Dive into Watches

Archiv

Die ersten Prototypen wurden ja schon inoffiziell an der Baselworld 2016 gezeigt, in diesem Jahr aber war die reanimierte Traditionsmarke Favre-Leuba endlich wieder mit einem richtigen Stand und einer umfangreichen Kollektion gebührend auffällig vertreten. Die von der Taucheruhren-Historie inspirierten Automatik-Modelle teilen sich auf in Raider „Harpoon“ (Heliumventil bei 2 Uhr, 46 mm Gehäuse, 500 Meter Wasserdichtheit, kurzer Stundenzeiger), „Deep Blue“ (44 mm Durchmesser, 300 Meter Wasserdichtheit, eine Krone, längerer Stundenzeiger) und „Sea Sky“… Weiterlesen

Letztes Jahr präsentierte Bulgari an der Baselworld eine überarbeitete Version der Diagono Scuba (siehe Beitrag hier) – ein Taucheruhren-Modell, das seit 1994 im Sortiment der italienischen Marke geführt wird und kurzzeitig sogar als 2’000-Meter-Version verfügbar war (2003). Dieses Jahr folgt nun eine dritte, blaue Zifferblatt-Variante, die rechtzeitig zum (immerhin meteorologischen) Sommeranfangbereits vereinzelt auch schon im Fachhandel aufgetaucht ist. (Copyright Bild: Bulgari) diveintowatches.com hatte bereits Gelegenheit, das sportlich-elegante Modell kurz vor die Linse zu nehmen. Wie ihre… Weiterlesen

Für die Kollegen der deutschsprachigen Watchtime.net durfte ich nach dem Auftritt vom letzten Jahr wieder ein Baselworld-Fazit ziehen und bin dabei unbewusst etwas Chronographen-lastig geworden: Aufgrund des grösseren  Themengebiets ist die Taucheruhrenfraktion dabei logischerweise etwas zu kurz gekommen. Aber dafür hatten wir ja zum Glück diesen Beitrag.

Vor rund 50 Jahren feierte die Sub von Doxa Premiere und sollte in der Version „Professional“ gar als erste Taucheruhr mit orangem Zifferblatt in die Geschichte eingehen. Aus diesem Anlass lanciert Doxa voraussichtlich auf Oktober 2016 eine – dem Namenszusatz entlehnt – auf 300 Stück limitierte Sonderedition, die sich bedeutend näher am historischen Vorbild orientieren wird (siehe bspw. Vergleichsbild linke Spalte), als es bei den ab 2002 lancierten Re-Editionen bislang der Fall gewesen… Weiterlesen

Während den ersten Stunden auf der Messe sind unter anderem folgende Kandidaten aufgefallen (mehr in den nächsten Tagen):

Nach der Oris Carl Brashear wird’s ab morgen auch bei Tudor Bronze zu sehen geben: Die Black Bay erhält eine weitere Variante, heuer mit Bronze-Gehäuse. Besonders erfreulich: im Innern des 200 Meter wasserdichten Gehäuses kommt mit dem MT5601 eine neue Variante des 2015 vorgestellten In-House Werks zum Einsatz: Damit wächst der Durchmesser von 41 auf 43mm, und das braune Zifferblatt verfügt erstmals über aufgesetzte Ziffern bei 3, 6 und 9 Uhr. Weitere… Weiterlesen

In rund zwei Wochen startet in Basel bekanntlich die weltgrösste Messe für Uhren und Schmuck (17. bis 24. März 2016). Ein paar Neuheiten wurden bereits offiziell vorgestellt, andere inoffiziell geleakt und mittlerweile auch wieder entfernt. Zu den erst genannten gehört Eternas neuer KonTiki Chronograph, der auf den Pressebildern vor allem in der blauen, limitierten Umsetzung schon recht zu überzeugen vermag. Das bis 200 Meter wasserdichte Gehäuse misst 45 mm, drin tickt das neue… Weiterlesen

Die Trident-Kollektion von Christopher Ward erhält Zuwachs: erstmals ist das Modell auch als Chronograph (Basis Valjoux 7750) mit 43 mm Gehäuse und 600 Meter Wasserdichtheit (ab März) erhältlich. Die kleine Sekunde wurde durch eine rotierende Scheibe ersetzt, bei 9 Uhr gibt’s ein integriertes Heliumventil. Den C60 Trident Chronograph Pro 600 gibt’s entweder mit Stahl- (£ 1’455.00) oder Kautschukband (£ 1’395.00). Den Film dazu gibt’s hier: Ebenfalls gibt’s beim Dreizeigermodell zwei neue Versionen… Weiterlesen

Als kleiner Vorgeschmack auf die Baselworld zeigt Hamilton bereits eine seiner Neuheiten: die stark modernisierte Frogman, die das Thema „Canteen-Watch“ auf ein neues Level hebt (Anmerkung: die eigentliche Krone wird bei diesen Uhren mit Wurzeln in den 40er- und 50er-Jahren von einer zusätzlichen Kappe geschützt). Zwei Gehäuse-Versionen soll’s davon mindestens geben: eine in Stahl (blau und schwarz, 42 mm) und eine in Titan (rot, 46 mm), die Wasserdichtheit liegt bei 1’000 resp. 300 Meter,… Weiterlesen

Nach dem SIHH ist bekanntlich vor der Baselworld: Omega hat bereits zwei Neuheiten fürs aktuelle Jahr enthüllt, darunter auch die hier gezeigte Planet Ocean mit 39.5 mm Durchmesser, Sedna-Goldgehäuse und braunem Zifferblatt: Fast interessanter an der als Damenuhr bezeichneten Vorstellung ist jedoch, dass damit jetzt auch die Planet-Ocean-Reihe auf den METAS-Standard angehoben wird, nach der Master 300 und der neuen Ploprof also die dritte Taucheruhr der Marke, die den Zusatz im Namen… Weiterlesen

Eine farblich ungemein attraktive Erweiterung präsentiert Cartier derzeit am SIHH: Die Calibre de Cartier Diver kommt neu mit blauem Zifferblatt, entweder mit Stahl- oder Rotgoldgehäuse. Bilder: Mehr zum Modell hier.

Audemars Piguet erweitert seine Taucheruhren-Linie um eine Chronographenvariante in vier Farben (exklusiv in den Boutiquen erhältlich, wovon die grüne nur in Genf erhältlich sein wird): Ref. 26703ST.OO.A027CA.01 – blau Ref. 26703ST.OO.A070CA.01 – orange Ref. 26703ST.OO.A038CA.01 – grün Ref. 26703ST.OO.A051CA.01 – gelb Bilder (Grossansicht nach Klick): Die 42 mm grosse Uhr ist bis 300 Meter wasserdicht und verfügt wie das Dreizeiger-Modell über einen innenliegenden Drehring mit Rastung. Als Antrieb kommt das Kal. 3124/3841 zum Einsatz, preislich liegt… Weiterlesen

Ende letzten Jahres kündigte Seiko die Neulancierung der „Turtle“ an, mittlerweile sind die unterschiedlichen Versionen auch erhältlich. Das blaue Modell (SRP773K1) konnten wir bereits vor die Linse kriegen, sie kostet in hiesigen Regionen 459 Euro (inkl. Stahlband). Wie ihre Schwestern kommt sie mit einem 44,3 mm grossen Gehäuse, 200 Meter Wasserdichtheit, verschraubter Krone (ohne Prospex-Logo), Hardlex-Glas und dem Kaliber 4R36 mit rund 41 Stunden Gangreserve. Ansichten (Grossansicht nach Klick): Fazit: das Warten… Weiterlesen

Oris ist definitiv nicht der erste Hersteller, der Bronze als Gehäusematerial für sich entdeckt hat, aber dafür hat man es in Hölstein vortrefflich geschafft, Uhr und ein wichtiges Kapitel (Tauch-)Geschichte miteinander zu verknüpfen: Carl „Maxie“ Brashear war nicht nur der erste Taucher afro-amerikanischer Abstammung der U.S. Navy (1954) und später erster U.S. Navy Master Diver (1970), sondern musste nach einem Tauchunfall im Jahr 1966 ebenfalls eine Beinamputation überwinden, die ihn getreu seinem… Weiterlesen

Auch wenn 2016 bei IWC eher nicht im Zeichen der Taucheruhr stehen wird, die 2014 neu aufgelegte Familie erhält jetzt Zuwachs in Form von drei neuen Modellen: die Aquatimer Automatic 2000 gibt’s neu mit gelben Akzenten (Ref. IW358001), den Chrono mit Kautschukbeschichtung gibt’s neu als limitierte Edition «La Cumbre Volcano» (Ref. IW379505) mit dunkelroten Akzenten, und mit der Aquatimer Automatic Edition «Expedition Jacques-­Yves Cousteau» (Ref. IW329005) gibt’s erstmals seit 2004 wieder eine blaue Version bei… Weiterlesen

Hatten wir ja Ende Oktober schon mal kurz erwähnt (siehe Beitrag), jetzt gibt’s endlich offizielles Bildmaterial der Neuauflage der „Turtle“ von Seiko. Das Modell wird innerhalb der Prospex-Reihe (siehe Logo auf dem ZB) ab Januar 2016 in Europa verfügbar sein, die Preise reichen dabei von 419 bis 459 Euro. Als Antrieb für die 44 mm grosse Uhr gibt’s das 4R36, beim Glas kommt das firmeneigene Mineralglas Hardlex zum Einsatz, und die Wasserdichtheit… Weiterlesen

Seiko gibt weiter Gas: Nach der auf 700 Stück limitierten SBEX001 mit Hi-Beat-Werk 8L55 kommt das Modell bereits im November mit angepasstem Zifferblatt (Wellenmuster und blau-weissen Akzenten) sowie einer strengeren Limitierung auf 500 Stück (siehe Bild) nochmals raus. Der Preis für die bis 1’000 Meter wasserdichte Uhr liegt bei 650’000 JPY oder knapp 5’000 Euro. Mehr Infos zum Modell gibt’s bei Interesse hier und hier (auf Japanisch).