Dive into Watches

Archiv

Auch wenn H. Moser & Cie. sich alle Mühe gibt, der 120 Meter wasserdichten Uhrenneuheit nicht den Namen „Taucheruhr“ aufzudrücken, optisch gehört die Uhr dank der einseitig drehbaren Lünette und der integrierten Verlängerung (ausfahrbar via Druck aufs Logo auf der Schliesse) zumindest in die sehr sportliche Kategorie. Von den Daten her müsste die Uhr identisch zum Schwestermodell sein, also 42,8 mm grosses Gehäuse und ein HMC 200 als Antrieb. Die Lünette ist… Weiterlesen

IWC erweitert die aktuelle Aquatimer-Familie um ein auf 1’000 Stück limitiertes Sondermodell „Laureus Sport for Good“ (Ref. IW379507). Der 45 mm grosse Chronograph kommt mit vulkanisiertem Gehäuse, blauem Blatt und passendem Kautschukband. Im Innern des bis 300 Meter wasserdichten Gehäuses arbeitet das Cal. 89365 mit Flyback-Funktion. Auf der Rückseite ist „die Zeichnung des 15-jährigen Melan zum Thema ‚Time to learn‘ eingraviert. Damit hat der Junge aus Sri Lanka den Malwettbewerb gewonnen, den… Weiterlesen

Omega bringt, knapp ein Jahr nach der Lancierung der überarbeiteten Seamaster 300 Diver, eine auf 43,5 mm vergrösserte Variante mit schwarzem Keramikgehäuse (sowie Zifferblatt und Lünetteninlay) und Komponenten aus Titan (Lünette, Kronen und Boden). Hinter dem (dank NAIAD-Bajonettverschluss perfekt ausgerichteten) Gehäuseboden mit Sichtglas ist das Kal. 8806 im Einsatz, das mit einem Master Chronometer-Zertifikat und Datumsschnellschaltung kommt. Die als Ref. 210.92.44.20.01.001 geführte Uhr hat einen Listenpreis von CHF 7’500.00. Erster Eindruck: Ich… Weiterlesen

Rado konnte im Jahr 2017 mehr als einen Achtungserfolg bei Anhängern klassischer Taucheruhren-Designs verbuchen, als das Unternehmen zwei Varianten der HyperChrome Captain Cook in Basel zeigte: die 37,3 mm kleine Auflage auf Basis des originalen Designs von 1962 (bspw. Ref. R32500305 mit Lederband, Ref. R32500153 mit Stahlband oder Ref. R32500703 als Damenversion mit weissem Blatt und Milanaise-Band) und das optisch modernere, 45 mm grosse Gegenstück dazu mit Titangehäuse (bspw. Ref. R32501153 mit… Weiterlesen

Auch wenn die Uhr mit 100 Meter Wasserdichtheit streng genommen keine Taucheruhr ist, optisch macht die 2017 lancierte Clifton Club weiterhin eine gute Figur. Dieses Jahr erweitert Baume & Mercier die Reihe um zwei Versionen mit Bronze-Gehäuse, die restlichen Daten (42 mm Durchmesser, Sellita SW200) dürften indes unverändert sein.

Oris fängt das neue Jahr mit einer auf 500 Stück limitierten Taucheruhren-Neuheit an: Die ProDiver Dive Control (Ref. 01 774 7727 7784-Set) kommt mit einem 51 mm grossen, schwarz beschichteten (DLC) Titan-Gehäuse (klingt auf dem Papier vermutlich grösser, als die Uhr am Handgelenk wirken dürfte aufgrund der sehr kurzen Bandanstösse). Wie ihre Schwestermodelle verfügt die Uhr über eine Drehringsicherung (der äussere Ring muss hochgezogen werden, um die Lünette zu drehen): Eine weitere… Weiterlesen

Kurz vor Weihnachten hat sich Blancpain offenbar zum Ziel gesetzt, die eine oder andere Wunschliste nochmals gehörig durcheinander zu bringen: Erstmals gibt’s die reguläre Fifty Fathoms nämlich mit einem Gehäuse aus Titan. Damit gibt’s für das 45 mm grosse Modell auch erstmals einen Glasboden und ungehinderten den Blick aufs Kal. 1315: „the famous Blancpain 1315 caliber, notably endowed with an optimal five-day power reserve enabled by the use of three seriescoupled barrels… Weiterlesen