Dive into Watches

Archiv für den Monat September 2015

Gestern lud Hublot in Nyon rund 300 Gäste zur feierlichen Eröffnung des zweiten Produktionsgebäudes „Hublot 2“ ein (Impressionen dazu gibt’s hier), womit u.a. auch eine beachtliche Erweiterung der eigenen Inhouse-Kompetenzen und -Kapazitäten einhergeht. Fast noch spannender aber war das ausführliche Gespräch mit Mathias Buttet (siehe Bild oben), dem Leiter der Research and Development Unit bei Hublot. Er stellte unter anderem den von Hublot (!) entwickelten Unterwasser-Roboter vor, der bei der Erforschung des Wracks… Weiterlesen

Anfangs 2015 gab Oris eine Kooperation mit dem United States Marine Corps “Force Reconnaissance” bekannt (siehe dazu auch den früheren Beitrag); das daraus abgeleitete und entsprechend taktisch gestaltete Sondermodell namens ProDiver „Force Recon GMT“ musste selbstverständlich sogleich einen verbalen Überlebensparcours absolvieren: Zum ausführlichen Test der Uhr geht’s hier lang.

Zufälligerweise grad entdeckt: die dänische Silberschmiede Georg Jensen führt seit 2014 unter dem Namen „Delta Dive“ auch eine überraschend gefällige Taucheruhr auf Basis ETA 2824 im Sortiment. Die wichtigsten Daten: 42 mm Durchmesser, Sandwich-Zifferblatt und 200 Meter Wasserdichtheit. Mit PVD-Beschichtung kostet die Uhr 1‘990.00 Euro, ohne 1‘890.00 Euro. Die Boutique in München hatte gleich beide Automatik-Modelle an Lager und erfreulicherweise auch absolut nichts dagegen, dass von beiden Uhren sofort noch ein paar… Weiterlesen

Im Juli 2015 eröffnete Seiko in Frankfurt den bislang grössten (und meiner Meinung mit Abstand schönsten) Shop in Europa. Ein paar Eindrücke der Prospex-Auslage (Grossansicht nach Klick):  

Von wegen Sommerloch: Im Juni 2015 eröffnete Sinn in Frankfurts „Haus zum Goldenen Rad“ am Römerberg 34 das erste selbst betriebene Ladengeschäft, und knapp einen Monat später präsentierte die Uhrenmarke dann bekanntlich auch noch zwei blaue Zifferblattversionen der im 2013 eingeführten Titan-Taucheruhren T1 & T2 (siehe Beitrag). Fast noch wichtiger: nochmals zwei Monate später haben alle drei bereits einen Fototermin hinter sich, wobei sich insbesondere die 45 mm grosse, 1’000 Meter wasserdichte… Weiterlesen

Grahams 2012 vorgestellte Prodive erhält nach der Bi-Color-Version im Frühjahr eine weitere dunkle Option: die auf der Website der Marke gezeigte neue Version kommt mit DLC-Gehäuse und schwarzem Zifferblatt (Ref. 2CDAB.B02A) sowie dezenten orangen Akzenten für die Chronographen-Zeiger. Etwas inkonsequent: der 30-Minuten-Zähler des Chronos ist mit orange sehr auffällig gestaltet, während die fürs Tauchen primäre Funktion der Zeitanzeige etwas abfällt und die permanente Sekunde als Turbine zwar interessant wirkt, aber dem Träger… Weiterlesen

Der Hamburger Uhren- und Schmuckhändler Wempe erweitert seine eigene Uhrenlinie Zeitmeister: Die drei im Jahr 2013 lancierten Sport-Modelle (Taucherautomatik in blau und schwarz, Chrono in schwarz) werden um je ein blaues und schwarzes 42 mm grosses GMT-Modell erweitert (Basis ETA 2893-2) ergänzt, die farblich passende 24h-Lünetteneinlage ist weiterhin aus Keramik. Vom 45 mm grossen Bi-Color Chrono gibt’s neu eine auf 100 Exemplare limitierte Auflage mit Cermet-Lünetteneinlage (eine Mischung aus Metall und Keramik) auf… Weiterlesen

Die Leser der deutschen Watchtime konnten bis Ende August entscheiden, welches die beliebtesten Taucheruhren 2015 sind. Resultat: Kategorie bis 1000 Euro: Glycine Combat Sub Kategorie bis 2500 Euro: Stowa Seatime „Black Forest“ Edition Kategorie bis 5000 Euro: Tudor Pelagos (Review Vorgängerin hier) Kategorie ab 5001 Euro: Rolex Sea-Dweller Deepsea D-Blue (Review Basismodell hier) Sämtliche Resultate (inklusive Plätze 2 und 3 sowie Stimmenverteilung) gibt’s hier: Link

Überraschenderweise hat Ulysse Nardin mit Lancierung des Nachfolgers der Marine Diver im Jahr 2014  das bestehende Modell nicht sukzessive eingestellt, sondern führt weiterhin beide Generationen im laut Website derzeit über 50 Taucheruhren-Versionen umfassenden Sortiment. Im Gegensatz zur kürzlich enthüllten Artemis-Edition (Ref. 263-10LE-3/93-ARTEMIS) präsentiert die Marke jetzt auf Basis der früheren (und etwas einfacheren) Gehäuseform eine auf 1846 Stück limitierte Edition „Blue Ocean“ (Ref. 263-99LE-3C) mit blau vulkanisiertem Gehäuse. Während bei IWC einzig eine schwarze Kautschuk-Beschichtung zum Einsatz kommt,… Weiterlesen

Bei der soeben veröffentlichten Shortlist für den Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2015 (GPHG) haben sich drei Kandidaten mit Drehring durchgesetzt (allesamt in der Kategorie Sport): Blancpain Bathyscaphe (Rotgold, Mitte) Tudor Pelagos mit Inhouse-Werk (Review Vorgängermodell siehe hier) Seiko Marinemaster 1000 Hi-Beat Die Gewinner werden am 29. Oktober bekannt gegeben.