Dive into Watches

Archiv für den Monat Mai 2011

Als untrügliches Zeichen, dass der Sommer nicht mehr weit sein kann, darf die erhöhte Anzahl von Sport- und Taucheruhren in den Berichterstattungen der Fachmagazine gelten. So schafft es die Jaeger-LeCoultre Master Compressor Diving in der aktuellen Chronos (Ausgabe Juni/Juli) auf 8 Seiten zu einem ausführlichen Testbericht mit 84 Punkten, während im hinteren Heftteil noch ein paar Extremuhren aller Elemente eher oberflächlich abgehandelt werden. Wer also noch Lesestoff fürs Wochenende sucht, oder sich… Weiterlesen

Mit dem Forumsuhrenprojekt “RLJ-01 – RELOJ S-80” von www.relojistas.com nimmt m.M. derzeit eine Uhr Gestalt an, die es verdient hat, dass ich eine Ausnahme von meiner Regel mache, hier keine Renderings zu zeigen, sondern nur fertige Uhren. Mehr Infos und Bilder (inkl. zahleiche Farb- und Lünetten-Varianten) zur S-80 gibt’s hier und hier.

Von Traser kommt in den nächsten Wochen eine neue Taucheruhr mit Automatik-Antrieb auf den Markt: Das als H3 Diver bezeichnete Modell mit orangem Zifferblatt und Band bringt ein Edelstahl-Gehäuse mit stattlichen 45mm Durchmesser mit, das bis 300 Meter wasserdicht bleibt,  drin kommt ein ETA 3824-2 zum Einsatz. Bei der Tritium-Leuchtmasse wurde ein Mix aus blauer und oranger Farbe gewählt, der im Sinne der Unternehmensphilosophie wohl für ziemlich erhellende Momente sorgen dürfte. Nachdem… Weiterlesen

© Davosa Wie’s scheint ist Davosa die erste Marke, die vom Dreizeigermodell nun eine Chronographen-Version im Sortiment führt. Die bis zu einer Tiefe von 300 Meter wasserdichte Uhr kommt mit Keramiklünette, Heliumventil und ETA 7750, der offizielle Listenpreis liegt bei rund 1’250 Euro. Der Durchmesser beträgt 42,5 mm, die Höhe 16,5 mm, das Gewicht 225g. Die abgebildete Version mit gelben Farbakzenten trägt die Ref. 161.499.70, während eine zweite, rein s/w-Version als Ref…. Weiterlesen

© Angular Momentum Knapp 2 Jahre nach dem ersten Entwurf einer Taucheruhr lanciert Angular Momentum nun ein weiteres Modell mit Drehring: Die bis 200m wasserdichte Smooth Diver kommt visuell nicht minder aussergewöhnlich, aber insgesamt dennoch etwas ziviler als deren Schwestermodell daher. Die knapp 42mm grosse Neuheit verfügt über einen inneren Drehring, der sich über eine zweite Krone fixieren/bedienen lässt, das Zifferblatt ist nachleuchtend. Die weiteren Details lesen sich wie folgt: “Fife-body 1.4435NCu… Weiterlesen

© Alexkarbo WUS-Mitglied Alexkarbo hat seiner Seiko “Tuna” einer ziemlich abenteuerlichen Prozedur unterzogen, um ihr einen neuen, bronzefarbenen Look zu verleihen: “I fabricated an “anodizer“ with a few batteries, aligator wires, aluminium foil and some coca cola (for it’s acid but you can use acid with water). I then looked up the anodizing color chart to know the voltage to use to get a nice bronze like color and I zapped the… Weiterlesen