Hong Kong: And the Winner is… Rolex

Ich bin nicht der erste und vermutlich auch nicht der letzte, der das öffentlich feststellt, aber sucht man in Hong Kong nach der Marke mit der gefühlt höchsten Shop-Präsenz (und subjektiv auch gemessen an derjenigen von Handgelenken), muss man in der Tat relativ schnell zum Schluss kommen, wem die Krone nach wie vor gebührt: Rolex, Rolex, Rolex…

Wo man hinschaut, sind praktisch alle Modelle (wie links eine beachtliche Daytona-Familie beispielhaft zeigt) vorhanden, wenn auch in der für Hong Kong üblichen Art: Wenig Luft, dafür einzeln verpackt mit Folie, teilweise sogar in der Verpackung (siehe Submariner rechts).

Während mancher Schaufenster-Dekorateur wohl sofort in Ohnmacht fallen würde, ist es doch wieder einmal faszinierend, so unmissverständlich in der freien Wildnis zu sehen, was in einem Marken-Namen steckt: Ob es sich hier um Low-Level-Uhren oder Luxus-Uhren handelt, ist einzig anhand der Präsentations-Art nur schwer zu erkennen… ;-)

Überraschend hingegen: Die Neuheiten von Rolex‘ Schwester-Marke Tudor sind nirgends vorhanden. Überhaupt hat’s von fast keinem Hersteller die Neuheiten 2009

Die neue Ploprof bspw. war erst in einem Omega Flagship-Store ausgestellt (Causeway Bay) – und gerade dieser Shop hatte natürlich etwas gegen Fotos einzuwenden. Nu denn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s