August 21, 2019

Hands-On: Orient Triton

2018 stellte die zu Seiko Epson gehörende Uhrenmarke Orient ein bis 200 Meter wasserdichtes Taucheruhrenmodell unter der Bezeichnung „Triton“ (in Europa „Sports JIS 200m Diver“) vor, das sich optisch näher an dem 45.7 mm grossen Spitzenmodell „Professional Saturation Diver“ der Marke anlehnt, preislich aber spürbar unter der 1’000-Dollar-Grenze bleibt.

Derzeit sind drei Versionen der Uhr in der Kollektion zu finden: einmal mit Zifferblatt schwarz (Ref. RA-EL0001B), blau (Ref. RA-EL0002L) und schwarz mit Bi-Color-Lünette (Ref. RA-EL0003B). Der Gehäusedurchmesser beträgt 43.4 mm, Wasserdichtheit ist 200 Meter, Gangreserve liegt bei 40 Stunden (angezeigt bei 1 Uhr). Das Saphirglas ist entspiegelt, Krone und Gehäuseboden sind verschraubt, im Innern tickt das Cal. 40N5A mit 21’600 Halbschwingungen/h. Der offizielle Listenpreis beträgt USD 685.00, resp. $730.00 für die Bi-Color-Version.

Spannend ist die Uhr vor allem für Mechanik-Liebhaber, die für vergleichsweise wenig Geld eine Gangreserve-Anzeige in der Sammlung haben möchten, aber vor der signifikant teureren und 2.3 mm grösseren Saturation Diver zurückschrecken. Die Uhr ist vergleichsweise schwer, die Verarbeitung dem Preis angemessen, die Lünette lässt sich butterweich bedienen, das Band wirk massiv. Interessant ist die Epson-Gravur auf dem Gehäuseboden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: