Only Watch 2015: Black Bay One bringt CHF 375’000.-

Die sechste Ausgabe der Only Watch Auktion zu Gunsten der Erforschung von Muskeldystrophie fand heuer erstmals in Genf statt.

Only_Watch_3_2015

Es war zeitgleich der Abschluss der Tournee der insgesamt 44 Uhren-Einzelstücke, die die Hersteller für diesen Benefiz-Anlass bereit gestellt hatten.

Tudor_Vintage_1954_Submariner_Front_Baselworld_2014Aus Sicht von diveintowatches.com war die Tudor Heritage Black Bay One nicht nur in diesem Jahrgang eines der Highlights: sie war nämlich erstens die einzige Taucheruhr im Rennen, zweitens der erste Beitrag von Tudor für die Only Watch und last but not least natürlich auch ein äusserst gelungenes Remake der Ref. 7923.

Tudor_Black_Bay_Black_Front_Geneva_2015Und sie legte bekanntlich den Grundstein für die dritte Black Bay, die mit ihrem schwarzen Inlay ein punkto Preis und Erhältlichkeit definitiv realistischeres Ziel bietet (sofern man auf die Snowflake-Zeiger steht…dafür kriegt man immerhin ein Stahlband mit passendem Anschluss :-).

Kurz und knapp: Die Uhr ging am Samstag-Abend für unglaubliche CHF 375’000.00 weg.

Zur Erinnerung: Die reguläre Black Bay kostet im Handel CHF 3’250.00 mit Stahlband. Damit ist die Black Bay One gleichzeitig auch das Modell mit der höchsten (positiven) Steigerung zwischen dem tiefsten Schätzwert von CHF 3’500.- und dem in diesem Fall 107-fach hören Auktionsergebnis (Grossansicht nach Klick):

Ein paar weitere Facts von der Only Watch 2015:

  • Tudor holt wie eingangs erwähnt mit einem 107-fach höheren Resultat die – Achtung Wortspiel – Krone, wenn es um den Vergleich zwischen Erlös und dem (in der Tat überraschend tief angesetzten) Mindest-Schätzwert geht.
  • Patek Philippe erzielt ein 10-fach höheres Resultat im Vergleich zum Mindest-Schätzwert, und mit CHF 7,3 Mio. gleichzeitig einen absoluten Rekord in Sachen Erlös (weit „abgeschlagen“ auf Platz 2 folgt Nadals Uhr von Richard Mille mit CHF 650’000.00)
  • Die Brittanica von Thomas Mercier (Mindest-Schätzung CHF 75’000.00 / Erlös CHF 50’000.00), die Endeavour von Moser (Mindest-Schätzung CHF 60’000.00 / Erlös CHF 45’000.00), die 50s Presidents von Vulcain (Mindest-Schätzung CHF 48’000.00 / Erlös CHF 45’000.00), die Petite Heure Minute Paillonnée von Jaquet Droz (Mindest-Schätzung CHF 37’000.00 / Erlös CHF 35’000.00), die New Retro von De Grisogno (Mindest-Schätzung CHF 30’000.00 / Erlös CHF 18’000.00) sowie die Skeleton Pure von Armin Strom (Mindest-Schätzung CHF 30’000.00 / Erlös CHF 15’000.00) sind fünf der insgesamt neun Uhren, die unter dem Schätzwert geblieben sind.
  • Als Gesamtresultat wurde rein mit den Uhren ein Betrag von über CHF 11 Mio. eingespielt.

Die elf teuersten Uhren der Only Watch 2015 in absteigender Reihenfolge (Grossansicht nach Klick):

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s