September 18, 2021

Hands-On: Rüschenbeck R5 Chrono mit blauem Zifferblatt

Die Taucheruhren von Rüschenbecks Eigenmarke hatten wir schon 2017 etwas genauer vorgestellt, jetzt gab’s noch Gelegenheit, die Ref. R5-S-MB-S-41-I-SLN2 mit blauem Zifferblatt und Metall-Inlay spontan vor die Linse zu nehmen:

Der R5 Chrono hat wie sein Gegenstück mit schwarzer Keramiklünette einen Durchmesser von 44 mm und schützt das verbaute Sellita SW500 bis 500 Meter Tiefe vor Wasser. Bei 9 Uhr ist zudem ein integriertes Heliumventil, das auch gleich die Einzelnummerierung zeigt. Die Uhr kostet in Deutschland laut Website €2’850.00. Unter dem Strich bietet die Uhr auf dem Papier und am Arm einiges, und die Kombination aus eisblauem Zifferblatt und Stahl-Lünette wirkt am Arm so gut wie auf den Bildern. Abstriche müssen höchstens bei der Wiedererkennbarkeit der Marke gemacht werden, falls dies einem potentiellen Käufer wichtig sein sollte. Und wem die Uhr mit 44 mm zu mächtig ist: Die selbe Farbkombination gibt’s auch als Dreizeigeruhr (SW200): Die R4 Diver (Ref. R4-S-MB-S-04-I-SLN2) mit 42 mm Gehäuse kostet €2’150.00. Mehr über die Taucheruhren von Rüschenbeck.

Ein Kommentar

  1. Finde die Uhr einen echten Hingucker, sicher preislich am oberen Limit mit Sellita Werk, da konkurriert sie direkt mit Modellen von Oris, die gleich ausgestattet sind aber eben mit einem bekannteren Hersteller. Aber alles in allem eine schöne Uhr.

Schreibe eine Antwort zu Markus Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: