Dive into Watches

Archiv

Die sechste Ausgabe der Only Watch Auktion zu Gunsten der Erforschung von Muskeldystrophie fand heuer erstmals in Genf statt. Es war zeitgleich der Abschluss der Tournee der insgesamt 44 Uhren-Einzelstücke, die die Hersteller für diesen Benefiz-Anlass bereit gestellt hatten. Aus Sicht von diveintowatches.com war die Tudor Heritage Black Bay One nicht nur in diesem Jahrgang eines der Highlights: sie war nämlich erstens die einzige Taucheruhr im Rennen, zweitens der erste Beitrag von Tudor für… Weiterlesen

Wie schon im Vorfeld kurz angedeutet: der heute zu Ende gehende 25. Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) wird definitiv nicht in die Geschichte eingehen aufgrund der Menge an neuen Taucheruhren. – Dominiert haben dafür die Auswirkungen des starken Frankens, die nach wie ungebrochene Vitalität von Montblanc oder ein paar faszinierende mechanische Highlights von Audemars Piguet, Lange & Söhne, Richard Mille, Jaeger-LeCoultre, Vacheron Constantin, Cartier und Co. – Zahlreiche Eindrücke davon… Weiterlesen

Während die betont wasserdichten Neuheiten des diesjährigen Salon de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf (noch bis 24.1.2014) mehr oder weniger ausführlich bereits in den letzten Tagen hier vorgestellt wurden, gibt’s jetzt eigentlich wie gewohnt nur noch ein paar Live-Bilder als Nachschub (Grossansicht bei Klick) zu liefern – das eigentliche Highlight diesbezüglich war zweifelsohne IWCs neue Aquatimer, die das Thema ziemlich dominant belegt hat: Die neue Aquatimer 2000 – bedeutend überzeugender in… Weiterlesen

© Richard Mille Eine der farblich bislang gelungeneren Versionen der RM028 präsentiert Richard Mille unter dem Namen “Orange Flash”. Das 47mm grosse Titangehäuse ist DLC-behandelt, die Auflage beträgt 10 Stück. via

Wie bereits im Vorfeld angetönt, die Anzahl an neuen Taucheruhren war an dem am letzten Freitag ausklingenden 22. Salon International de la Haute Horlogerie tatsächlich eher überschaubar, und die eigentlichen Highlights mit Drehring wurden hier denn auch schon zeitnah anhand des offiziellen Pressematerials gezeigt. Nichtsdestotrotz, die obligatorische Begegnung vor Ort hat dann doch noch die eine oder andere Überraschung gebracht, deshalb hier ein paar thematisch passende Impressionen (Grossansicht jeweils bei Klick) mit… Weiterlesen

© Richard Mille Eine eher ungewöhnliche Farbkombination bietet Richard Mille mit der RM 028 quasi mit sonnengebräunter PVD-Beschichtung. Die 47mm grosse Uhr ist bis 300 Meter wasserdicht. via

© Richard Mille Eine Uhr, die sowohl mit Preis und Präsenz einschüchtert, aber fürs Tauchen aufgrund der doch eher eingeschränkten Ablesbarkeit kaum geeignet ist: Der Dark Diver Chronograph (RM032) im 50mm Titangehäuse mit schwarzer DLC, 300m Wasserdicht, limitiert auf 30 Stück für die eigene Boutique in Beverly Hills. Erwähnenswert die Kronenkonstruktion: “Richard Mille has developed a locking crown for the RM032 that secures the pushers. The crown and its pushers can be… Weiterlesen

© Richard Mille Falls je jemand wissen will, wie viele Menschen in Nord- und Südamerika das Potential haben, sich eine Taucheruhr für stattliche 82’000 Dollar zu kaufen: Es dürften wohl 30 Stück sein. – Das nämlich ist die berechnete Auflage von Richard Milles neuer Farbvariante für den amerikanischen Markt. Nein, Scherz beiseite: “Richard Mille unveils a new limited edition of his automatic diver’s vatch exclusively for retailers in North and South America…. Weiterlesen

Mit dem heutigen Ausklingen des SIHH 2010 ist es höchste Zeit, dass Dive (into) Watches einen ersten, fast schon traditionellen Blick auf die vor Ort versammelten Taucheruhren wirft. Am überraschendsten war sicherlich die neue Aquascope von JeanRichard, auch wenn sich die Uhr in der Realität nicht unbedingt meinem persönlichen Geschmack anpassen wollte. Fassen wir also den Rest kurz zusammen: Von Audemars Piguet gibt’s wieder eine (offenbar unlimitierte) Taucher-Version der Royal Oak (ROO… Weiterlesen

Für den solventen Taucher, der nicht so hohe Ansprüche an die Ablesbarkeit seines Zeitmessinstrumentes legt, präsentiert Richard Mille nach der Version mit Tourbillon nun auch die 028 Diver (ohne Tourbillon). Das Titangehäuse misst noch stattliche 47mm und hält 300 Meter Tiefe aus.

(c) Richard Mille Sollten Sie sich vorgenommen haben, Ihr Uhrenbudget 2009 der Weltwirtschaftskrise anzupassen, dann sollten Sie um diese Uhr vermutlich eher einen grossen Bogen machen: Der Richard Mille RM 025 Diver Tourbillon Chronograph vereint Eindrücker-Chrono und Tourbillon im Gold-/Titan-Gehäuse. Via