Blancpain: Tauchgang mit zwei Legenden

Der obligate Blick aufs Handgelenk des Gegenübers wird in der Regel nochmals um einiges spannender, wenn man sich dabei gerade auf einer Tauchbasis befindet. So geschehen letzte Woche, als zwei ausgewiesene Tauchprofis (darunter einer mit einer beeindruckenden Karriere als Nageur de Reconnaissance beim französischen Militär) den thematisch perfekten Buddy für die Zeitmessung dabei hatten: beide trugen eine Fifty Fathoms von Blancpain (Ref. 5015 1130 52A) sowohl vor als auch während der zahlreichen Tauchgänge. Also genau jene Uhr, deren Vorgängerin bekanntlich funktional und optisch die Kategorie massgeblich definiert hatte und u.a. ebenfalls beim französischen Militär im Einsatz war. Nicht minder beeindruckend war, mit welcher Selbstverständlichkeit beide mit den Uhren als Teil der Ausrüstung umgingen.

Thematisch stimmiger kann ein Wristshot wohl kaum noch werden: eine Fifty Fathoms am Handgelenk eines ehemaligen Nageur de Reconnaissance.

Logischerweise gibt’s in solchen Situationen nur eine Option: Uhr umgehend einfordern und fotografieren. In diesem Sinne:

Immer wieder erstaunlich dabei ist, wie gut sich die polierte Oberfläche der Uhr langfristig im Praxiseinsatz schlägt. Weniger erstaunlich ist, wie umwerfend die Uhr auch nach 13 Jahren seit dem Re-Launch im 2007 noch aussieht. Mehr zur Geschichte der Fifty Fathoms gibt’s hier.

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: