Dive into Watches

Archiv

Die sechste Ausgabe der Only Watch Auktion zu Gunsten der Erforschung von Muskeldystrophie fand heuer erstmals in Genf statt. Es war zeitgleich der Abschluss der Tournee der insgesamt 44 Uhren-Einzelstücke, die die Hersteller für diesen Benefiz-Anlass bereit gestellt hatten. Aus Sicht von diveintowatches.com war die Tudor Heritage Black Bay One nicht nur in diesem Jahrgang eines der Highlights: sie war nämlich erstens die einzige Taucheruhr im Rennen, zweitens der erste Beitrag von Tudor für… Weiterlesen

Gestern lud Hublot in Nyon rund 300 Gäste zur feierlichen Eröffnung des zweiten Produktionsgebäudes „Hublot 2“ ein (Impressionen dazu gibt’s hier), womit u.a. auch eine beachtliche Erweiterung der eigenen Inhouse-Kompetenzen und -Kapazitäten einhergeht. Fast noch spannender aber war das ausführliche Gespräch mit Mathias Buttet (siehe Bild oben), dem Leiter der Research and Development Unit bei Hublot. Er stellte unter anderem den von Hublot (!) entwickelten Unterwasser-Roboter vor, der bei der Erforschung des Wracks… Weiterlesen

Hublot hat mit dem kürzlich getesteten Tauchanzug (wir haben darüber berichtet) eine weitere Gelegenheit wahrgenommen, eine Variante der Oceanographic aufzulegen: Unter der Ref. 731.QX.EXO14 präsentiert sich das Modell mit Karbonfasergehäuse, die Auflage beträgt 100 Stück. Mehr zum Modell gibt’s hier.

Offenbar ist für den kommenden September eine weitere Expedition zur Antikythera geplant. Das ab 42 Meter Tiefe liegende legendäre Wrack vor der Küste Griechenlands stammt aus dem ersten Jahrhundert v.Chr. und wurde erstmals im Jahr 1900 von Schwammtauchern entdeckt und betaucht. Unter den zahlreichen geborgenen Artefakten aus dieser Zeit stammt auch die als „Mechanismus von Antikythera“ bekannte analoge Rechenmaschine, die Hublot dazu veranlasste, selbst aktiv zu werden (u.a. mit einer Miniaturversion gefolgt… Weiterlesen

© Hublot Wer von seinem nächsten Trip auf die Malediven noch ein exklusives Souvenir mitbringen möchte: Hublot bringt mit der Oceanographic 4000 Cheval Blanc Randheli, eine Uhr, die’s nur im gleichnamigen Resort zu kaufen gibt: “…only available at Cheval Blanc Randheli. Made of titanium, with luminescent indexes in Cheval Blanc Randheli yellow…” Die Rückseite der 20 Uhren ziert das Hotellogo, die Belastung der Reisekasse liegt bei USD 20’500. Mehr Informationen zur limitierten… Weiterlesen

Das von Fürst Albert I. im Jahre 1899 errichtete Ozeanographische Museum am Hang von Monaco-Ville zählt aus meiner Sicht zu den schönsten Museen dieser Art. Und während es schon die eine oder andere Uhren-bezogene Kulisse geboten hat, so hat es sich mit Hublot doch 2011 “zum ersten Mal in seiner Geschichte […] auf eine Partnerschaft mit einem Uhrenhersteller eingelassen.” Sichtbarstes Resultat dieser Kooperation ist zweifellos die nach dem Museum benannte Hublot King… Weiterlesen

Während sich die Baselworld 2013 (25. April bis 2. Mai 2013) dank dem beeindruckenden Erweiterungsbau von Herzog und de Meuron nach… “…22 Monaten Bauzeit – aufgeteilt in drei Bauetappen zwischen Juni 2010 und Februar 2013 – hat der für die Realisierung verantwortliche Totalunternehmer HRS Real Estate AG am 8. Februar 2013 den neuen Hallenkomplex plan- und termingemäss der MCH Messe Basel übergeben. Mit Gesamtinvestitionen von CHF 430 Millionen ist das erfolgreich abgeschlossene… Weiterlesen

Nach der Carbon Denim, gibt’s die Oceanographic 4000 jetzt auch wirklich und leibhaftig in Jeans (Ref. 731.QX.2700.NR.ZEC13). Und auch wenn’s davon (vorerst?) nur 21 Exemplare gibt: Damit ist innerhalb der Uhrenlinie zum ersten mal eine Variante lanciert worden, mit der ich persönlich sehr wenig anfangen kann. Andrerseits, das musste ja irgendwann mal passieren… ;-) “The dials and straps are made by an Italian denim manufacturer who supplies the world’s biggest luxury and… Weiterlesen

Unter dem Titel “Verwöhnte Königskinder” lässt das Uhren-Magazin in der Ausgabe 12/2012 zwei eher unübliche Schwergewichte auf 6 Seiten in den publizistischen Ring treten: in der einen Ecke die Hublot King Power Diver Oceanographic 4000 (Ref. 731.Nx.1190.Rx) und in der anderen die Blancpain 500 Fathoms (Ref. 50015-12B30-52B). Zumindest für die Hublot blieb die Begegnung auf den Seiten 52 bis 62 nicht ganz ohne Spuren (was aber mitnichten an der Blancpain gelegen hat,… Weiterlesen

Die inoffiziell an der Baselworld 2012 gezeigte King Power Diver Oceanographic 1000 ist die erste und bislang einzige Uhr meiner Karriere, über die ich schon vor dem offiziellen Launch eine Review publiziert habe. Und ich hoffe schwer, dass wir nicht wegen der Fertigstellung dieses gestern lancierten Videos monatelang auf den (hiermit vermutlich) offiziellen Release der Uhr warten mussten…