Hands-on: Bulgari Diagono Scuba Blue

Letztes Jahr präsentierte Bulgari an der Baselworld eine überarbeitete Version der Diagono Scuba (siehe Beitrag hier) – ein Taucheruhren-Modell, das seit 1994 im Sortiment der italienischen Marke geführt wird und kurzzeitig sogar als 2’000-Meter-Version verfügbar war (2003). Dieses Jahr folgt nun eine dritte, blaue Zifferblatt-Variante, die rechtzeitig zum (immerhin meteorologischen) Sommeranfangbereits vereinzelt auch schon im Fachhandel aufgetaucht ist. diveintowatches.com hatte bereits Gelegenheit, das sportlich-elegante Modell kurz vor die Linse zu nehmen:

Wie ihre Schwestermodelle kommt die – im Vergleich zum thematischen Einsatzweck – fast schon zurückhaltend gestaltete Dreizeigeruhr mit dem Inhouse-Werk BVL 191 mit Genfer Streifen und rund 42 Stunden Gangreserve; das Kaliber selbst wurde 2013 eingeführt und wird bei Bulgari in La Chaux-de-Fonds gefertigt. Die schwarze Datumsscheibe fällt in Real-Life überraschenderweise nicht wirklich auf.

Die Wasserdichtheit des dreiteiligen Gehäuses liegt bei 300 Meter, der Gehäusedurchmesser beträgt 41 mm. Bei den Bändern ist wahlweise ein farblich passendes Kautschukband mit Dornschliesse (Ref. 102504 DP41C3SVSD), oder ein Stahlband mit Faltschliesse erhältlich (Ref. 102586 DP41C3SSSD). – Aufgrund der integrierten Bandanstösse und dem unverkennbaren, respektive Bulgari-typischen Design dürfte sich die Konfiguration mit dem 550 Dollar teureren Stahlband als zu bevorzugende Option entpuppen, das Kautschukband dafür als ideale Ergänzung für den Strand. Beide passen sowohl zum Anzug wie auch zu Badeshorts, was die Bulgari Diagono Scuba zu einer mehr als als attraktiven Alternative zur ebenfalls seit 2016 in blau erhältlichen Cartier Calibre de Diver werden lässt.

Erstes Fazit: Das dunkle Blau ist hervorragend getroffen und hebt sich angenehm vom gebürsteten Edelstahlgehäuse ab. Wer sich also für die Sommerferien etwas Italianità gönnen möchte, kriegt hier ein mehr als attraktiv verpacktes Inhouse-Kaliber einer entsprechend hochstehenden Marke mit eigenständigem Design; einziger Wermutstropfen: die Bandauswahl ist naturgemäss etwas eingeschränkt. Preislich geht’s bei USD 6’550.00 los.

Impressionen (Grossansicht nach Klick):

2 Kommentare zu “Hands-on: Bulgari Diagono Scuba Blue

  1. Pingback: Hands-on: Bulgari Diagono Scuba Blue – PlanetWatches

  2. Pingback: Bulgari: Sommerliche Farben für die Diagono Scuba | Dive into Watches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s