Dive into Watches

Archiv

Die Kurzfassung: Cellini wie auch die neue Bremont-Boutique an der Madison Avenue haben sonntags prompt nicht geöffnet (und somit bleiben auch die Auslagen leer), bei der kürzlich eröffneten Citizen-Boutique (siehe früherer Beitrag) am Times Square hat’s mit der blauen GT Diver gerade mal ein mechanisches Modell ausgestellt, dafür gibt’s in der Seiko-Boutique schon relativ viele 2015er Neuheiten und u.a. auch eine der 700 Marinemaster mit Schnellschwinger-Werk zu sehen. Breitling zieht demnächst ein paar… Weiterlesen

Drei Jahre (resp. 6 Jahre wenn man von der etwas kleineren S500 ausgeht) hat’s gedauert, bis die erste Taucheruhr von Bremont auch hier einen gebührenden Platz gekriegt hat. Und so viel sei schon jetzt verraten, das anschliessende Hergeben hat eher wenig Freude gemacht: Zur ausführlichen Vorstellung.

© Bremont Bremont hat den heutigen Tag für sich ziemlich geschickt zu Nutze gemacht, indem eine passende limitierte Version der Supermarine vorgestellt wurde: “[…] a very special commemorative military limited edition for the UK Royal Marines Commandos as they celebrate 350 years of history. […] This watch is limited to just 350 timepieces and is exclusive to serving and retired Royal Marines.” Mehr dazu hier: Link

Im Juli 2012 konnten wir schon mal kurz über die auf 45mm vergrösserte S2000 berichten, nun gibt’s die ersten richtigen Bilder. Sieht lecker aus. Weitere Bilder nach dem Link.

Eine der jüngeren Uhrenmarken, die (gefühlsmässig) nicht nur dank selbstbewusster Preisgestaltung sehr schnell eine hohe Visibilität erlangt hat, ist in meinen Augen die britische Bremont. Und mit dem im Juli 2012 eröffneten Flagship-Store an der South Audley Street in London hat man (zwar abseits der grossen Einkaufsströme, aber immer noch gut zu Fuss von der Oxford Street her erreichbar) einen konsequenten Schritt zu noch mehr physischer Präsenz geschafft. Insofern bietet ein Besuch… Weiterlesen

An der vierten Ausgabe des SalonQP vom letzten Wochenende präsentierte sich natürlich nicht nur wie schon berichtet die Meridian Watch Co. erstmals vor Publikum, sondern noch zahlreiche andere Marken, mit einer leichten Tendenz hin zur Haute Horlogerie und einer erfreulicher Zahl unabhängiger Marken. Das selbstgesteckte Ziel … “…to allow watch buyers to get up close and personal with the top brands and their latest timepieces without any sales pressure.” hat man m.M…. Weiterlesen

© Bild und Quelle: frenchiegirl Auch wer nicht perfekt Französisch spricht, die Berichterstattung im französischen Taucheruhrenforum Montres de Plongée (MDP) rund um das kürzlich vom Cercle des Horlogers Amateurs Association (CHA) organsierte Tauchwochenende in Marseille ist mehr als lesens- und sehenswert. Nebst Besuchen, Treffen, Ausflügen und Co. wurde dabei auch eine unglaubliche Auswahl an neuen und Vintage-Uhren u.a. versenkt und einem Test unterzogen. Offiziell wurden “douze montres on tout” getestet, die gesamte… Weiterlesen

Mit der SM2000 bietet Bremont wie weiter unten schon erwähnt eine neue Variante der Supermarine an: Mit der erhöhten Wasserdichtheit von 500 auf neu 2’000 Meter ist auch die Grösse etwas angewachsen: 45mm Durchmesser (anstelle von 43), wovon mindestens die Zifferblattaufteilung profitiert hat. Die Rückseite ziert offenbar erstmals ein Sichtglasboden, der im Sinne von “Designed with professional divers in mind” streng genommen vielleicht eher an die 500er gepasst hätte. Aber der Blick… Weiterlesen

© Bremont / Alt1tude.com Bremont bringt eine neue Version der Supermarine mit doppelt rotem Schriftzug und neuem Gehäuseboden: “The North Sea SM500 […] has been visible on their on-line boutique for a few months now,illustrated by a newly designed case back […] it’s based on the existing SM500 Black, […] the most notable difference is the case-back and on this model, the Supermarine aircraft is replaced with a retro looking divers helmet.”… Weiterlesen

Nach ein einem ersten Rundgang ist das die derzeitige Ausbeute an Drehringen mit Neuheitswert. Die Reihenfolge ist alphabetisch, nicht abschliessend und hat nichts mit der Qualität der ausgestellten Uhren zu tun. Grossansicht jeweils bei Klick erhältlich, Kommentare und Infos folgen laufend. Teil 2 / Teil 3