September 21, 2021

Traser: P67 Diver Automatic

Die im Jahr 1989 gegründete Schweizer Uhrenmarke Traser bringt von der P67 in den nächsten Wochen eine mechanische Version auf den Markt. Das Edelstahl-Gehäuse der P67 Automatic Diver misst stattliche 46 mm im Durchmesser und bietet 500 Meter Wasserdichtheit, bei 10 Uhr ist ein Heliumventil angebracht, beide Kronen sind verschraubt.

Die Traser P67 Automatic Diver mit orangem Kautschukband und schwarzem Zifferblatt (Ref. 110323)

Drei Zifferblattfarben stehen zur Auswahl: Grün, Orange und – für ausgewählte Märkte – Grau mit Wellenstruktur. Bei den Bändern gibt’s Kautschuk (grün, schwarz oder Kautschuk) oder Edelstahl, der Bandanstoss beträgt 22 mm. Für das schwarze Band bietet Traser optional auch eine Verlängerung an:

„Den Gehäuseboden ziert die Gravur eines silbernen Leuchtfischs – eine Referenz an den einzigartigen Nutzen der Selbstleuchttechnologie trigalight: konstante Ablesbarkeit der Zeit in jeder Tiefe. Die P67 Automatic Diver mit all ihren umfangreichen Features ist auch in einem Spezial-Set mit Edelstahlarmband, Kautschukarmband sowie einer Armbandverlängerung erhältlich.“

Traser Pressemitteilung

Beim „Swiss Made Automatikwerk“ dürfte Traser entweder auf ein 2824 oder 200-1 (in allen Fällen mit schwarzer Datumsscheibe und -fenster bei 6 Uhr) zurückgreifen. Die Lünetteneinlage ist auf die Zifferblattfarbe abgestimmt und in Keramik. Preislich startet die P67 Automatic Diver bei CHF 1’095.00, für das Spezialset werden bis zu CHF 1’370.00 fällig.

Interessantes Detail: Die P67 (hier Ref. 110324 mit Edelstahlband) verfügt über eine Leuchtdichtung beim Saphirglas.

Weitere Bilder:

Copyright Bilder: Traser

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: