Tissot: Eine Zeilenschaltung mehr

Mit Einführung der Seastar 1000 mit Silizium-Spirale ist der Zifferblatt-Text in der unteren Hälfte bekanntlich von zwei auf drei Zeilen angewachsen: „Seastar, Powermatic 80, Silicium“. In einem nächsten Schritt wurden nun aber auch die bisherigen, 2018 eingeführten Varianten mit dem regulären Powermatic ebenfalls von zwei („Seastar, Powermatic 80“) auf drei Zeilen erweitert:

Links die neue im Vergleich zur 2018er Version (rechts): Ab sofort ist in der dritten Zeile die Tiefenangabe „30 bar (300m / 1000 ft)“ zu finden, was nicht zwingend zur Beruhigung des Zifferblattes führt. (Copyright Bild: Tissot)

Ebenfalls scheint mit der Ref. T120.407.37.051.01 vor dem Launch des mechanischen Chronos noch eine weitere Variante der Seastar nachgeschoben worden zu sein, die erstmals ein Gehäuse mit „PVD-Beschichtung in Roségold“ hat.

Tissot Seastar mit vergoldetem Gehäuse und Werk ohne Silizium-Spirale

Der Preis liegt mit Kautschukband bei CHF 825.00, insgesamt besteht die Kollektion nun aus 8 Varianten. Mehr zur Seastar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: