Dive into Watches

Archiv für den Monat September 2010

Nicht ganz unerwartet präsentiert Edox im Zuge der kürzlich angekündigten Kooperation mit Christian Redl nun auch ein thematisch passendes Uhrenmodell: Die bis 1000 Meter wasserdichte Iceman 1 soll im Frühling 2011 als limitierte Edition auf den Markt kommen. Berücksichtigt man die Platzierung von Datum und kleiner Sekunde auf dem von Edox veröffentlichten Bild, wird die schwarze Uhr nun entweder ziemlich gross ausfallen, oder ein sehr zierliches Werk unter dem Carbonfaser-Zifferblatt aufweisen. Ich wage… Weiterlesen

© Demo111 Demo111 konnte zwei Vorserienmodelle der neuen Nitrox II von Zixen vor die Linse nehmen, hier die Version mit silbrigem Blatt und Drehring-Inlay. Mehr Bilder gibt’s hier: Link Mehr Infos zu Bestellprozess & Co. gibt’s hier: Link

Das deutsche Uhren-Magazin widmet auch in seiner aktuellen Ausgabe (10/2010) wieder einen stattlichen redaktionellen Anteil dem Thema Taucheruhr: Mit 9 Modellen auf über 30 Seiten dürfte sich der Kauf also quantitativ für alle Interessierten wieder eher lohnen. Den Einstieg macht die neue Rolex Submariner Date (Ref. 116610LN), gefolgt vom Praxis-Test der eher exotischen Buran Stingray (Ref. B50-104-7-522), der neuen Porsche Design Diver P’6780 (Ref. 6780.44.53.1218) und der aktuellen Omega Ploprof (Ref. 224.32.55.21.04.001)…. Weiterlesen

Vegaban vom spanischen Foro de Relojes zeigt unter dem Titel “La Colección Capela” regelmässig ein paar Schmankerl vergangener Tage (nur schon die Auricoste Spirotéchnique wäre ein Posting wert). Eher selten ist hierbei die Sichtung der oben gezeigten Scafograf 300 von Eberhard – das Lünetten-Inlay scheint hier zwar etwas auffällig neu, aber insgesamt kriegt man eines der Vorgänger-Modelle dieser kürzlich reanimierten Linie m.M. doch eher selten zu sehen. – Und die Ähnlichkeit zur… Weiterlesen

Wer schon immer mal sehen wollte, aus welchen Bestandteilen sich eine Deepsea von Rolex zusammensetzt (resp. auseinandergenommen wird), kann das jetzt dank Timekeeper-Forumsmitglied Space Dweller hier miterleben, ohne gleich die eigene Uhr in Lebensgefahr zu bringen: Link  Insbesondere die Dimensionen des Glases als auch des Boden-Innenteils sind immer wieder beeindruckend. Übrigens: Wem die Bildstrecke indes zu statisch ist und die Operation lieber in Bewegung sehen möchte, kann das auch mit diesem 2008er… Weiterlesen

© Ulysse Nardin Als Sponsor der diesjährigen Monaco Yacht Show bringt Ulysse Nardin weder Segeluhr noch Schiffschronometer raus, sondern eine Kleinstserie der eigenen Taucheruhr “Marine Diver”. Die 200 Meter wasserdichte Taucheruhr kommt nicht wie gewohnt im 42.7mm Gehäuse, sondern verfügt wie die jüngeren Titan-Modelle des Hauses über ein stattliches 45.8mm Gehäuse. Aber in Stahl, das dafür ähnlich der IWC Aquatimer Edition “Galapagos Islands” in einem Vulkanisierungs-Prozess mit einer matt-schwarzen Gummi-Schicht überzogen wurde…. Weiterlesen

© The Guardian / James Morgan “Since diving is the main occupation for the Bajau people, they deliberately rupture their eardrums at an early age. Unsurprisingly, most older Bajau are hard of hearing.” Der britische Guardian nimmt uns in einer einmaligen Fotostrecke von James Morgan mit zu den Badjo (teilweise auch als Bajo oder Bajau bezeichnet), einem Volk von Seenomaden, das in Südostasien zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean praktisch ausschliesslich… Weiterlesen

© Few Watches Während in den letzten Jahren zahlreiche Unternehmen auf den Markt (und vor allem ins Web) gekommen sind, die für relativ kleines Geld Individualisierungen zulassen, gibt’s beim schwedischen Anbieter “Few” in Form der Ocean Perpetual nicht nur ein mechanisches Werk (Miyota 8205) dazu, sondern auch die Möglichkeit, gleich einen eigenen Zifferblatt-Entwurf hochzuladen. Alternativ geht das natürlich auch bei den angebotenen Quartz-Chronos, Golf- und Fliegeruhren als Basis-Modell. Zeiger, Armband, Krone, Boden… Weiterlesen

Während auf den ersten Blick nicht gerade jede Uhr von Alessandro Baldieri den Anschein von totaler visueller Eigenständigkeit macht, so ist die am Samstag auf Facebook gezeigte Uhr mit dem Namen Palombari doch als gelungener Schritt in Richtung Individualität zu betrachten. Ob die erwähnte Limitierung von 100 Stück indes einzig das Stahlmodell betrifft, oder sich auf die gesamten Varianten (Stahl, Gold/Kupfer und PVD werden derzeit gezeigt) bezieht, ist derzeit noch unklar. Wie… Weiterlesen

© Bild: RGM Watch Company Während ich normalerweise Perlmutt-Zifferblätter eher nicht so doll finde, ist die Kombination der 300er von RGM mit hellem Drehring noch gar nicht mal so schlecht ausgefallen… via

Die jüngsten 5er Modelle mit transparentem Drehring-Inlay setzen nicht nur auf Bildern, sondern auch am Handgelenk einen neuen Massstab in Seikos Einsteigerlinie: Nachdem ich nun selbst die Gelegenheit hatte, ein Exemplar (SNZH55K1) kurz vor die Linse zu kriegen, kann ich die allgemein herrschende Euphorie noch besser verstehen – nicht nur von der Optik, sondern auch von der Haptik her ist die 100m wasserdichte Uhr ein Hammer. Und bei einem Preis von 185… Weiterlesen

Jeweils ein gutes Indiz für die bevorstehende Auslieferung einer Omega-Neuheit,  ist deren Auftauchen innerhalb der Kollektionsübersicht der Website. So geschehen vor wenigen Wochen, als die im Frühling in Basel vorgestellte weisse Ploprof (Ref. 224.32.55.21.04.001 & 224.30.55.21.04.001) endlich Eingang in die Site gefunden hat. Kurze Zeit später tauchten auch schon die ersten “Feldberichte” auf und auch hier vor Ort konnte die Uhr vereinzelt gesichtet werden. In diesem Sinne: Wer schon lange auf die… Weiterlesen

  Wer öfters hier mitliest, dürfte jetzt ein Déjà-vu haben: Mindestens zwei der oben abgebildeten Kandidaten stammen nämlich wieder mal aus der bunten Box des fernöstlichen Private-Label-Marktes; das Modell links hatten wir erst kürzlich bei Davis, und das 2000-Meter-Modell in der Mitte ist ja schon fast ein Klassiker geworden mit Mehrfach-Nennung. Mit dem Verzicht auf Originalität fallen in diesem Falle dafür die Preise noch relativ moderat aus. Link via

Wer derzeit bei Orient rumsurft, findet in der Kategorie “Diving Sports Automatic” merkwürdigerweise ein neueres Modell, das dort irgendwie nicht so ganz reinpassen will: Die FE06001 in unterschiedlichen Ausführungen kommt zwar mit Drehring, aber halt eben nicht wirklich fürs Tauchen. Dafür gibt’s eine Kombination aus “The rotating ring with 24-hour indicator for GMT function ( Dual time function)” und “The rotating orientation ring,…” …, mit der sich über und unter Wasser Richtung… Weiterlesen

Scheint schon ein paar Wochen live zu sein: Das angenehm zurückhaltend umgesetzte Web Special zur Royal Oak Diver von Audemars Piguet. Und erst jetzt fällt mir auf, dass die innere Lünette nur klickweise gedreht werden kann. Link

© Bild: Bärchen Watchlounge-Member Bärchen dürfte hierzulande zu den ersten stolzen Besitzern der neuen Seiko 5er Reihe gehören, die kürzlich quer durchs Web für ziemliches Aufsehen gesorgt haben. – Zu recht, wie obiges Bild definitiv beweist. Gleichzeitig beweist es aber auch, dass die Ähnlichkeit zur Fifty Fathoms von Blancpain kaum zufällig ist und die Theorie mit der Lünette ebenfalls nicht ganz falsch war: “Das Highlight ist ohne Zweifel die glossy Lünni, keine… Weiterlesen

Während bei meinem letzten Besuch in Biel vor 7 Jahren ein Abstecher ins Omega Museum nur auf Voranmeldung möglich war, gelten seit der Wiedereröffnung im Mai 2010 neue Regeln: Nach dem umfassenden Umbau ist das Museum jetzt nämlich öffentlich zugänglich (Mo. bis Fr. von 09.00 bis 17.00 Uhr), der Besuch ist weiterhin kostenlos und das Fotografieren immer noch gerne gesehen (was punkto Uhrenmuseen übrigens zwei erfreuliche Ausnahmen sind!). Viel wichtiger aber: Nach… Weiterlesen

Fast scheint es, als hätte jemand Gefallen u.a. an Bremonts Supermarine Diver gefunden: Die für Oktober 2010 angekündigte C60 Trident Pro von Christopher Ward bedient sich dann für meinen Geschmack schon etwas zu stark im globalen Design-Baukasten der Taucheruhren. – Den Namen gab’s aus Würselen, das Zeigerspiel aus Oxfordshire und das Zifferblatt-Wellendesign aus Biel. Lustigerweise sieht man bei Christopher Ward die Inspiration sowohl beim GMT-Modell als auch beim Taucher eher hierher kommen: “The… Weiterlesen

Schon etwas älter, aber bislang nicht hier drin aufgetaucht.

So ab und zu belohnt ein Blick auf für mich eher unübliche Quellen resp. Kanäle mit der einen oder anderen Überraschung. Oder anders gesagt: Von den Marken Sartego und Burett hätte ich vermutlich nie gehört, wäre ich nicht mal wieder über Amazon’s Taucheruhrenkategorie gestolpert. – Nicht, dass das sonderlich schlimm gewesen wäre, aber wir bemühen uns hier ja auch immer etwas um Vollständigkeit – und alleine schon die Produktbeschreibung ist einen Schmunzler… Weiterlesen

Edox hat bekannt gegeben, mit dem Österreicher Christian Redl eine neue Sponsoring-Kooperation an Land gezogen zu haben. Redl gilt laut eigener Website als “einer der besten Freitaucher unter Eis, was seine zwei Weltrekorde im Streckentauchen unter Eis auch belegen: 90 Meter mit Hilfe von Flossen und 150 Meter mit Hilfe eines Scooters.” Für 2011 plant er einen neuen Rekord: “The next major project is planned for Austria in early 2011, when Christian… Weiterlesen

Wer schon alles ausprobiert hat und demnächst mal nach Australien geht ;-) : Tauchen mit Salzwasser-Krokodilen… Inspired by […] cage shark-diving, a tourist attraction has opened that allows adrenalin junkies the chance to swim with killer crocodiles. […] Customers pay about £100 to spend 20 minutes swimming alongside the crocs; the largest of the beasts measures a whopping 18ft and weighs over 125 stone, […] at the Crocosaurus Cove park in Darwin,… Weiterlesen

Vorneweg: Ich liebe geflochtene Mesh- resp. Milanaise-Stahlbänder. Aber nur an 60er/70er-Jahre-Uhren mit geraden Gehäuse-Abschlüssen wie bspw. der Ploprof. So überrascht es kaum, dass ich mich bei der Einführung von Breitlings SuperOcean Heritage (s.o.) einfach nicht für die Kombination „Mesh-Stahlband am runden Gehäuse“ erwärmen konnte. Und seit Basel 2010 wissen wir, dass auch Omega in diese Richtung einknickt und demnächst die Planet Ocean mit der Lücke beim Bandanstoss anbieten wird: Ruckdee vom TimeZone… Weiterlesen

TZ-UK-Mitglied c24/7 nimmt uns freundlicherweise mit auf einen Besuch bei der Comex in Marseille. Standesgemäss mit dabei: eine Comex-Seadweller und eine Ploprof. Link