Dive into Watches

Archiv für den Monat September 2018

Anfangs Jahr überraschte Angelus mit einer Taucheruhr mit innenliegender Lünette und fliegendem Tourbillon. Die Kombination „Diver und Tourbillon“ in einem bis 300 Meter wasserdichten und 45 mm grossen Titangehäuse (mit Heliumventil bei 9 Uhr) ist grundsätzlich natürlich nicht die naheliegendste, nichtsdestotrotz wirkt die U50 Diver Tourbillon überraschend gut am Handgelenk. Darüber hinaus handelt es sich bei der Uhr um die erste Taucheruhr der 2015 reanimierten Traditionsmarke (die heute zur Citizen Gruppe gehört)…. Weiterlesen

Nachdem die 2017 überarbeite „Deep Dive“ hier schon näher vorgestellt wurde, gibt’s jetzt noch ein paar Bonus-Bilder zur Ref. 1523 „Scott Cassell“ mit blauem Blatt und passendem Band: Die 44 mm grosse Taucheruhr ist bis 500 Meter wasserdicht und mit einem integrierten Heliumventil bei 9 Uhr ausgestattet. Wie schon bei der Vorgängerin wird der einseitig rastende Drehring mit dem patentierten „Bezel Lock“ Bügel arretiert, der zeitgleich auch als Kronenschutz agiert. Das Band ist… Weiterlesen

Rolex ist derzeit am Flughafen Zürich (und damit vermutlich auch an anderen Flughäfen) mit einer Sonderausstellung zur Submariner präsent. Das Design des Standes orientiert sich dabei am berühmten Oyster-Band der Genfer Marke: Inhaltlich könnte es durchaus etwas mehr Uhren zu sehen geben, aber das Ganze ist definitiv ein sehr willkommener Anblick vor dem Boarding.

Wenn man schon mal Gelegenheit hat, eine Blancpain Bathyscaphe kurz vor die Fotokamera zu kriegen (hier die 5000-1110-B52A mit Edelstahlgehäuse), kann man auch gleich einen kurzen Rückblick über die letzten 5 Jahre des Modells machen: Link

TAG Heuer lanciert eine optisch attraktive, wenn auch leicht missverständlich bezeichnete „Carbon Edition“ der Aquaracer. – Missverständlich, weil das schwarze Titangehäuse mit PVD beschichtet ist und lediglich die Lünetteneinlage aus Karbon gefertigt ist. Das Resultat sieht dennoch stark aus, drei Versionen der 41 mm grossen Uhr gibt’s vorerst, eine mit blauen Akzenten (Ref. WBD218C.FC6447), eine mit gelben (Ref. WBD218B.FC6446) und eine mit rotgoldenen Akzenten (Ref. WBD218A.FC6445). Die Preise liegen bei CHF 4’000.00… Weiterlesen

Der Grand Prix d’Horlogerie de Genève hat heute die Liste der Finalisten 2018 mit 72 Uhren veröffentlicht. Eine Runde weiter sind die SLA025J1 „Seiko Prospex 1968 Diver’s Re-creation“ sowie die neue Diver von Ulysse Nardin, beide in der Kategorie Sports. – Keine schlechte Leistung für eine Uhr, die weiterhin nicht offiziell lanciert worden ist. Die Preisverleihung findet am 31. Oktober in Genf statt.

Nachdem der Auslieferungszeitpunkt für die neue Omega Seamaster 300 Kollektion langsam näher rückt, kann man ja durchaus mal noch etwas „Quality Time“ mit einer Vertreterin der durchwegs gelungenen Reihe verbringen: Die hier abgebildete Ref. 210.32.42.20.06.001 hat einen Listenpreis von $4’750.00 (für $100.00 mehr gibt’s bereits die Version mit Stahlband), ein blaues Kautschukband (mit 20 mm Bandanstoss) mit Dornschliesse und ein Zifferblatt „aus chromfarbener Keramik mit PVD-Beschichtung und Sonnenschliff“ mit lasergravierten Wellen und Datumsfenster… Weiterlesen