Watch Spotting in NYC

Immer wieder überraschend für Besucher, die eher an das Schaufenster-Niveau der Bahnhofstrasse gewöhnt sind: Die a) völlig überladenen Auslagen und b) in Schutzfolie präsentierten Uhren in den Edel-Geschäften an der 5th Avenue & Co. So richtig Lust auf Spontan-Käufe kriegt man da nicht… ausser, es handelt sich um Fakes: Die üblichen Verdächtigen an der Canal Street jedenfalls bieten fast das bessere Einkaufs-Erlebnis:

Die Qualität der Fakes ist zwar nach wie vor beruhigend schlecht, aber ein paar Varianten der Panerai 1950 sind schon erschreckend gut gelungen – für dieses Umfeld. Natürlich kriegt man auch hier „bessere“ Qualität in den Hinterzimmern, aber den normalen Touristen bleibt in der Regel die zweitklassige Fälscherware vorbehalten.

Etwas enttäuschend von der optischen Qualität her war die erste Begegnung mit der hier kurz vor ein paar Monaten vorgestellten Bulova: Ganz so edel kam sie dann doch nicht rüber…

Wie erwartet wirkte dafür Seikos kürzlich vorgestellte SNM037 sehr überzeugend:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s