Omega: Planet Ocean mit Vitamin C

Das Zugpferd der Swatchgroup gibt weiter Gas und mischt den derzeitigen PR-Reigen durch die Mitbewerber am SIHH mit etwas Farbe auf: nach entsprechend bunten Ankündigungen auf Facebook präsentiert Omega heute eine auf 8 Stück limitierte Version der GMT-Variante der Planet Ocean mit Platingehäuse und – als “first watch ever” – mit oranger Keramik-Lünette. Selbst beim Zifferblatt gibt’s Edelmetall:

“…the sand-blasted 950-grade platinum dial complements the orange ceramic bezel ring and the dazzling platinum case. “Pt950” is engraved above the centre hole, identifying the material of the intriguing dial. Along with the facetted 18K white gold indexes and central hour – minute – seconds hands, there are the 6 – 9 – 12 numerals, GMT applique and the central GMT hand that rotates once every 24 hours in orange aluminium.”

Im Innern der 43,5mm grossen Uhr (resp. hinter dem Sichtglasboden) tickt das Kaliber 8615 mindestens bis in eine Tiefe von 600 Meter. Kostenpunkt: 52’000 Euro.

Omega_Seamaster_Professional_Planet_Ocean_GMT_Black_Platinum_LM_Front_Baselworld_2014

Eine zweite Auflage von 8 Stück kommt mit schwarzer Lünette und Steinbesatz (Gehäuse, Lünette und Sichtglasboden).

Weitere Infos: Link (orange) / Link (schwarz)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s