leicht angepasste Version der SBDX001, und entsprechend bleiben die meisten Daten und Abmessungen identisch; will heissen: das Titangehäuse misst weiterhin 48,2 mm Durchmesser und bringt 17,4 mm Bauhöhe aufs Handgelenk. Aber im Vergleich zu der grundsätzlich nur für den Heimmarkt produzierten SBDX001 (siehe Abbildung) verfügt die für den internationalen Vertrieb geplante SBDX014 über neue, etwas zivilere Zeiger, die… Weiterlesen