Ein Rückblick aufs Uhrenjahr 2014

Während für manchen Leser vermutlich grad der Countdown läuft, sich doch noch den einen oder anderen tickenden Wunsch unter den Weihnachtsbaum zu legen, wird es hier wieder Zeit für einen kurzen Rück- und Ausblick – schliesslich gibt es angesichts des vergangenen Jahres auf dieser Seite grad ziemlich wenig unerfüllte Wünsche.

Ein paar der persönlichen Highlights waren:

  1. News & Reviews: Gleich zum Jahresauftakt gab’s bekanntlich eine ganze Flotte neuer Aquatimer von IWC, dann brachte Rolex unerwarteterweise erst die Sea-Dweller 4000 zurück, und nach der Messe in Basel auch gleich noch ein Sondermodell namens „Deepsea D-Blue„. Omega präsentierte mit der Seamaster 300 Master Co-Axial dafür ein fast nicht zu schlagendes „Best-of“ nicht nur der eigenen Tauchhistorie, und Blancpain lancierte mit der Bathyscaphe Chrono Flyback ebenfalls ein neues Werk in fast nicht zu toppender Verpackung. Fast: Denn im Herbst gab’s dann ja noch die limitierte Ocean Commitment Bathyscaphe Chronographe Flyback mit blauem Zifferblatt und grauem Keramikgehäuse zu sehen. Und ein nicht minder sensationelles Buch über die Fifty Fathoms, das unter keinem Weihnachtsbaum fehlen sollte.
    Von den Neuheiten des Jahres 2014 konnte einerseits die limitierte Hydro Sub „North Pole“ von Edox in Les Genevez schon relativ kurz nach Präsentation etwas genauer unter die Lupe genommen werden, Visconti präsentierte andrerseits die markante Scuba Abyssus ja schon an der Messe etwas ausführlicher. Und last but not least: Zwar nicht in Basel präsent, konnte die neue Grand Touring Sport von Citizen trotzdem gleich nach Erscheinen zum Shooting eingeladen werden:X-Mas_2014_Citizen_GT_Sport_Header
    Noch ausgiebiger fiel der überfällige Test mit der bereits 2012 vorgestellten Pelagos von Tudor aus, und dank der Gastfreundschaft von Zodiac wurde schon 2014 offiziell bekannt, auf welche Neuheiten wir uns im 2015 u.a. sicher freuen dürfen.
  2. Backstage: Nicht minder Freude machte das längst fällige Redesign der Site von diveintowatches.com nach fast 15 Jahren im Einsatz; und die wöchentliche Kolumne in der amerikanischen WatchTime ermöglichte es immerhin teilweise, endlich eine der häufigsten Anregungen der internationalen Besucher zu erfüllen: Artikel in englischer Sprache.
    Bei den Blog-Posts wurde im 2014 der 1’100. Beitrag veröffentlicht, und auf Facebook ist die Zahl der Fans und Freunde zwischenzeitlich sogar auf über 9’300 Personen gestiegen – insofern scheint das stellvertretende Feedback „Best (dive) watch blog, ever seen… Keep on rock’in“ den bisherigen Kurs gut zu bestätigen. Und selbstverständlich deckt sich das auch mit den eigenen Plänen und Zielen. :-)
  3. Branche: Ebenso unerwartet wie ungewöhnlich war im 2014, wie schnell eine grosse Zahl der Neuheiten schon kurz nach der Präsentation in den Läden auftauchte und als wie problemlos sich deren Erhältlichkeit entpuppte – während man 2013 noch vereinzelt den Begriff „Warteliste“ hören konnte, scheinen die Produktionsmengen resp. schlimmstenfalls die Nachfrage mittlerweile auf ein Niveau gekommen zu sein, da man auch eine Deepsea D-Blue problemlos im Schaufenster antrifft.
  4. Zeitreisen: Einer der Höhepunkte des ausklingenden Jahres war sicherlich die Begegnung mit der Trieste in Washington D.C. – und thematisch passend dazu konnte in La Chaux-de-Fonds mit der „Deepsea Challenge“ endlich das passende Gegenstück aus der jüngeren Vergangenheit porträtiert werden.
  5. Ausblick: Ein paar spannende Neuheiten 2015 zeichnen sich inoffiziell bereits ab, insofern geht der Stoff garantiert nicht aus…

Damit wäre auch gleich die perfekte Überleitung geschafft, allen Lesern ganz herzlich für die Treue im 2014 zu danken. – Ihnen ist es schliesslich zu verdanken, dass es schon vor dem kleinen Jubiläum im Jahr 2015 mehr als Grund zum Feiern gibt.

In diesem Sinne: Merci, frohe Weihnachten und alles, alles Gute fürs kommende Jahr!

PS: Mehr über das winterlich gekleidete Covergirl des Monats Dezember gibt’s bei Interesse hier in der Review aus dem Jahr 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s