August 18, 2019

Omega: Seamaster-Neuheiten 2019

Mit Abschluss des „Time to Move“ Events der Swatch Group (14. bis 16. Mai 2019), sind ab heute 8.00 Uhr die Neuheiten der höherpreisigen Marken (Omega, Jaquet Droz, Blancpain, Breguet, Harry Winston und Glashütte Original) endlich zur Veröffentlichung frei gegeben.

Bei Omega ist ein Jahr nach der Automatik konsequenterweise nun auch der Seamaster 300 Chronograph im neuen Design erhältlich, die Preise bewegen sich dabei von CHF 7’100.00 bis CHF 25’800.00, grundsätzlich sind in etwa die selben Farben wie bei der 2018-Kollektion erhältlich (von derzeit sechs Versionen hier abgebildet ist Stahl mit grauem oder blauem Blatt, Stahl Bi-Color und die teuerste Version mit Sedna-Goldgehäuse und Keramik-Lünette). Die Keramik-Drücker sind farblich der Drehringeinlage angepasst, der Durchmesser der bis 300 Meter wasserdichten Uhr beträgt 44 mm, im Innern tickt das Omega Cal. 9900 (bei der Version in Sedna-Gold ist es das Cal. 9901). Während die Ausführung der beiden Totalisatoren noch etwas gewöhnungsbedürftig ist, überzeugt die klassische blaue Variante relativ schnell; zudem sind CHF 7’100.00 erneut eine Ansage. Auslieferung dürfte im August 2019 erfolgen. Bilder:

Innerhalb der Planet Ocean Kollektion gibt’s zwei neue Farben, ein weisses Keramik-Blatt (Automatik, Kal. 8900) und ein graues Titan-Blatt (Chronograph, Kal. 9900), wahlweise mit Stahlband (CHF 300.00 Aufpreis) oder Natoband. Der Chrono (ab CHF 8’000.00) hat unverändert 45,5 mm Durchmesser, die Automatik 43,5 mm (ab CHF 6’150.00) beiden bieten 600 Meter Wasserdichtheit und ein manuelles Heliumventil. Auslieferung dürfte im Oktober sein. Bilder:

Bei den Dreizeiger-Modellen der Seamaster 300 gibt’s neu unter anderem auch ein weisses Zifferblatt und ein Modell mit Goldgehäuse und blauer Lünette, Auslieferung dürfte im November 2019 erfolgen. Und für die etwas grössere Keramik-Version (bereits im Januar lanciert) gibt’s nun auch eine Option mit Nato-Band. Bilder:

Erstes Fazit: Vor allem die drei oben gezeigten Zugänge bei der regulären Seamaster 300 Diver sind enorm vielversprechend, der Chrono braucht definitiv noch etwas Angewöhnung, die Planet Ocean Neuheiten sind eine nette Erweiterung für den Sommer, aber keine eigentliche Sensation. Spannend ist vor allem der verstärkte Einsatz der orangen Elemente als Signet der Taucheruhren von Omega – da dürfte in nächster Zeit noch einiges kommen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: