Omega: Seamaster 300 Nekton

Omega verstärkt ihr langjähriges Engagement zum Schutz der Meere mit einer neuen Kooperation und einer passenden Sonderedition der aktuellen Seamaster 300:

Omega ist neu Missions-Partner von Nekton, einem NGO, das seine Arbeit zum Schutz der Meere „with and on behalf of ocean nations who are committed to improving the prosperity, resilience and sustainable governance of their ocean“ aufnimmt.

Die 42 mm grosse Seamaster Professional Diver 300m Nekton Edition (Ref. 210.32.42.20.01.002 mit Kautschukband, Ref. 210.30.42.20.01.002 mit Stahlband) bringt zudem endlich wieder eine einfarbige Lünette mit Relief-Skala in die 2018 neu aufgelegte Kollektion, die etwas weniger kosten wird als die Sedna-Gold-Einlage der Ref. 210.60.42.20.99.001:

Die neue Seamaster 300 Nekton Edition verfügt über eine Titan-Lünette mit Relief-Gravur – eine doppelte Reminiszenz an die America’s Cup Edition aus dem Jahr 1999/2000 (Ref. 2533.50.00), die in Zusammenarbeit mit dem neuseeländischen Sportsegler und Umweltschützer Sir Peter Blake (1. Oktober 1948 – 6. Dezember 2001) entstanden war.

Laut Pressemitteilung leistet aber nicht nur Omega als Missionspartner einen Beitrag an die Arbeit von Nekton, auch Käufer der Uhr leisten indirekt „einen Beitrag zum Schutz der Weltmeere“ – in welcher Form, resp. Höhe wird indes nicht näher spezifiziert.

„Unsere Freunde von Nekton verfolgen das globale Ziel, bis 2030, 30% der Ozeane zu schützen. Als
eine Marke mit Pioniergeist und einer langen Tradition, die Grenzen des Möglichen stetig zu
verschieben, haben wir größten Respekt vor dieser kühnen, selbstbewussten Vision und werden
unser Möglichstes beitragen, dieses Ziel Wirklichkeit werden zu lassen.“

Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von Omega

Die Nekton Edition wird vom Master Chronometer Kaliber 8806 (ohne Datum) angetrieben und bleibt gegenüber Magnetfeldern von 15’000 Gauss unbeeindruckt, das schwarze Zifferblatt ist aus Keramik. Wie gewohnt findet sich bei 10 Uhr ein Heliumventil. Preise starten bei CHF 5’800.00 (Kautschukband), ab Oktober dürfte die bis 300 Meter wasserdichte Taucheruhr im Handel erhältlich sein.

Den Gehäuseboden ziert die Gravur des Forschungs-Tauchboots „Seamaster 2“, das zu Ehren des 2001 verstorbenen Kapitäns Sir Peter Blake so getauft wurde.

Copyright sämtliche Bilder: Omega

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: