Mit der DeepSee auf Tauchfahrt in die Tiefe

Wer sich für die Unterwasserwelt begeistert, müsste daran seine helle Freude haben – zum Preis einer Taucheruhr im mittleren Segment gibt’s alternativ nämlich seit ein paar Jahren auch eine Erfahrung im eher einmaligen Segment: Das Kleinst-U-Boot DeepSee des Betreibers Undersea Hunter nimmt vor den Cocos Islands bis zu zwei private Passagiere auf eine Maximaltiefe von 475 Meter mit.

“Ein ausgebildeter Pilot fährt maximal 2 Gäste auf die gewünschte Tauchtiefe, die Tauchgänge dauern immer rund 2 Stunden. Während der Tauchfahrten können die Gäste soviel fotografieren und filmen wie sie möchten, die acht starken Außenlampen der DeepSee gewährleisten immer genug Licht.”

In Kombination mit einem regulären Tauchurlaub geht die DeepSee dank 1 bar Druck in der Kabine als Oberflächenpause durch. Die Preise bewegen sich je nach Tiefe/Dauer zwischen 1’200 und 1’800 Dollar.

Mehr zum Angebot gibt’s bspw. hier: Link

via

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: