Dive into Watches

Archiv für den Monat August 2014

Im Jahr 2013 lancierte Mido unter der Bezeichnung „Two Crowns Diver“ eine Taucheruhr mit innenliegender Lünette innerhalb der Multifort-Reihe. Und mit der Lancierung der drei Chrono-Modelle in der letzten Woche hat sich gezeigt, dass sich auch beim Standardmodell offensichtlich etwas getan hat. Nebst der regulären Stahlversion (Ref. M005.930.11.060.00) wurde an der Baselworld 2013 zeitgleich auch eine vergoldete Gehäuseversion (Ref. M005.930.37.290.00) mit braunem Zifferblatt gezeigt. Die Modellreihe scheint nun irgendwann offenbar noch um eine… Weiterlesen

Perfekter Lesestoff fürs Wochenende: Chronos testete die aktuelle Aquatimer (Ref. IW329001) von IWC und die Pelagos von Tudor in der aktuellen Ausgabe 05/14 auf Seite 34 bis 43. Beides sind wie erwartet für sich genommen hervorragende Taucheruhren, insofern bleiben Überraschungen natürlich aus. Dafür hat es nebst ausführlichem Beschrieb für einen Praxiseinsatz gereicht und damit auch zu ein paar Unterwasseraufnahmen: „Chronos testete die Taucheruhren IWC Aquatimer Automatic und Tudor Pelagos nicht einfach in… Weiterlesen

Bei Mido hält das Kaliber 60 (Basis: ETA A05H31 resp. 7753 mit modifiziertem Federhaus) in der Multifort-Taucheruhren-Linie in Form eines neuen Chronographen-Modells in drei Varianten Einzug (oben abgebildet ist die Ref. M005.914.11.060.00): Das 30mm grosse Werk verfügt, wie der Name bereits andeutet, über rund 60 Stunden Gangreserve und befindet sich im vorliegenden Fall in einem 44mm grossen Gehäuse mit Sichtglasboden, das bis 200m wasserdicht bleibt. Der innenliegende Drehring wird über die Krone bei… Weiterlesen

„Titoni proudly introduces the revived model Seascoper, which is based on the company’s historic diving model from 1970’s.“ Die ausserhalb der Schweiz bedeutend bekanntere Grenchner  Marke Titoni bringt die Seascoper (Ref. 83985) in mehreren Farbvarianten zurück, wahlweise mit Stahl- oder Kautschukband. Die 41mm grosse Uhr wird von einem SW200 angetrieben und ist bis 200 Meter wasserdicht, das Lünetten-Inlay ist aus Aluminium. Als Preis kursiert die Zahl 990 Euro, Verkaufsstart soll im Oktober… Weiterlesen

Gewohnt schöner und vor allem thematisch passender Beitrag aus einer 2012er Ausgabe der Graham Norton Show: Jeremy Clarkson nutzt den Drehring seiner Seamaster 600 Planet Ocean gekonnt, um auf James Mays unterstellte Zwangsstörung hinzuweisen (Ungeduldige starten den Clip ab 4:02 resp. 4:20 bis 5:24). Und es scheint zu wirken… :-) die ganze Sendung gibt’s hier zu sehen.

Watchtime.net sucht im Rahmen des diesjährigen Taucheruhren-Specials die beliebteste Taucheruhr. Noch besser aber: „Wählen Sie Ihre liebsten Tauchbegleiter in vier Preiskategorien […] Als Hauptgewinn verlost Watchtime.net eine T2 mit Silikonband der Frankfurter Uhrenmarke Sinn im Wert von 2.500 Euro! […] Stimmen Sie jetzt in den Kategorien bis 1.000 Euro, 1.001 bis 2.500 Euro, 2.501 bis 5.000 Euro und ab 5.001 Euro ab. Teilnahmeschluss ist der 31.08.2014.“ Interessantes Detail: Heuer sieht man sogar, welche… Weiterlesen

Fred Barthes der North East Diving Equipment Group bietet Tauchgänge mit altem Helmtauchgerät an, die Kurz-Doku darüber zeigt ein paar schöne Aufnahmen dieser faszinierenden Tauchart und wie aufwändig die Vorbereitungen dafür sind. Wunderbares Statement eines Teilnehmers: „This is like the closest I am ever gonna get to being an astronaut“

Wie letzte Woche schon angekündigt, enthüllte Rolex heute abseits der Baselworld tatsächlich eine Neuheit mit Drehring: Und das dürfte vermutlich auch die eigentliche Sensation am Ganzen gewesen sein, wenn man ehrlich ist. Denn bei der Neuheit selbst handelt es sich wie vielerorts schon (dank des aussagekräftigen Source-Code-Klassikers) spekuliert tatsächlich um eine Deepsea mit blauem Blatt (aber genau genommen blau mit schwarzem Farbverlauf und grünem, nach unten versetzten Deepsea-Schriftzug). „Rolex Deepsea mit Zifferblatt… Weiterlesen

Ende Mai konnten wir ja bereits über die Sonderausstellung „Auf den Spuren von Charles Darwin“ im hauseigenen Museum von IWC in Schaffhausen berichten. Ebenfalls vor Ort waren ein paar der neuen Aquatimer-Modelle ausgestellt, so auch der Chronograph Edition “Expedition Charles Darwin” (Ref. IW379503), der erstmals in der Geschichte von IWC mit einem Bronze-Gehäuse bestückt wurde. Spannend daran (auch, weil jetzt die ersten Modelle in den Handel gelangen): erstmals konnte nach dem Launch… Weiterlesen