August 18, 2019

Baselworld 2019: Best in Show

Während die für die Uhrenindustrie enorm wichtige Messe weiterhin unter grossem Druck steht, haben zumindest die verbleibenden anwesenden Aussteller einiges unternommen, dass ein paar der Neuheiten 2019 selbigem bestens trotzen können. Die fünf attraktivsten (offiziell*) an der Baselworld gezeigten Neuheiten in alphabetischer Reihenfolge:

  • Angelus U51 Diver Tourbillon: Ein Tourbillon braucht unter Wasser definitiv kein Mensch, keine Frage, aber für etwas über CHF 30’000.00 wirkt das Gesamtpaket plötzlich vergleichsweise attraktiv. Zudem kann es nicht schaden, in der Kategorie auch einmal werksmässig etwas zu haben, das nicht mit ETA oder Sellita anfängt. Zum Beitrag >>
  • Bell & Ross BR 03-92 Diver: Der Markt an quadratischen Taucheruhren ist mehr als überschaubar, und die schwarze Taucheruhr der Marke könnte nicht besser zusammenfassen, für was Bell & Ross steht. Zum Beitrag >>
  • Bulova Oceanographer Snorkel: Bereits 2018 war die Snorkel ein Favorit, und die neuen Farben helfen auch 2019 darüber hinweg, dass das Innenleben etwas mehr Raffinesse hätte vertragen können. Abgesehen davon ein weiterhin mehr als erfreulicher Anblick. Zum Beitrag >>
  • Seiko Prospex Diver „Sumo“: Selbstverständlich ist die Seiko 1970 Diver’s Re-Creation Limited Edition (SLA033) ein Traum. Aber es dauert vermutlich nochmals 12 Monate, bis man sich auch wirklich an den Preis der Re-Edition gewöhnt hat. Insofern laufen die leicht überarbeitete Sumo (SPB103J1 und SPB101J1) und die Turtle „Save the Ocean“ (SRPD21K1) vor allem preislich dem Spitzenmodell etwas den Rang ab. Zum Beitrag >>
  • Tudor Black Bay P01: eine ebenso ungewöhnliche wie gewagte Re-Edition von Tudor, und ein guter Grund, für einmal nicht die klassische Black Bay (heuer in Form der neuen Bronze-Version) auf die Topten-Liste zu nehmen. Zum Beitrag >>

Mehr als lobende Erwähnungen (Neudeutsch „Shortlist“) für Sinn (die U1 B wurde bereits 2018 lanciert), Mühle Glashütte (Sea-Timer BlackMotion) und vor allem für die junge Marke Laventure mit der erstmals in Basel gezeigten Sous-Marine (halt ebenfalls aus 2018, aber definitiv ganz weit oben). Von Oris gab’s ebenfalls eine Menge an hoch-attraktiven News in der Aquis- und Sixty-Five-Kollektion zu sehen, und Breitling hat mit der Superocean auch nicht ganz daneben gehauen. Last but not least: Die 60 Atmos in Carbon von Squale ist preislich und optisch enorm attraktiv.

Elastisches Armband an einer Vintage Tudor Snowflake

Markenübergreifender Hype derzeit: Retro ist auch 2019 das grosse Thema. Und die elastischen Marine Nationale Bänder (oft auch als Erika’s Originals bezeichnet), die von Tudor thematisch recht früh aufgegriffen wurden, haben in diesem Jahr bei mehreren Marken den Nato-Bändern den Rang abgelaufen. Stichwort „Marken“: Unter dem Strich war die Abwesenheit von Omega, Longines, Tissot Certina und Co. in mehrfacher Hinsicht spürbar, aber insgesamt gab’s doch ein paar positive Überraschungen fürs Handgelenk.

* Die Baselworld zieht logischerweise immer einige Marken an, die in umliegenden Hotels und Ladengeschäften ihre Neuheiten präsentieren. Diese Liste beinhaltet der Fairness halber lediglich Marken, die 2019 offiziell an der Baselworld ausgestellt haben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: