Dive into Watches

Archiv für den Monat November 2010

Das perfekte Ausflugsziel für Deskdivers – da wird die Uhr noch nicht mal nass… ;-) Mehr dazu gibt’s hier: Link

© Vegaban Vegaban nimmt uns auf eine ziemlich beeindruckende Ausstellung bei Grassy in Madrid rund um die Geschichte der Rolex Submariner mit. Link

© Ginault Meistens klappt das mit dem Mischen ja nicht immer – hier aber ist m.M. ein optisch eher gelungener Entwurf rausgekommen. Die Daten: 40mm Durchmesser, verbaut wird ein ETA 2824-2 oder Sellita SW200, das Gehäuse bleibt bis 100 Meter wasserdicht. Datumsscheibe könnte eigentlich schwarz sein… Mehr dazu gibt’s hier: Link via

Nachdem ich im Frühling 2009 schon mal kurz im Rahmen eines Interviews zu zwei meiner Schwerpunktthemen – Uhrenbrands und Social Media – kombiniert rumgewühlt habe, wollte ich wieder mal gucken, was sich an dieser Front in der Zwischenzeit getan hat. Und es hat sich in der Tat einiges getan: in den letzten 18 Monaten scheint man auch in meiner Lieblings-Industrie endlich eingesehen zu haben, dass Facebook (mit derzeit über einer halben Milliarde… Weiterlesen

So langsam überlege ich mir, zur vereinfachten Berichterstattung nach Asien auszuwandern – die Geschwindigkeit, mit der dort im Moment wieder neue Uhren lanciert und in Shops angeboten werden, ist wirklich beeindruckend…;-) Wie auch immer: Mit der SKZ327K1 kommt auf Basis Kal. 7S36 eine eher klassische, bis 200 Meter wasserdichte Taucheruhr neu von Seiko auf den Markt, die viel Stimmiges aber wenig Neues bringt; der asymmetrische Aufbau mit dem Kronenschutz ist dabei wirklich… Weiterlesen

© SAS Watch Company Rund anderthalb Jahre sind seit der ersten Ankündigung hier vergangen (was sicher auch mit der einen oder anderen Widrigkeit auf dem Weg zur Serienreife zu tun hatte), nun aber hat Graeme kürzlich die ersten realen Bilder seiner geplanten SAS-Uhr vorgestellt: Link

Für den Taucher/Schwimmer/Surfer, der schon alles hat. Oder zumindest die perfekte Lösung für den nächsten Karnevalsauftritt als Frosch oder Swamp Thing: Darkfin Gloves bschleunigen den Träger im/unter Wasser für knapp 25 Dollar. Nicht ganz unpassend beschreibt dieser Träger seine Erfahrung mit: They worked really well for extra propulsion and for general attitude and trim adjustment also. IT was a little strange at first to wear them, because it became somewhat difficult to… Weiterlesen

© Aeronaval Instruments Manufacture In spanischen Foren taucht momentan mit der neuen Marke Aeronaval Instruments Manufacture zeitgleich auch der Name Leviatan auf – es handelt sich hierbei offenbar um eine ziemlich eigenwillig gestaltete Taucheruhr auf Basis ETA mit militärischen Anleihen (“siendo usados por la marina EE UU en Afganistan”), die jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Mal gucken, was wir hierzu noch rauskriegen. via

Yeomans sensationellem Blog sei Dank dürfen wir uns einmal mehr über die ausführliche Vorstellung einer brandneuen 5er von Seiko freuen: Die Uhrenreihe bringt mit 43.5mm (und leicht überstehendem Ring) einen eher moderaten Durchmesser bei 13mm Höhe mit, die Wasserdichtheit beträgt wie gewohnt nur 100 Meter, hinten gibt’s den ebenfalls gewohnten Sichtglasboden und drunter das Standard-Kaliber 7S36. Preislich liegt die neue Reihe bei rund 200 Euro. Wenn man sich vor Augen hält, dass… Weiterlesen

Zürich mag weitläufig ja für vieles bekannt sein, aber definitiv nicht für seine Bedeutung als Geburtsstätte mechanischer Uhren. Aber das könnte sich dank Exponenten wie Paul Gerber oder Daniel Dreifuss vielleicht nachhaltig ändern. Insbesondere Daniel Dreifuss hat mit seiner stark auf Zürich positionierten Uhrenmarke Maurice de Mauriac publikumswirksam mit dazu beigetragen, dass das uhrentechnische Zürich bei einem kleinen Kreis von Uhrenfans nicht mehr zwingend mit der Bahnhofstrasse gleichgesetzt wird: der passionierte Unternehmer… Weiterlesen

© Lacoste Vor zwei Wochen habe ich die Uhr bei Macy’s in der Auslage entdeckt. Und so lange gebraucht, um zu entscheiden, ob ich den Besuchern dieses Blogs den Sport Navigator (Ref. 2010481) von Lacoste wirklich zumuten kann. Immerhin erspart uns die Website Details zu Preis, Werk etc. und so können wir in diesem Sinne die Uhr nun als “der Vollständigkeit halber drin” abhaken und uns wieder erfreulicheren Dingen zuwenden…

Auch Technomarine versucht sich neuerdings im Einsatz von Keramik und bietet unter dem Titel Cruise Ceramic eine ganze Kollektion von Uhren mit Keramik-Gehäusen an. Darunter hat’s nebst zahlreichen Day-Date und Quarz-Chronos u.a. auch eine auf 500 Exemplare limitierte Version mit mechanischem Werk, die entweder wie unten abgebildet mit einem Materialmix aus schwarzem Keramik (Gehäuse), Stahl (Lünette) und Rotgold (Krone) kommt (Ref. 110035), oder aber wie links abgebildet als etwas sportlichere Variante ausschliesslich… Weiterlesen

© alle Bilder: Marcello C Ab 1. Dezember 2010 bietet Marcello C laut Website seinen Kunden mit der Hydrox offiziell eine weitere Taucheruhr an – und während mein erster Post zur Uhr ja eher dürftig ausgefallen ist, liefert Marcello C nun auch noch die wichtigsten Daten und dankenswerterweise auch aussagekräftigere Bilder nach: Der Durchmesser der Neuheit liegt bei 43mm, das Gehäuse kommt in Edelstahl oder wahlweise mit einer PVD-Beschichtung (siehe oben und… Weiterlesen

Kaum ist die 2010 vorgestellte Deep Hull von Corum auf dem Markt, gibt’s auch schon eine Sonderedition davon: Exklusiv für die grösste amerikanische Luxusuhren-Kette Tourneau (hier die Filiale in New York) bietet Corum von der markanten 1000-Meter-Taucheruhr eine Variante mit roten Akzenten an. Persönlich würde ich die normale Version bevorzugen, aber immerhin ist die Farbkombi mit Rot eher ungewöhnlich (und wie aufmerksame Leser schon lange wissen: für den halbwegs ernst gemeinten Unterwassereinsatz… Weiterlesen

Nachdem Eberhard & Co. an der vergangenen Baselworld die Konzeptstudie des Chrono 4 “Bad Boy” anhand des oben gezeigten Clips präsentierte, scheint man nun auf dem Weg zur Auslieferung immerhin vom damals gewählten Namen abgekommen zu sein: die 5’200 Euro teure Uhr mit der Ref.-Nr. 31060 heisst nun Géant, was einerseits zum Preis, vor allem aber zum Durchmesser von 46mm passt. Im bis zu 200 Meter wasserdichten Stahlgehäuse kommt ein ETA 2894 zum… Weiterlesen