MIH: Die Rekorduhren sind zurück

Nachdem die Rolex Deep-Sea Special des Musée international d’horlogerie (MIH) in La Chaux-de-Fonds im Jahr 2003 in einer Sonderausstellung zum Thema wasserdichte Uhr entsprechend gewürdigt worden ist, verschwand das seltene Stück danach wieder für ein paar Jahre aus den Vitrinen des Museums (was eventuell mit der einen oder anderen Wanderausstellung der Fondation de la haute horlogerie FHH zu tun gehabt haben könnte).

Rolex_Deepsea_Special_Telegramm_MIH_2014Die gute Nachricht: Dieser Zustand scheint sich irgendwann in den letzten drei Jahren gottlob wieder geändert zu haben, die Uhr ist nämlich wieder in der permanenten Ausstellung zu sehen, mitsamt dem Nachdruck von Piccards Telegramm.

Noch besser aber: Das 2012 vorgestellte Nachfolge-Modell „Deepsea Challenge“ ist nun ebenfalls dort zu sehen (auch wenn m.M. in einer Vitrine zum völlig falschen Thema).

Rolex_Sea-Dweller_Deepsea_Challenge_12000m_Front_MIH_2014

Und die „20’000 Feet“ von cx Swiss Military, auch nach 5 Jahren immer noch der wasserdichteste Chrono der Welt, hat ebenfalls einen Platz im Museum gekriegt, gemeinsam mit einer Sub 4000T von Doxa. – Die hat zwar keine Rekorde gebrochen, ist aber immer wieder ein erfreulicher Anblick, wie auch die weiterhin gezeigte Taschenuhr von J. Ruegger – und das bekanntlich nicht nur wegen des Motivs. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s