Dive into Watches

Archiv

Rolex_Sea-Dweller_Deepsea_D-Blue_Front_Baselworld_2015

Die Leser der deutschen Watchtime konnten bis Ende August entscheiden, welches die beliebtesten Taucheruhren 2015 sind. Resultat: Kategorie bis 1000 Euro: Glycine Combat Sub Kategorie bis 2500 Euro: Stowa Seatime „Black Forest“ Edition Kategorie bis 5000 Euro: Tudor Pelagos (Review Vorgängerin hier) Kategorie ab 5001 Euro: Rolex Sea-Dweller Deepsea D-Blue (Review Basismodell hier) Sämtliche Resultate (inklusive Plätze 2 und 3 sowie Stimmenverteilung) gibt’s hier: Link

Nach ein einem ersten Rundgang ist das die derzeitige Ausbeute an Drehringen mit Neuheitswert. Die Reihenfolge ist alphabetisch, nicht abschliessend und hat nichts mit der Qualität der ausgestellten Uhren zu tun. Grossansicht jeweils bei Klick erhältlich, Kommentare und Infos folgen laufend. Teil 2 / Teil 3

© Glycine Gelungene Kombination aus PVD-Gehäuse und Rotgold-Lünette. Mehr dazu hier: Link

Am Pressetag an der Baselworld gab’s erfahrungsgemäss zwar noch nicht alle Uhrenneuheiten zu sehen, nichtsdestotrotz sind folgende Kandidaten aus dem nassen Sektor schon mal besonders in den zugänglichen Haupthallen aufgefallen (ob positiv oder negativ sei der Postinggeschwindigkeit wegen mal noch offengelassen…):   Corum bringt mit dem Admiral’s Cup 46 Chrono Dive eine weitere Interpretation des kantigen Tauchers, … … sowie eine Dreizeigeruhr im etwas kleineren Gehäuse und von der 2010 lancierten Deephull… Weiterlesen

© Snogge Nach all den Jahren fühlt es sich ein wenig wie Weihnachten an, wenn einem wieder mal eine Uhr unterkommt, von deren Existenz man bislang nicht den blassesten Schimmer hatte: Die “S.O.S.” von Glycine, die sich ein schwedischer Sammler soeben gesichert hat, sorgt zwar bei manchen Lesern für Stirnrunzeln, dürfte m.M. aber vermutlich grösstenteils legitim sein. Als Besonderheit kommt das bis zu einer Tiefe von 500m wasserdichte Modell mit Compressor-Gehäuse mit… Weiterlesen

© Glycine 10 Jahre nach der Vorstellung der ersten Lagunare  bringt Glycine nun die optisch angepasste L1000. Die Uhr hat einen Durchmesser von 44mm und ist bis 300 Meter wasserdicht. Im Innern tickt ein ETA 2824, bei den Zifferblätern stehen blau, schwarz und weiss im Angebot: Die Drehlünette lässt sich mit der Schraubkrone bei 4 Uhr arretieren. Mehr Details zur Uhr gibt’s hier: Link

Nachdem die Mitteilung letzte Woche aus Rücksicht auf die Sperrfrist kurzzeitig wieder runter genommen wurde, jetzt offiziell: Glycine lanciert zur Baselworld eine Chronographen-Variante der Lagunare, die sich erfreulicherweise optisch stark an der 2008 vorgestellten Dreizeiger-Uhr orientiert. Die Eckdaten: 46 Millimeter Edelstahl-Gehäuse, das ein Valjoux 7750 bis 300 Meter Wassertiefe dicht halten soll. Der Preis liegt laut Meldung bei CHF 2’800.- Nebst der schwarzen Zifferblatt-Variante gibt’s auch noch eine weisse:

Rolex_Sea-Dweller_Deepsea_Front_Geneva_2014

So. Die beiden Messen Baselworld und SIHH gehören seit ein paar Tagen der Vergangenheit an; ab sofort wissen wir mehr oder weniger, was uns das Taucheruhrenjahr 2008 bringen wird. Aus persönlicher Sicht sind dies die Favoriten: Rolex Sea-Dweller Deepsea: Auch wenn die Neuauflage des Klassikers fast schon schmerzhaft viel Lesestoff auf dem Zifferblatt mitbringt, Rolex hat heuer klar den Benchmark gesetzt. Platz 1 in der Begehrlichkeits-Rangliste, auch wenn der Preis dafür gefährlich… Weiterlesen

(c) Glycine Eine Überraschung der positiven Art ist der bis 1000 Meter wasserdichte Glycine Lagunare Chronometer 3000. Kommt mit Heliumventil, Kronenkappe und Drehringsperre. Die Details gibt’s hier. So aus der Ferne betrachtet hätte ich jetzt viel gewettet, dass die Krone bei 4 Uhr zur Fixierung des Drehrings dient, die Krone resp. der Drücker bei 2 Uhr zur manuellen Bedienung des Heliumventils bei 9 Uhr. Ist aber offenbar genau umgekehrt, und Uhrsachen liefert… Weiterlesen

Am Freitag fanden sich in der Schweiz ein paar Mitglieder des WTF ein; und selbstverständlich auch ein paar Uhren. Nach knapp einem Jahr kann ich nun der Vollständigkeit halber noch ein paar Real-Aufnahmen von der Glycine Combat Diver nachliefern (hier der Ursprungs-Beitrag): Ebenfalls aufgefallen, diese Raketa – noch immer im Ursprungszustand des Verkaufs (ohne Band): Natürlich ist noch viel mehr aufgefallen, aber damit soll’s für den Moment gut sein ;-) Viel wichtiger… Weiterlesen

Das Berner Uhren-Spezialitätengeschäft Uhrsachen bietet ab sofort eine limitierte Taucheruhr aus dem Hause Glycine an, die „Coral Diver“ (basierend auf der Combat Sub). Die Auflage der 42mm-Uhr beträgt 2 x 50 Exemplare (2 Varianten, schwarze oder orange Zifferblattfarbe). Die Nummern 1 – 10 werden im Set verkauft, zusätzlich verfügen diese „Twins“ über ein COSC-geprüftes Werk (ETA 2824-2). Die Preise beginnen bei CHF 1’350.- für die schwarze, CHF 1’750.- für die orange und… Weiterlesen