Rolex: als die Submariner 5513 fast zur Schweizer Armee-Uhr wurde

Eine der spannenderen Geschichten der letzten Jahre war zweifellos die Rekonstruktion der Verbindung zwischen der Schweizer Armee und der Doxa Sub 300T Professional. – Eine Geschichte, die hier vor über 14 Jahren ihren Anfang nahm, und seitdem immer wieder einmal für unerwartete Ergänzungen gesorgt hat.

Dazu gehört auch die kürzliche Begegnung mit exakt jener Submariner Ref. 5513, die sich in den 60er-Jahren ebenfalls im Evaluationsverfahren des Schweizer Militärs befunden hatte, schlussendlich aber nicht zum Zug gekommen ist. Wichtig daran: zum eigentlichen Test- respektive Auswahlverfahren sind nicht hinreichend Details bekannt (wie auch nicht bekannt ist, wieviele Uhren von welchen Marken insgesamt in die Auswahl genommen wurden), insofern wäre es also völlig verkehrt, jetzt daraus eine qualiative Schlussfolgerung zu ziehen. – Genauso gut kann damals der Preis, das orange Zifferblatt, die Lünette usw. den Ausschlag für die Doxa Sub 300T gegeben haben.

Eine der vom Schweizer Militär angeschafften Uhren für die Ende der 60er-Jahre gegründete Tauchschwimmer-Einheit (ausgestellt im Schweizerischen Militärmuseum in Full-Reuenthal)

Mehr über die Uhren der Schweizer Tauchschwimmer-Einheit.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: