Dive into Watches

Archiv

Die Fondation Haute Horlogerie (FHH) kommt in ihrem aktuellen Online-Journal zum Schluss, „Summer isn’t summer without a dive watch„ und daran gibt’s erst einmal wenig zu rütteln. Die folgende Selektion an Uhren ist dann aber mindestens in zwei Punkten (fett hervorgehoben) schon etwas unorthodox: Audemars Piguet Royal Oak Offshore Diver Blancpain Fifty Fathoms Grande Date Breguet Marine 5517 Breitling Superocean Heritage II B20 Automatic 44 mm Jaeger-LeCoultre Polaris Memovox Longines Legend Diver Watch… Weiterlesen

Zwischenzeitlich dürfte vermutlich weithin bekannt sein, dass Rolex zur Baselworld 2018 die beiden Versionen der Deepsea überarbeitet hat (Band, Gehäuse und Werk), Tudor weitere Black Bay Varianten (unter anderem eine kleinere Gehäusegrösse mit der 58) präsentiert und Omega die Seamaster 300 zum 25. Geburtstag generalüberholt hat. Bei einem ersten Durchgang durch die Halle sind aber vor allem auch eine neue Version der Tissot Seastar 1000 (in mehreren Zifferblattfarben) aufgefallen, eine etwas gewöhnungsbedürftige… Weiterlesen

Die 2017er Ausgabe der Baselworld wäre somit Geschichte, und obschon die Messe spürbar weniger Besucher und Aussteller als auch schon hatte, neue Uhren mit Drehring gab’s weiterhin genügend zu sehen. Obschon „neu“ in diesem Kontext eher ein gewagter Begriff ist, berücksichtigt man, wie häufig sich die Hersteller für ihre Neuheiten doch an der eigenen Vergangenheit orientiert haben. Besonders aufgefallen an der Baselworld 2017 sind folgende zehn Kandidaten: Blancpain Fifty Fathoms “Tribute to Fifty… Weiterlesen

Breitling hat die 2007 lancierte SuperOcean Heritage optisch noch etwas stärker ans historische Original (unten) angelehnt… …und das Innenleben der Dreizeigeruhr gleichzeitig mit dem B20 Kaliber aufgewertet – ein Werk, das in Kooperation mit Tudor entstanden ist und auf dem MT5613 basiert. Zeitgleich wurde auch einer der grössten Kritikpunkte behoben: der Drehring ist neu endlich mit einer Leuchtmarkierung bei 12 Uhr bestückt. Zwei Gehäusegrössen sind erhältlich (42 und 46 mm, am einfachsten erkennbar an… Weiterlesen

Während den ersten Stunden auf der Messe sind unter anderem folgende Kandidaten aufgefallen (mehr in den nächsten Tagen):

Dem grossartigen Gedächtnis des früheren Berufstauchers, Autors, Tauchhistorikers und Redaktors der englischen Historical Diving Society Peter Dick haben wir es zu verdanken, dass wir heute, fast 50 Jahre nach der ersten Veröffentlichung, nochmals einen Blick auf etwas werfen können, was mir in all den Jahren bislang so nicht unter die Augen gekommen ist: Ein Praxistest von sage und schreibe 93 Taucheruhren auf über 7‘200 Tauchgängen. Im Jahr 1966 stellte der British Sub-Aqua Club… Weiterlesen

Die Uhrenneuheit selbst konnte ja schon vor und während der Baselworld ausführlicher vorgestellt werden (siehe Beitrag hier), jetzt folgen nach einem Besuch in der Breitling Chronometrie in La Chaux-de-Fonds noch ein paar aussagekräftigere Bilder der 44 mm grossen Variante mit blauem (Gun Blue) Zifferblatt und bis 1’000 Meter wasserdichtem Gehäuse (Ref. A17392D8/C910/228S/A20SS.1). Als Antrieb kommt weiterhin das Breitling Cal. 17 zum Einsatz (Basis ETA). Das Gehäuse ist bei dieser Gehäusegrösse teilweise satiniert (die… Weiterlesen

Wer gehofft hatte, dass bei Breitling nach dem Chronoliner nun zunehmend Keramiklünetten Einzug ins Sortiment halten, wird zumindest bei den Taucheruhren vermutlich noch ein paar Jahre warten müssen: Die neue Superocean ist weiterhin mit einer Kautschukeinlage bestückt. Dafür gibt’s ein flacheres Gehäuse, neue Zifferblätter und nebst 44 und 42 mm Durchmesser auch ein 36 mm grosses Damenmodell: „Die Gehäuse in Edelstahl der neuen Superocean messen in der satinierten Version 44 mm und in… Weiterlesen

Wer Österreichs Hauptstadt besucht, dem sei an dieser Stelle ein Besuch des Uhrenmuseums im Palais Obizzi ans Herz gelegt. Das Thema Armbanduhr kommt bei den rund 1’000 Exponaten zwar etwas kurz, aber dafür gibt’s sonst manche tickende Besonderheit zu sehen: „Zu den Höhepunkten des Museumsbesuchs zählt die astronomische Kunstuhr von David a Sancto Cajetano aus dem 18. Jahrhundert. […] Die weltberühmten Laterndluhren sind Zeugen der Blütezeit der Wiener Uhrmacherkunst. […] Die kleinste Uhr ist… Weiterlesen

Wer noch zusätzliche Gründe sucht, sich das aktuelle Uhren-Magazin (5/2014) zu holen: die 25 Jahre Jubiläumsausgabe – wir gratulieren an dieser Stelle ebenfalls ganz herzlich – beinhaltet einen aussergewöhnlich attraktiven Preis. – Unter allen Teilnehmern der Leserumfrage wird nämlich eine Sea Hawk von Girard-Perregaux verlost. Aber auch inhaltlich gibt’s ein paar Trouvaillen: auf den Seiten 40 bis 47 werden die SuperOcean Steelfish, die Aquatimer Chronograph und die Aquaracer 500m einem Vergleichstest unterzogen. Überraschend… Weiterlesen

Breitling hat seine Colt-Reihe wieder um ein Automatik-Modell ergänzt. Der Durchmesser ist neu auf 44mm angewachsen, die Wasserdichtheit liegt bei 200m und der Preis bei knapp 3’000 Euro mit Stahlband. Alle Details gibt’s hier.

Erstaunlich, wenn man sich die Jahre davor in Erinnerung ruft: Sowohl die neue Sea-Dweller als auch die blaue Heritage Black Bay sind nicht nur bereits ausgeliefert, sondern auch schon in den Schaufenstern an der Zürcher Bahnhofstrasse ausgestellt (beides bei Bucherer). Die gestern näher vorgestellte Steelfish von Breitling ist ebenfalls bereits erhältlich (Beyer, Galli), und die Calibre de Cartier Diver sowieso schon seit ein paar Tagen breit lanciert (Beyer, Les Ambassadeur und Cartier).

Im Rahmen der Baselworld-Berichterstattung haben die beiden Bilder der neuen SuperOcean Steelfish für relativ viel Diskussionen gesorgt. Heute ist nun via Newsletter endlich der offizielle Launch durch Breitling erfolgt, und somit wissen wir auch etwas mehr: “Als authentisches, auf die See ausgerichtetes Instrument besticht die «Stahlfisch» durch die breite, kannelierte Drehlünette mit eingearbeiteten Ziffern und Indikatoren aus schwarzem Kautschuk, das überdimensionierte Doppelfenster für die Tages- und Datumsanzeige sowie das polierte und satinierte… Weiterlesen

So, der erste Tag ist geschafft. Die grossen News waren klar die erwartete Seamaster 300 von Omega, wie auch die “kleine” Sea-Dweller von Rolex mit den klassischen 4’000 Fuss Wasserdichtheit, die tatsächlich neben der Deepsea in der Kollektion geführt wird. Bei Blancpain war’s die Chrono-Version der 2013 präsentierten Bathyscaph. Im Sinne von “ein Bild sagt mehr als tausend Worte” werden die Infos dazu laufend ergänzt/erweitert (resp. vereinzelte Uhrenneuheiten noch separat vorgestellt) –… Weiterlesen

  Wer nach einem Grund gesucht hat, eine der Breitling Boutiquen zu besuchen, das hier könnte er sehr wohl sein: Vom 44mm grossen SuperOcean II Chrono bringt das Unternehmen eine schwarze “Blacksteel” Edition für die eigenen Shops raus. Die Wasserdichtheit liegt unverändert bei 500m. Ich werde mich bei der Modellreihe zwar nie an die fehlende Leuchtmarkierung bei 12 Uhr auf der Lünette gewöhnen, aber grundsätzlich eine spannende Uhr.