Dive into Watches

Archiv für den Monat März 2010

Vielleicht lag’s ja einfach an der fehlenden Drehring-Markierung, weshalb mir Sectors neueste mechanische Taucheruhr vor Ort in Basel nicht aufgefallen ist – an der zurückhaltenden Gestaltung kann’s ja sicher nicht gelegen haben… Wie auch immer: Die bis 1’000 Meter wasserdichte Shark Master 1000 von Sector kommt sowieso mit dermassen spärlichen Informationen zu Kronenfunktion, Werk & Co. , dass es eher schwierig wird, hier was halbwegs Verwertbares zu schreiben. Immerhin findet sich in… Weiterlesen

Getreu dem Motto… “These watches are not created for everyone. They are exceptional timepieces intended for exceptional people.” …präsentierte Sarpaneva Watches auf Facebook just den Prototypen einer Taucheruhr aus Titan. Mehr Details zu dem auf dem Namen K.0 getauften Modell der Korona-Linie sind momentan nicht bekannt, aber nachdem eine zweite Krone fehlt, darf vermutet werden, dass die innere Lünette über den äusseren Ring bedient wird.

© Edox Ebenfalls nicht in Basel vorgefunden/gesehen: Edox’ neuer, auf 250 Stück limitierte Class-1 Chronoffshore Chronograph zur Unterstreichung des Class-1 World Powerboat Championship Sponsorings. Das Stahlgehäuse misst 43mm und hält das verbaute Valjoux 7750 Werk trocken bis 500 Meter Tiefe. Die Lünette ist aus Keramik und das Zifferblatt aus Karbonfaser. Und der Preis ist mit CHF 3’500 eigentlich noch ok.

Mit dem gestrigen Ausklingen der Baselworld 2010 wird’s auch hier Zeit für ein etwas facettenreicheres Fazit: Persönlich betrachtet waren unter den gezeigten/gesehen Neuheiten überraschend wenig wirklich begeisternde Uhren dabei; und wenn das Remake einer KonTiki aus 1973 für mich als eine der schöneren Neuheiten hervorgeht, kann man das kaum als Kompliment für den Rest des Jahrgangs 2010 verbuchen… Nichtsdestotrotz: Luminox’ Deep Diver gehört für mich ebenfalls zu den klaren Gewinnern, während mich… Weiterlesen

Während die Hydroscaph von Clerc schon 2008 vorgestellt wurde, sind in der Zwischenzeit nochmals ein paar Varianten dazugekommen; hier ein paar davon: Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, jemals eine Lünette aus Karbonfaser gesehen zu haben.

„The J09 is the last line to join the Armand Nicolet family. Conceived to create a product featuring the best characteristics of traditional Swiss mechanical watches with the best quality-price ratio, the result is a collection of extraordinary value and stunning aesthetics.“ Während mir persönlich der Zifferblatt-Zusatz “J09” beim oben gezeigten Modell etwas zu dominant ist, hat sich ein erneuter Besuch beim Stand von Armand Nicolet mehr als gelohnt – ein paar… Weiterlesen

Eine der Neuheiten, die mir beim ersten Durchgang durch die Lappen gegangen ist: Die mit dem “No Radiation” Symbol versehene Tribute to Fifty Fathoms. Ebenfalls neu ist die 45mm grosse Ref. 5066F-1140-52B. Ein paar Infos dazu aus der Pressemeldung: “2010 erweitert die Manufaktur aus Le Brassus die Palette ihrer sportlichen Kreationen, indem der vollständige Kalender mit Mondphase in den Flyback-Chrono-graphen dieser Linie integriert wird. Dieser Zeitmesser wird […] von einem komplizierten Uhrwerk… Weiterlesen

Sehr erfreulich: Eterna bringt die Super KonTiki aus 1973 in einer limitierten Heritage-Auflage (1973 Stück) wieder zurück ans Handgelenk. Zu welchem Preis, bleibt momentan noch offen, aber es geistert die Zahl 2’175 Euro durchs Web. Unabhängig davon gehört diese Neuigkeit schon jetzt zu den Highlights des Messejahrgangs 2010, auch wenn der erste Eindruck vor Ort nicht ganz so berauschend war wie ich mir das erhofft hatte. Der Durchmesser beträgt 44mm, das Gehäuse… Weiterlesen

 

Während der Pressetag vor Eröffnung der Messe ideal ist, um möglichst schnell über die (augenscheinlich) wichtigsten Neuheiten zu berichten, erweist er sich in einer anderen Beziehung als wenig vorteilhaft: Nicht alle Aussteller sind an diesem Tag schon präsent, oder in der Lage, sämtliche Neuheiten in den Vitrinen zu präsentieren. So konnte bspw. die Luminox Deep Diver erst bei einem zweiten, zeitlich eher ungünstigen Besuch erwischt werden, ebenfalls die Oceana von Pita, die zwar… Weiterlesen

Zum 50. Geburtstag der Admiral’s Cup Linie gönnte sich Corum nicht nur eine neue Website, sondern auch eine mehr als stattliche Taucheruhr in zwei Versionen: Die reguläre Titan-Variante gibt’s limitiert auf 555 Stück, die PVD-Variante in lediglich 155 Stück. Beide Versionen verfügen als Werk über ein Kaliber CO947 mit kleiner Sekunde (COSC-geprüft). Und wie’s der Name schon andeutet, bringt die bis 1’000 Meter wasserdichte Uhr mit dem kantigen Auftritt beachtliche 48mm Durchmesser… Weiterlesen

Grrr…. Nebst Mido, Tempvs Compvtare, Luminox und Pita ist heute natürlich noch nicht alles ready oder ausgestellt gewesen – bei Cartier wollte man keine Fotos zulassen und der neue Eberhard Chrono war ebenfalls nicht zu sehen…

Im Prinzip keine Überraschung; dennoch kann man sich bei Rolex ja nie sicher sein, ob und was denn da Neues kommt. Und während die überarbeitete schwarze Submariner Date (Ref. 116610LN) mit überarbeitetem 40mm Gehäuse, Keramiklünette und Glidelock-Schliesse eher ins Kapitel “erwartet” gehörte, war die vollends grüne Submariner Date (Ref. 116610LV) doch eher unerwartet: Der (Listen-)Preis liegt voraussichtlich bei CHF 7’600.- für die schwarze Version. Die grüne Submariner kostet indes voraussichtlich CHF 8’100.-…. Weiterlesen

Eigentlich war’s klar, dass das rotgoldene Ploprof-Einzelstück mit weissem Drehring und Zifferblatt für die Only Watch Auktion nicht ohne Konsequenzen für die Serienproduktion bleiben würde. Aber ich hätte viel eher auf eine Variante mit Rotgold-Gehäuse denn auf weiss getippt…: Links mit weissem Kautschukband (Ref. 224.32.55.21.04.001), rechts mit Stahlband.

Der Clip wurde ebenso schnell gedreht wie zusammengeschustert – in diesem Sinne sorry für die Qualität, aber Timing ist/war in diesem Fall halt alles (besonders, wenn man zu lange gebraucht hat und als letzter Sesselkleber um ein Haar aus dem Pressecenter gekickt wird)… ;-)

Nach der Presse-Konferenz zur Eröffnung der diesjährigen Baselworld (offizielle Öffnung 18.3.) geht in den nächsten Minuten die Halle 1 auf. Mal gucken… ;-)

Wie kürzlich bereits angedeutet, lanciert Breitling tatsächlich eine neue Version der SuperOcean in mehreren Farbvarianten: Abyss Black (Ref. A1736402/BA28) Abyss Silver (Ref. 1736402/BA29) Abyss Blue (Ref. A1736402/BA30) Abyss Red (Ref. A1736402/BA31) Abyss Yellow (Ref. A1736402/BA32) Aus der Pressemitteilung: “Breitling hat sich das Design seiner legendären Taucheruhr, die 1957 präsentiert wurde, neu vorgenommen. Die neue Superocean macht keinerlei Kompromisse bei den technischen Qualitäten, die den Mythos begründeten, doch sie besticht durch ihren völlig… Weiterlesen

Definitiv anders: “The Oktopus Tattoo is a very special project to me. I see it as a contemporary piece of art for one’s wrist,Linde Werdelin’s first lifestyle watch where body art meets Haute Horlogerie” notes Morten Linde. Limited to 82 pieces, the Oktopus Tattoo is available to pre-order on LindeWerdelin.com. Hier noch die Rückseite:

Die zur Swatchgroup gehörende Marke Mido hat seiner All Dial Taucheruhr nicht nur ein Heliumventil spendiert (und schreibt das unnötigerweise auch aufs Zifferblatt), sondern die ganze Uhr relativ stark überarbeitet. Die 42mm grosse Neuheit ist wasserdicht bis 300 Meter, kommt mit einem ETA 2836-2 und wird laut Meldung wohl relativ selbstbewusste 1’200 Dollar kosten. © Bild: Mido via

Vom 18. bis 25. März 2010 präsentieren an der Baselworld rund 2’000 Aussteller aus über 40 Ländern ein eigentlich nicht fassbar breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen rund um die Uhren- und Schmuckbranche. Erwartet werden um die 100’000 Besucher aus praktisch allen Ländern der Welt. Und auch die eine oder andere mechanische Neuheit zur Zeitanzeige unter Wasser. Dive (into) Watches wird deshalb wie jedes Jahr direkt von der Messe berichten; den Anfang… Weiterlesen

Nachdem wir kürzlich schon das Vergnügen mit der Luminox Deep Dive 500m/50bar hatten (siehe früherer Beitrag hier) kommt nun der Vollständigkeit halber noch das Bild der/einer blauen Zifferblatt-Version. Ebenfalls gibt’s nun auch einen ersten (wenn auch illustrativen) Eindruck davon, wie sich die unterschiedlichen Farben der Leuchtmittel-Röhrchen im Dunkeln verhalten, hier abgebildet die Version mit orangen Zifferblatt-Elementen. Dazu die PM: “The Luminox Light Technology (LLT) ensures easy and immediate readability, and is always… Weiterlesen

Auch wenn die Tafel vor der Tür 71 sagt, ging’s heute doch um die 73. Ausgabe der Uhrenbörse im Kongresshaus. Die Veranstaltung dauert noch bis 16.00 Uhr, und wer sich für Taucheruhren interessiert, wird auch bei dieser Ausgabe nicht wirklich happy: Nach wie vor sind die selben Händler mit den selben Uhren präsent, darunter eine nicht ganz koschere alte Ploprof. Die aufgerufenen Preise sind in der Regel auf Hochkonjunktur-Niveau (was vielleicht auch… Weiterlesen

© Breitling Fünf Tage vor dem offiziellen Start der Baselworld wird’s langsam schwierig, zwischen gewollter Ankündigung und zu frühem Launch zu unterscheiden. Auch, weil nun langsam die ersten Print-Magazine und -Specials auf den Markt kommen, die sich aus logistischen Gründen nicht immer 100% an die Sperrfristen halten können. Sei’s drum: In die Kategorie “zu früh” dürfte vermutlich diese Neuheit gehören, die Fans der Marke Breitling eine neue Variante der SuperOcean beschert. Während… Weiterlesen

Mit einer auf 500 Stück limitierten Neuheit innerhalb der Brightz-Linie, der Phoenix Automatic Diver SAGQ007, bringt Seiko das 8L35 in einer weiteren (und m.M. bislang unattraktivsten) Taucheruhr zum Einsatz. Die Stahl-Uhr ist bis 200 Meter wasserdicht und wird vermutlich um die 2’000 Euro kosten (252’000 JPY). Voraussichtliche Lancierung: Juni. Gleichzeitig wird’s unter der Bezeichnung SAGQ005 auch eine unlimitierte Version mit leicht veränderten Zeigern geben. Der Preis liegt hier ein bisschen tiefer, die… Weiterlesen

Nachdem die Mitteilung letzte Woche aus Rücksicht auf die Sperrfrist kurzzeitig wieder runter genommen wurde, jetzt offiziell: Glycine lanciert zur Baselworld eine Chronographen-Variante der Lagunare, die sich erfreulicherweise optisch stark an der 2008 vorgestellten Dreizeiger-Uhr orientiert. Die Eckdaten: 46 Millimeter Edelstahl-Gehäuse, das ein Valjoux 7750 bis 300 Meter Wassertiefe dicht halten soll. Der Preis liegt laut Meldung bei CHF 2’800.- Nebst der schwarzen Zifferblatt-Variante gibt’s auch noch eine weisse: