Dive into Watches

Archiv

Das Diving Manual BR 2806 (1972) des britischen Verteidigungsministeriums (MOD), mit dem Army Code No. 61231, führt in Sektion 3 „3334. Diver’s Watches“ folgende Regelungen auf, die zumindest für Tauchuhrenfans klar signalisieren, dass sich eine militärische Karriere hin zum Supervisor nicht unbedingt gelohnt hätte: Two types of wrist watch are provided für use when diving – the diver’s watch, ‚Rolex‚ or ‚Omega‚, and the supervisor’s watch, ‚Lemania‚. The diver’s watch is normally supplied… Weiterlesen

Die 2017er Ausgabe der Baselworld wäre somit Geschichte, und obschon die Messe spürbar weniger Besucher und Aussteller als auch schon hatte, neue Uhren mit Drehring gab’s weiterhin genügend zu sehen. Obschon „neu“ in diesem Kontext eher ein gewagter Begriff ist, berücksichtigt man, wie häufig sich die Hersteller für ihre Neuheiten doch an der eigenen Vergangenheit orientiert haben. Besonders aufgefallen an der Baselworld 2017 sind folgende zehn Kandidaten: Blancpain Fifty Fathoms “Tribute to Fifty… Weiterlesen

Interessanterweise haben sich die Gerüchte fast ausnahmslos als wahr erwiesen: Rolex spendiert der Sea-Dweller 4000 eine Lupe und einen roten Schriftzug zum 50jährigen Jubiläum und vergrössert das Gehäuse gleichzeitig auf 43 mm. Damit einher gegangen ist auch ein 0,1 mm dickeres Glas, um die Wasserdichtheit unverändert zu belassen. Im Innern tickt neu das Kal. 3235. Spannend dürfte der mögliche Impact auf die etwas kleinere Submariner Date sein (die bekanntlich schon immer eine… Weiterlesen

Für die Kollegen der deutschsprachigen Watchtime.net durfte ich nach dem Auftritt vom letzten Jahr wieder ein Baselworld-Fazit ziehen und bin dabei unbewusst etwas Chronographen-lastig geworden: Aufgrund des grösseren  Themengebiets ist die Taucheruhrenfraktion dabei logischerweise etwas zu kurz gekommen. Aber dafür hatten wir ja zum Glück diesen Beitrag.

Wer sich für uhrmacherische Raritäten und/oder Vintage-Uhren begeistert, kommt um die grossen Auktionen der etablierten Veranstalter kaum herum. Glücklicherweise stellen diese ihre Highlights der bevorstehenden Auktionen für Interessenten jeweils aus, und wer sich zum Beispiel anfangs November nach Genf begeben hat, wurde gleich mehrfach belohnt. Bspw. mit insgesamt 44 Highlights mit Drehring: Phillips: Only Watch Auktion 2015 Phillips: Geneva Watch Auction II Christie’s: Important Watches Sotheby’s: Important Watches Darunter die teuerste Armbanduhr… Weiterlesen

Vom 12. bis 14. November 2015 fand in London die siebte Ausgabe des SalonQP statt; eine Veranstaltung, die sich vor allem durch die hohe Konzentration englischer Marken und Hersteller sowie ein relativ breites thematisches Spektrum aller Themen und Preiskategorien abhebt. Darüber hinaus schafft es der Salon auch regelmässig, neue Marken- und Produktlancierungen (heuer bspw. Autodromo, Czapek, Garrick und Roger W. Smith) anzuziehen und mit einem attraktiven Rahmenangebot wie Sonderausstellungen (heuer zum Thema Chronograph… Weiterlesen

Zum Abschluss der diesjährigen Genfer Auktionstour geht’s nochmals zurück ins selbe Zelt, in dem auch die Only Watch 2015 stattgefunden hat. Mit gutem Grund: Mengenmässig gab’s bei Phillips im Vergleich zu Sotheby’s und Christie’s nämlich mit Abstand am meisten Alteisen mit Drehring zu sehen: Die Blancpain wurde übrigens für CHF 125’000.00, die Milgauss für CHF 179’000.00 versteigert und die Bond-Submariner für CHF 365’000.00. Die Universal Polerouter dürfte mit CHF 8’750.00 noch das günstigste Objekt… Weiterlesen

Nicht nur bei Christie’s, sondern auch ein paar Häuser weiter bei Sotheby’s hat es derzeit ein paar kapitale Taucher-Raritäten in den Vitrinen: Das mit dem halbwegs geraden Aufstellen der Uhren muss aber offenbar noch etwas geübt werden…

Die Tudor Heritage Black Bay One mag eine der teuersten und gleichzeitig seltensten Taucheruhren sein, die an Auktionen grad von sich reden macht. Aber sie ist beileibe nicht die einzige Rarität, die es derzeit lohnt zu sehen: Bei Christie’s zum Beispiel findet sich eine Ref. 1622 von Breguet, die zumindest bei mir den Puls ziemlich schnell werden lässt. Trifft aber auch auf den Rest zu (Grossansicht nach Klick):  

Die Leser der deutschen Watchtime konnten bis Ende August entscheiden, welches die beliebtesten Taucheruhren 2015 sind. Resultat: Kategorie bis 1000 Euro: Glycine Combat Sub Kategorie bis 2500 Euro: Stowa Seatime „Black Forest“ Edition Kategorie bis 5000 Euro: Tudor Pelagos (Review Vorgängerin hier) Kategorie ab 5001 Euro: Rolex Sea-Dweller Deepsea D-Blue (Review Basismodell hier) Sämtliche Resultate (inklusive Plätze 2 und 3 sowie Stimmenverteilung) gibt’s hier: Link