Verkehrte Design-Welt: N.O.A. versus Tendence


Im Jahr 2007 konnten wir erstmals über die Marke N.O.A. (None Of the Above) berichten, ein Jahr später über deren erstes Tauchermodell Scyllis (siehe Abbildung oben), das dem Thema – unabhängig von Geschmacks- und Funktionsfragen – visuell doch eine völlig neue Richtung gab (siehe Beitrag hier). Damals besonders auffallend: Die hochstehenden Indexe/Ziffern der innenliegenden Lünette, die das Glas quasi stützten.

Etwa zur selben Zeit machte sich in Lugano die Marke Tendence daran, “to create a watch like no other” – auch hier waren ähnliche Formensprachen zu sehen, aber ausschliesslich in Quartz-Modellen. Das hat sich nun geändert: Während N.O.A. den Quartz-Anteil in den letzten Jahren kontinuierlich erhöhte, stellte Tendence an der Baselworld 2014 dafür erstmals ein mechanisches Taucheruhrenmodell der Bunker-Reihe in 4 Farben vor (200m Wasserdichtheit, Miyota 8215, 47mm Durchmesser). Auffallend daran: Die charakteristischen Gestaltungsmerkmale wurden zu Gunsten eines generischeren Submariner-Designs spürbar abgeschwächt (mit einem der kürzesten Minutenzeiger ever).

Neuheit 2014: Tendence “Bunker”, weisse Ausführung Neuheit 2014: N.O.A. Taucheruhrenmodell in der 16.75 Kollektion

N.O.A. auf der anderen Seite präsentierte in diesem Jahr ein überarbeitetes Taucheruhrenmodell, das sich noch stärker an Tendence zu orientieren scheint. Oder mit anderen Worten: Die N.O.A.-Taucheruhr wäre ironischerweise der bessere Tendence-Entwurf gewesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s