Tissot: Seastar 1000 PVD

Die Abwesenheit der Swatch Group in Basel macht sich unter anderem auch dadurch bemerkbar, dass es derzeit unmöglich ist, von den eher im Einstiegssegment positionierten Marken wie Rado, Mido, Tissot oder Hamilton offizielle Infos zu neuen Produkten zu kriegen. Nach der Ocean Star Tribute von Mido, den neuen Bandoptionen für die Certina DS PH 200 und den neuen Varianten der Captain Cook von Rado gehört nun auch die jüngste Variante der Seastar von Tissot auf diese Liste, die je nach Länderwebsite bereits offiziell bestellbar ist. Die Uhr kommt mit schwarzem Zifferblatt, Kautschukband und PVD-beschichtetem Gehäuse (Ref. T120.407.37.051.00), die technischen Daten (43 mm Durchmesser, wasserdicht bis 300 Meter, ETA C07.111/Powermatic 80) bleiben unverändert, preislich ist mit umgerechnet €730.00 auch kein grosser Aufschlag zu erwarten. Ebenfalls wird’s die reguläre Stahlversion später auch noch mit Textilband (Ref. T120.407.17.051.00) geben. Bilder (PVD-Version):

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: