Für Menschen mit etwas kräftigeren Handgelenken hat der Erfurter Hersteller von Kleinstserien wieder einmal eine ziemlich ausgewachsene Uhr mit 48 mm Gehäuse im Angebot, die zudem als „geprüfter Chronometer“ noch mit einem Zertifikat aus Glashütte ausgestattet wurde.

Im Innern der bis 1’000 Meter wasserdichten P1000 tickt ein ETA 2824-4, das vor Magnetfeldern bis 80’000 A/m geschützt ist. Das sandgestrahlte Gehäuse kommt mit einer gehärteten Oberfläche („hard fabric coating with 650-750 HV“), eine schwarze Version ist mit DLC im Angebot, ebenfalls eine polierte Version mit Edelstahlgehäuse und eine in Bronze (diese ist dann aber mit einem NOS Adolph Schild 1700 Werk und Plexiglas ausgestattet, und damit logischerweise auch ohne Chronometer-Zertifikat). Die Auflage beträgt je 20 Stück, die Preise starten bei €3’490.00.

Erfreulich: Die oftmals etwas martialisch anmutenden Uhren von Vintage VDB werden mit jeder Ausgabe nochmals etwas raffinierter: Die fortgeführten Strick-Indexe am seitlichen Rand der Lünette beispielsweise, die beiden Farbringe an der Krone, das Heliumventil bei 10 Uhr, die Passgenauigkeit der Lünettenperle, aufgesetzte Indexe etc. sind nicht nur spannende Details, sondern auch ein gutes Zeichen dafür, dass sich das Team in Erfurt mit jeder Uhr weiterentwickelt.

Bilder:

Copyright: Vintage VDB

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: