Baselworld 2010: The good, the bad, the ugly

Mit dem gestrigen Ausklingen der Baselworld 2010 wird’s auch hier Zeit für ein etwas facettenreicheres Fazit:

Persönlich betrachtet waren unter den gezeigten/gesehen Neuheiten überraschend wenig wirklich begeisternde Uhren dabei; und wenn das Remake einer KonTiki aus 1973 für mich als eine der schöneren Neuheiten hervorgeht, kann man das kaum als Kompliment für den Rest des Jahrgangs 2010 verbuchen… Nichtsdestotrotz: Luminox’ Deep Diver gehört für mich ebenfalls zu den klaren Gewinnern, während mich die „Tribute to Fifty Fathoms“ nicht so begeistern konnte, wie das bei einem Modell dieser Reihe normalerweise sein sollte. Die neue Submariner-Generation von Rolex ist dafür genau so ausgefallen, wie man das erwarten konnte (bis auf die überraschende grüne ZB-Version), die weisse Ploprof hätte hingegen nicht unbedingt sein müssen.

Dafür konnte ich endlich die Oceana von Pita persönlich sehen und auch bei Tempvs Compvtare einen kurzen Blick auf die richtigen Uhren werfen:

Schade war, dass Tissots neue Seastar, Eberhards Badboy, Oris’ Col Moschine vor Ort nicht gezeigt wurden, ich bei Blancpain erneut kein ausgestelltes Modell der 2009 lancierten 500 Fathoms (Non-GMT) entdecken/fotografieren konnte, und die neuen Farbvarianten von N.O.A.s Scyllis-Modell aufgrund der völlig ungünstigen Lichtverhältnisse schlichtweg nicht fotografiert werden konnten, während bei Breitling die Superocean Heritage in Grün auch nicht zu sehen war.

Noch viel bedauerlicher aber war, dass ich praktisch mit keinem Hersteller die Chance hatte, ein paar Worte zu wechseln – die logistische Herausforderung, die Neuheiten alle zu entdecken und für eine fast-live-Dokumentation zu fotografieren/filmen, hat mir heuer ein bisserl die Grenzen des zeitlich Machbaren aufgezeigt. Immerhin: Solche Feedbacks machen das dann wieder ein bisschen wett:

„These are the pictures that we crave from the watch fairs that are somehow missing from most of the reporting thus far.“

stats_bw Und wie jedes Jahr hat auch 2010 mehr als eindrücklich gezeigt, was das fokussierte Community-Interesse an den News aus Basel für die Statistik einer Website mit diesem Schwerpunkt bedeutet (Rekord war der 17. März, gefolgt vom offiziellen Eröffnungstag):

Dennoch wird 2011 wohl noch etwas besser/ausgiebiger geplant werden müssen… ;-)

In diesem Sinne: herzlichen Dank für die zu wenigen und zu kurzen Interaktionen vor Ort und sorry an diejenigen, die ich nicht geschafft habe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s