August 19, 2019

Squale: Ein Jahr unter Wasser

Als Charles von Büren in Neuchâtel mit der Produktion von Taucheruhren der Marke Squale begann, gehörte dessen Tochter Monique praktisch von Beginn an zu den Personen, die die Uhren auch regelmässig auf Tauchgängen einsetzten und testeten. Bis heute: Im Juni 2019 brachte sie frisch von einem Tauchurlaub in Ägypten u.a. auch eins ihrer alten Stücke zurück nach Neuchâtel:

Die abgebildete, bis 250 Meter wasserdichte Squale Ref. 727 Taucheruhr für Damen verbrachte ein ganzes Jahr im Meer, bevor sie den Weg zurück zur Besitzerin fand.

Die Geschichte dazu ist bemerkenswert: Bei einem Tauchunfall in den 60er-Jahren vor Elba hatte Monique von Büren die Damenuhr verloren. Die Geschichte machte vor Ort schnell die Runde und tatsächlich, ein Jahr später, fand ein Taucher der selben Basis die Uhr wieder am Meeresgrund. Zumindest diese hatte die Sache unbeschädigt überstanden und ging zurück an Monique, die die abgebildete Ref. 727 bis heute so belassen hat, wie sie ihr damals zurückgegeben wurde.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: