Dive into Watches

Archiv

TAG Heuer

Während den ersten Stunden auf der Messe sind unter anderem folgende Kandidaten aufgefallen (mehr in den nächsten Tagen):

Baselworld_Press_Conference_2010

Während sich die Baselworld 2013 (25. April bis 2. Mai 2013) dank dem beeindruckenden Erweiterungsbau von Herzog und de Meuron nach… “…22 Monaten Bauzeit – aufgeteilt in drei Bauetappen zwischen Juni 2010 und Februar 2013 – hat der für die Realisierung verantwortliche Totalunternehmer HRS Real Estate AG am 8. Februar 2013 den neuen Hallenkomplex plan- und termingemäss der MCH Messe Basel übergeben. Mit Gesamtinvestitionen von CHF 430 Millionen ist das erfolgreich abgeschlossene… Weiterlesen

© Eberhard Eberhard bringt zur Baselworld 2013 eine neue Variante des Chrono 4 Géant auf den Markt, offenbar im geschwärzten Gehäuse, was aber auf den Bildern nicht ganz eindeutig zu sehen ist. Ob es sich bei der auf 500 Stück limitierten Uhr wie in der Ankündigung hervorgehoben tatsächlich um eine “new super-cool edition” handelt, bleibt natürlich dem Auge des Betrachters überlassen, fast noch interessanter wäre es dafür zu erfahren, ob sich die… Weiterlesen

Am Pressetag an der Baselworld gab’s erfahrungsgemäss zwar noch nicht alle Uhrenneuheiten zu sehen, nichtsdestotrotz sind folgende Kandidaten aus dem nassen Sektor schon mal besonders in den zugänglichen Haupthallen aufgefallen (ob positiv oder negativ sei der Postinggeschwindigkeit wegen mal noch offengelassen…):   Corum bringt mit dem Admiral’s Cup 46 Chrono Dive eine weitere Interpretation des kantigen Tauchers, … … sowie eine Dreizeigeruhr im etwas kleineren Gehäuse und von der 2010 lancierten Deephull… Weiterlesen

Mit einem 46mm grossen Stahlgehäuse dürfte es den einen oder anderen interessierten Käufer vermutlich sehr freuen, dass der Géant von Eberhard neu auch im etwas leichteren Titangehäuse erhältlich sein wird. Drin tickt wie gewohnt ein ETA 2894 zum Einsatz, das mit einem Modul von Dubois-Dépraz erweitert wurde, um die horizontale Anordnung der Chronographen-Totalisatoren zu ermöglichen.  Die Uhr ist auf 1887 Stück limitiert.

Nachdem Eberhard & Co. an der vergangenen Baselworld die Konzeptstudie des Chrono 4 “Bad Boy” anhand des oben gezeigten Clips präsentierte, scheint man nun auf dem Weg zur Auslieferung immerhin vom damals gewählten Namen abgekommen zu sein: die 5’200 Euro teure Uhr mit der Ref.-Nr. 31060 heisst nun Géant, was einerseits zum Preis, vor allem aber zum Durchmesser von 46mm passt. Im bis zu 200 Meter wasserdichten Stahlgehäuse kommt ein ETA 2894 zum… Weiterlesen

Vegaban vom spanischen Foro de Relojes zeigt unter dem Titel “La Colección Capela” regelmässig ein paar Schmankerl vergangener Tage (nur schon die Auricoste Spirotéchnique wäre ein Posting wert). Eher selten ist hierbei die Sichtung der oben gezeigten Scafograf 300 von Eberhard – das Lünetten-Inlay scheint hier zwar etwas auffällig neu, aber insgesamt kriegt man eines der Vorgänger-Modelle dieser kürzlich reanimierten Linie m.M. doch eher selten zu sehen. – Und die Ähnlichkeit zur… Weiterlesen

Vor etwas über einem Monat gab Eberhard & Co. eine Sponsoring-Kooperation mit der Walliser Extremtaucherin Brigitte Lenoir bekannt (siehe auch hier). Das gemeinsame Ziel: “Brigitte Lenoir will attempt to break the woman’s record for diving using a rebreather”. Vor 16 Tagen ist die 41jährige bei einem Trainingstauchgang vor Dahab beim Wiederaufstieg tödlich verunfallt; die Versuche ihres Tauchpartners Pascal Bernabé (mit 330 Meter Tauchtiefe selbst Weltrekordhalter bei den Männern), die aufgrund eines (vermutlich)… Weiterlesen

Baselworld_2010

Mit dem gestrigen Ausklingen der Baselworld 2010 wird’s auch hier Zeit für ein etwas facettenreicheres Fazit: Persönlich betrachtet waren unter den gezeigten/gesehen Neuheiten überraschend wenig wirklich begeisternde Uhren dabei; und wenn das Remake einer KonTiki aus 1973 für mich als eine der schöneren Neuheiten hervorgeht, kann man das kaum als Kompliment für den Rest des Jahrgangs 2010 verbuchen… Nichtsdestotrotz: Luminox’ Deep Diver gehört für mich ebenfalls zu den klaren Gewinnern, während mich… Weiterlesen

Eberhards „Scafodat 500“ gehört meiner Meinung nach wie vor zu den attraktiveren Exoten unter der Wasseroberfläche; nicht minder exotisch scheint auch die Schliesse der Taucheruhr ausgefallen zu sein: Die als Déclic bezeichnete Faltschliessen-Konstruktion mit Tauchverlängerung wurde an der Baselworld erstmals so präsentiert, dass auch Nichtbesitzer den gesamten Aufbau sehen konnten. – Aber leider nicht deren Funktionsweise: Die (frühere) Pressemitteilung ist nicht sonderlich aussagekräftig: Scafodat is available with the special Chicane bracelet in… Weiterlesen

Eberhards aktueller Ausflug in die Welt der Taucheruhr hat sich gelohnt: Mit der Scafodat 500 (Ref. 41025 CP) zeigt der Hersteller eine erfrischende Interpretation mit innenliegender Lünette und Heliumventil (integriert bei 9 Uhr). Der Gehäusedurchmesser liegt bei 44mm. Die kleinere, obere Krone (verschraubt) der Scafodat dient zur Bedienung des Werks; die ebenfalls verschraubte, fast schon gigantische Krone bei 4 dient zur Einstellung der inneren Lünette. Gesichert ist sie zusätzlich durch den äusseren… Weiterlesen