Dive into Watches

Archiv

Die letzte Aqua Lung Sonderedition von Doxa war innerhalb eines Tages ausverkauft, Ähnliches könnte bei der nun lancierten Searambler passieren: Wie schon die Professional zuvor, trägt das 42 mm grosse Modell das Logo des berühmten Tauch-Equipment-Unternehmens bei 8 Uhr, das Gehäuse ist bis 300 Meter wasserdicht und beherbergt ein ETA 2824 mit COSC-Zertifizierung. „The ‘Silver Lung’ also marks the continued celebration of Aqua Lung’s 75th anniversary, which began in 1943, upon the… Weiterlesen

Die Baselworld 2018 wird definitiv nicht als die best besuchte resp. ausgebuchte Ausgabe der weltgrössten Uhrenmesse in die Geschichte eingehen, die anwesenden Hersteller haben es indes vortrefflich verstanden, Uhrenneuheiten zu präsentieren, die kommerziell vielversprechend sind, resp. oftmals direkt aus Kundenfeedbacks entstanden sind und erstaunlich oft mit einem vernünftigen Preis kommen. Im Taucheruhrenbereich fiel insbesondere auf, dass eine noch stärkere Rückbesinnung auf Designs der 60er- und 70er-Jahre stattgefunden hat, was aus Sicht des… Weiterlesen

Zwischenzeitlich dürfte vermutlich weithin bekannt sein, dass Rolex zur Baselworld 2018 die beiden Versionen der Deepsea überarbeitet hat (Band, Gehäuse und Werk), Tudor weitere Black Bay Varianten (unter anderem eine kleinere Gehäusegrösse mit der 58) präsentiert und Omega die Seamaster 300 zum 25. Geburtstag generalüberholt hat. Bei einem ersten Durchgang durch die Halle sind aber vor allem auch eine neue Version der Tissot Seastar 1000 (in mehreren Zifferblattfarben) aufgefallen, eine etwas gewöhnungsbedürftige… Weiterlesen

Nachdem der letzte Besuch an der „Perle der Donau“ nun auch schon wieder ein paar Jahre zurückliegt, war’s Zeit, mal wieder etwas genauer in die Auslagen vor Ort zu schauen, zumal gerade beim Thema Doxa und Orient bedeutend mehr Auswahl herrscht als hierzulande: Doxa: Ein grosser Teil der 2010 eingeführten „Shark Ceramica“ Kollektion war vorhanden, dazu gehören die 46 mm „L“ und 48mm Shark Ceramica „XL“ mit Wellenmuster auf Zifferblatt und Datumslupe… Weiterlesen

Heute geht’s nochmals ins Antiquariat: Der Skin & Scuba Diver’s Digest von Robert R. Springer aus dem Jahr 1975 ist ein weiteres Beispiel eines kompakten Taucherhandbuchs für den „Novice and Expert“ – es bietet auf knapp 300 Seiten eine Einführung in „Fundamentals, Techniques, Equipment“ des Tauchens. Und, richtig geraten, natürlich widmete der Autor auch dem Thema Zeitmessung unter Wasser ein kleines Kapitel. Folgende Marken und Modelle werden darin erwähnt: „Underwater Watches  Of particular importance… Weiterlesen

Mitte Juni fand in der Pfalz wieder das jährliche internationale Klassik-Tauchertreffen der Historischen Tauchergesellschaft statt (siehe Berichte 2015 und 2014), was unter anderem auch immer wieder eine perfekte Gelegenheit war, den rund 70 Teilnehmern aus 15 Ländern mehr oder weniger diskret aufs Handgelenk zu schielen: Und auch wenn’s offensichtlich wieder ein paar wirklich interessante Stücke drunter hatte (die Scubapro 500 bspw. hat 30 Jahre Tauchen auf dem Buckel): die eigentlichen Highlights des zweitägigen… Weiterlesen

Doxa gewährte ja schon im vergangenen Jahr einen ersten Blick auf die gelungene Jubiläums-Edition der Sub 300 Professional, an der aktuellen Baselworld debütierten nun auch die beiden Versionen „Sharkhunter“ (schwarz) und „Searambler“ (silber). Die technischen Spezifikationen bleiben unverändert: COSC-zertifiziertes 2824, 42 mm Durchmesser, 300 Stück pro Farbe, Preis ab USD 1’990.00 (je nach Zeitraum Bestellphase). Und weil man bekanntlich ja nie genügend Subs sehen kann, hier grad noch ein Zugaben u.a. von der… Weiterlesen

Vor rund 50 Jahren feierte die Sub von Doxa Premiere und sollte in der Version „Professional“ gar als erste Taucheruhr mit orangem Zifferblatt in die Geschichte eingehen. Aus diesem Anlass lanciert Doxa voraussichtlich auf Oktober 2016 eine – dem Namenszusatz entlehnt – auf 300 Stück limitierte Sonderedition, die sich bedeutend näher am historischen Vorbild orientieren wird (siehe bspw. Vergleichsbild linke Spalte), als es bei den ab 2002 lancierten Re-Editionen bislang der Fall gewesen… Weiterlesen

Während den ersten Stunden auf der Messe sind unter anderem folgende Kandidaten aufgefallen (mehr in den nächsten Tagen):

Taucheruhren gehören in der Regel ja nicht zu den elegantesten, sprich filigraneren Zeitmessern fürs Handgelenk: der Wunsch nach erhöhter Robust- resp. Wasserdichtheit sowie eine tendenziell eher als maskulin eingestufte Zielgruppe lassen die Auswahl an Modellen für schmalere Handgelenke automatisch kleiner werden – vorausgesetzt, man hat kein Interesse, die 40 mm Sub oder 44 mm Panerai halt einfach etwas loser zu tragen. Noch schwieriger wird‘s, wenn man auf der Suche nach einer Uhr… Weiterlesen

Die sprunghafte Zunahme an Postings rund um bevorstehende Neuheiten-Lancierungen hat’s ja schon angedeutet: Die wichtigste Messe der Uhren- und Schmuckindustrie, die Baselworld, steht wieder mal vor der Tür. Und auch wenn heuer das Thema Smartwatch zumindest medial überpräsent sein dürfte, es zeichnen sich auch wieder grossartige mechanische Taucheruhren-Neuheiten ab, über die hier selbstverständlich wie gewohnt detailliert berichtet werden wird. Die Messe selbst öffnet vom 19. bis 26. März 2015 offiziell ihre Tore, und bereits am 18…. Weiterlesen

Doxa bringt für den asiatischen Markt nochmals ein ganzes Rudel an neuen Sharks. Im Vergleich zum Vorgängermodell kommt heuer aber auch eine 2-farbige Keramik-Lünetteneinlage zum Einsatz. Die unlimitierten Shark-Modelle sind 42 mm gross, die auf 2’000 Stück limiterten XL-Versionen ganze 48 mm. Zum verwendeten „Swiss Automatic Movement“ werden keine präzsisierenden Angaben gemacht. Weitere Informationen: Link 

Wer Österreichs Hauptstadt besucht, dem sei an dieser Stelle ein Besuch des Uhrenmuseums im Palais Obizzi ans Herz gelegt. Das Thema Armbanduhr kommt bei den rund 1’000 Exponaten zwar etwas kurz, aber dafür gibt’s sonst manche tickende Besonderheit zu sehen: „Zu den Höhepunkten des Museumsbesuchs zählt die astronomische Kunstuhr von David a Sancto Cajetano aus dem 18. Jahrhundert. […] Die weltberühmten Laterndluhren sind Zeugen der Blütezeit der Wiener Uhrmacherkunst. […] Die kleinste Uhr ist… Weiterlesen

Nachdem die Rolex Deep-Sea Special des Musée international d’horlogerie (MIH) in La Chaux-de-Fonds im Jahr 2003 in einer Sonderausstellung zum Thema wasserdichte Uhr entsprechend gewürdigt worden ist, verschwand das seltene Stück danach wieder für ein paar Jahre aus den Vitrinen des Museums (was eventuell mit der einen oder anderen Wanderausstellung der Fondation de la haute horlogerie FHH zu tun gehabt haben könnte). Die gute Nachricht: Dieser Zustand scheint sich irgendwann in den letzten… Weiterlesen

Die passende Uhr dazu hatten wir ja schon vor ein paar Wochen näher vorgestellt (siehe Beitrag hier), jetzt zeigt Fabien Cousteau schon mal kurz auf, worum es denn eigentlich geht. Und man erahnt den Hauch einer Doxa im kurzen Video oben, wenn ich mich nicht irre… kein Wunder, nachdem das Team erst kürzlich so etwas wie Weihnachten feiern konnte bei der Übergabe der Uhren: