Dive into Watches

Archiv für den Monat November 2015

2010 präsentierte Luminox eine bis 500 Meter wasserdichte Taucheruhr mit kombinierter Drehringsperre und Kronenschutz. In der Zwischenzeit ist die Deep Dive 1500 Kollektion um ein paar Versionen angewachsen, und die Blaue hat sich kürzlich zum Fotoshooting eingefunden: Zur Vorstellung.

Wer sich für uhrmacherische Raritäten und/oder Vintage-Uhren begeistert, kommt um die grossen Auktionen der etablierten Veranstalter kaum herum. Glücklicherweise stellen diese ihre Highlights der bevorstehenden Auktionen für Interessenten jeweils aus, und wer sich zum Beispiel anfangs November nach Genf begeben hat, wurde gleich mehrfach belohnt. Bspw. mit insgesamt 44 Highlights mit Drehring: Phillips: Only Watch Auktion 2015 Phillips: Geneva Watch Auction II Christie’s: Important Watches Sotheby’s: Important Watches Darunter die teuerste Armbanduhr… Weiterlesen

Vom 12. bis 14. November 2015 fand in London die siebte Ausgabe des SalonQP statt; eine Veranstaltung, die sich vor allem durch die hohe Konzentration englischer Marken und Hersteller sowie ein relativ breites thematisches Spektrum aller Themen und Preiskategorien abhebt. Darüber hinaus schafft es der Salon auch regelmässig, neue Marken- und Produktlancierungen (heuer bspw. Autodromo, Czapek, Garrick und Roger W. Smith) anzuziehen und mit einem attraktiven Rahmenangebot wie Sonderausstellungen (heuer zum Thema Chronograph… Weiterlesen

Die erste der 70er-Jahre-Version nachempfundene Re-Edition der Cricket-Nautical von Vulcain kam selbstverständlich noch stilgerecht mit orangem Zifferblatt (Ref. 100159.081L) daher, … … danach folgte eine etwas dezentere blaue Version (Ref. 100159.082VTL, siehe Beitrag hier) … … und letztes Jahr dann eine limitierte, grüne Zifferblattversion (Ref. 100159A97.BAC116, siehe Beitrag hier). Während die ersten beiden Farben relativ einfach an der Baselworld und bei den hiesigen Konzessionären der Marke zu finden sind, tauchte die grüne ironischerweise… Weiterlesen

Im September 2015 lancierte Graham eine unlimitierte Prodive mit einem Stahlgehäuse mit DL-Beschichtung (Ref. 2CDAB.B02A, siehe Beitrag hier), am vergangenen SalonQP kam’s jetzt zu einer kurzen Begegnung. Ein paar Eindrücke: Witzig: die rote Markierung bei der Krone, die darauf hinweisen soll, dass diese unverschraubt ist. Und die unterschiedliche Farbgebung des mit 45 mm Durchmesser ziemlich exponierten Gehäuses (ziemlich sicher ohne Chrono-Drücker gerechnet). Weniger witzig: die Schliesse passt definitiv nicht zum sportlichen Charakter der Uhr. Und… Weiterlesen

Hatten wir ja Ende Oktober schon mal kurz erwähnt (siehe Beitrag), jetzt gibt’s endlich offizielles Bildmaterial der Neuauflage der „Turtle“ von Seiko. Das Modell wird innerhalb der Prospex-Reihe (siehe Logo auf dem ZB) ab Januar 2016 in Europa verfügbar sein, die Preise reichen dabei von 419 bis 459 Euro. Als Antrieb für die 44 mm grosse Uhr gibt’s das 4R36, beim Glas kommt das firmeneigene Mineralglas Hardlex zum Einsatz, und die Wasserdichtheit… Weiterlesen

Bereits letztes Jahr überraschte Page and Cooper mit einer Sonderserie von Squale-Uhren, die mit NOS-Drehringen bestückt waren. In diesem Jahr folgt nun eine rote GMT-Version auf Basis ETA mit relativ moderatem Durchmesser (gefühlt max. 40 mm). Wer sich nun spontan verliebt hat: https://www.pageandcooper.com/contacts/

Vor drei Jahren feierte die englische Marke Meridian am SalonQP Premiere und kündigte zeitgleich an, auch bald eine eigene Taucheruhr präsentieren zu wollen (siehe Beitrag hier). Ein Jahr später tauchten davon dann auch tatsächlich erste Prototypen-Bilder auf, doch dann wurde es wieder etwas still um Meridian. Immerhin: im Jahr 2015 (und erneut am SalonQP) befand jetzt sich eine der Prototypen-Uhren am Stand von Garrick, und somit kann das Projekt – auch wenn… Weiterlesen

Zum Abschluss der diesjährigen Genfer Auktionstour geht’s nochmals zurück ins selbe Zelt, in dem auch die Only Watch 2015 stattgefunden hat. Mit gutem Grund: Mengenmässig gab’s bei Phillips im Vergleich zu Sotheby’s und Christie’s nämlich mit Abstand am meisten Alteisen mit Drehring zu sehen: Die Blancpain wurde übrigens für CHF 125’000.00, die Milgauss für CHF 179’000.00 versteigert und die Bond-Submariner für CHF 365’000.00. Die Universal Polerouter dürfte mit CHF 8’750.00 noch das günstigste Objekt… Weiterlesen

Nach der schwarzen Version zur Baselworld 2015 präsentiert Oris nun auch eine blaue Zifferblattversion seines Retro-Modells „Sixty-Five“ (Ref.-Nr. 733 7707 4065). Noch viel besser aber: Das gute Stück hatte umgehend einen Termin vor der Kamera. Zur Review.  

Nicht nur bei Christie’s, sondern auch ein paar Häuser weiter bei Sotheby’s hat es derzeit ein paar kapitale Taucher-Raritäten in den Vitrinen: Das mit dem halbwegs geraden Aufstellen der Uhren muss aber offenbar noch etwas geübt werden…

Die Tudor Heritage Black Bay One mag eine der teuersten und gleichzeitig seltensten Taucheruhren sein, die an Auktionen grad von sich reden macht. Aber sie ist beileibe nicht die einzige Rarität, die es derzeit lohnt zu sehen: Bei Christie’s zum Beispiel findet sich eine Ref. 1622 von Breguet, die zumindest bei mir den Puls ziemlich schnell werden lässt. Trifft aber auch auf den Rest zu (Grossansicht nach Klick):  

Die sechste Ausgabe der Only Watch Auktion zu Gunsten der Erforschung von Muskeldystrophie fand heuer erstmals in Genf statt. Es war zeitgleich der Abschluss der Tournee der insgesamt 44 Uhren-Einzelstücke, die die Hersteller für diesen Benefiz-Anlass bereit gestellt hatten. Aus Sicht von diveintowatches.com war die Tudor Heritage Black Bay One nicht nur in diesem Jahrgang eines der Highlights: sie war nämlich erstens die einzige Taucheruhr im Rennen, zweitens der erste Beitrag von Tudor für… Weiterlesen

Im Juni 2015 präsentierte Franc Vila die Intrepido Diver Superligero (Ref. FVi62) in vier Ausführungen (siehe Beitrag hier); eine der 88 Uhren mit beschichtetem Titangehäuse (DLC) und blauen Akzenten (inklusive Werk) hatten wir soeben kurz vor der Kamera (Grossansicht nach Klick): Auffällig ist an der mit 57 mm ziemlich breiten Uhr eigentlich fast alles; nichtsdestotrotz sind vor allem die transparenten Zeiger, der gewölbte Sichtglasboden, die partiell versenkte Lünette (mit der Krone bei 8… Weiterlesen

Oftmals müssen sich Microbrands damit begnügen, das fertige Uhren- oder mindestens Gehäusedesign eines Private-Label-Herstellers mit möglichst vielen Personalisierungs-Optionen so hinzubiegen, dass daraus doch wieder so etwas wie ein neues Modell entsteht. Im Falle der nicht ganz untreffend bezeichneten „Puck“ von Halios, einer relativ jungen Marke aus Vancouver, ist das glücklicherweise überhaupt nicht der Fall, auch wenn die Uhr natürlich ganz entfernt an die „Tuna“ von Seiko (ohne Mantel) erinnert. Die Puck wurde vor… Weiterlesen