Omega: Upgrade für die Planet Ocean

Nach dem SIHH ist bekanntlich vor der Baselworld: Omega hat bereits zwei Neuheiten fürs aktuelle Jahr enthüllt, darunter auch die hier gezeigte Planet Ocean mit 39.5 mm Durchmesser, Sedna-Goldgehäuse und braunem Zifferblatt:

Omega_Seamaster_PO_Master_Brown_Dial_Closeup_Press_White

Fast interessanter an der als Damenuhr bezeichneten Vorstellung ist jedoch, dass damit jetzt auch die Planet-Ocean-Reihe auf den METAS-Standard angehoben wird, nach der Master 300 und der neuen Ploprof also die dritte Taucheruhr der Marke, die den Zusatz im Namen tragen wird.

Omega_Seamaster_PO_Master_Brown_Dial_8801_Press_WhiteMit dieser Änderung einher geht ein neues Kaliber (8801), das ebenfalls praktisch unlimitiert vor magnetischen Einflüssen geschützt ist und durch einen Sichtboden bei der Arbeit beobachtet werden kann.

Ebenfalls neu sind die flachere Bauhöhe und der Durchmesser, der für die kleine Variante angehoben wurde, eine neu gestaltete, feinere Lünetteneinlage (die zudem nicht wie bis anhin mit „Liquidmetall“ bezeichnet wird, sondern mit dem Zifferblatt-Zusatz „ZrO2“ für Zirkoniumoxid versehen und mit „Ceramic“ bezeichnet wird sowie ein entsprechend umgesetztes Zifferblatt aus dem selben Material.

Omega_Seamaster_PO_Master_Brown_Dial_Front_Press_White

Damit dürfte zur Baselworld die selbe Aufwertung bei den restlichen Modellen der Kollektion stattfinden, was definitiv Vorfreude aufkommen lässt auf.

Ein Kommentar zu “Omega: Upgrade für die Planet Ocean

  1. Pingback: Omega: Upgrade für die Planet Ocean – PlanetWatches

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s